Wem gehört das Fahrzeug?

bist du volljährig ?

Ja, ich bin 27.

14 Antworten

Im kaufvertrag steht meine Mutter drin.

Das ist dann schon mal ein sehr starkes Indiz dafuer, dass das Motorrad deiner Mutter gehoert.

Die in deiner Frage vorgebrachten Argumente (du bist im Besitz von Schluessel und Unterlagen, Vater steht im Brief, Kennzeichen u.s.w.) duerften kaum ausreichen, dieses zu entkraeften. Eine entsprechende Aussage deiner Mutter hingegen schon.

Wenn es zum streitfall kommt, wäre es für mich in Ordnung wenn meine Mutter das Motorrad bekommen würde, denn sie würde es mir natürlich sofort wieder geben, jedoch scheint mein Vater allem Anschein nach ein Pisser zu sein.

Meine Eltern sind nicht mehr zusammen. Nebenbei erwähnt.

0
@Firza219

Dein Vater ist lediglich Fahrzeughalter und Versicherungsnehmer aber keinesfalls Eigentuemer. Deine Mutter hat einen Herausgabeanspruch, den sie notfalls auch leicht gerichtlich durchsetzen kann.

1

Eigentümer ist ersteinmal der, der im Kaufvertrag steht. Wer in der Zulassung steht oder die Versicherung bezahlt ist hierbei irrelevant. Im juristischen Streitfall muss dann noch geklärt werden, wer tatsächlich den Gegenstand bezahlt hat. Aber das ist dann was, worüber sich nur Anwälte freuen.

Das Motorrad habe ich im Dezember gekauft. Gebraucht. Im kaufvertrag steht meine Mutter drin.

Das ist ein Indiz dafür, dass es deiner Mutter gehört.

Eigentümer ist Deine Mutter, sie hat es gekauft. Besitzer bist Du, da Du den Brief und den Fahrzeugschein (welcher Name steht da drauf?) hast. Auf wen das Fahrzeug versichert ist, oder was auf dem Nummernschild steht, ist dabei völlig unerheblich.

In den Papieren steht sein Name.

0

Der Eigentümer ist immer der, der den Kaufvertrag besitzt, unterschrieben und auch gezahlt hat.

Der Halter darf ein anderer sein, der ist dann für alles finanzielle zuständig und auch für Versicherung und ist bei Behörden als Halter eingetragen. Somit hat er das Fahrzeug zu unterhalten.

ah, ich lese gerade, der die laufenden Kosten zahlt ist der Vater. Darum gehört ihm das Fahrzeug trotzdem nicht. Er ist nur "Halter", kein Eigentümer. Kann man ganz schnell ändern.

0
@adelaide196970

Er bezahlt keine Kosten.
Weder Kraftstoff, noch Steuer noch Versicherung. Das alles bezahle ich.

0
@Firza219

na also, umso besser. Dann gehört es also der Mutter. Und die kann es an dich für 100 Euro verkaufen. Kaufvertrag aufheben. 100 auch tatsächlich zahlen und Beleg aufheben.

0

Was möchtest Du wissen?