Wem gegenüber darf das Einwohnermeldeamt auskunft erteilen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar, mit dem Datenschutz ist es bei uns nicht so genau. Sie erfahren ohnehin nur ob Du dort gemeldet bist. 

Wenn dein Mobilfunkbetreiber eine offene Forderung gegen dich hat, hat er ein berechtigtes Interesse daran, deine ladungsfähige Anschrift herauszufinden, um die Forderung gerichtlich geltend zu machen.

Beispiel: Es kann ja nicht sein, dass gegen Verträge verstoßen wird und der Gläubiger keine Möglichkeit hat, seinen Schuldner zu finden. Das würde sich sehr schnell herumsprechen und niemand würde seinen Handyvertrag bezahlen. Das geht natürlich nicht.

Er darf Deine Adresse erfragen und muss dafür bezahlen. Das ist auch in Ordnung, wenn Du versuchst, vor den Schulden, die Du bei denen vielleicht hast, abzuhauen. Wenn Du keine Schulden hast, haben die ein berechtigtest Interesse daran, Deine richtige Adresse zu kennen. Sonst würden gesetzliche Datenspeicherungen keinen Sinn machen.

Auskunft zur Adresse beim Einwohnermeldeamt erfragen?

Hallo liebe GuteFrage Community, ich (15) bin zurseit dabei meinem Freund (17) zu Helfen seinen Vater ausfindig zu machen, leider hat er nur sehr wenige Infos über Ihn und von seiner Mutter bekommt er keine Auskunft über ihn.Jetzt wollte ich mal Fragen, ob er beim Einwohnermeldeamt auskunft bekommen würde und wie würde dies ablaufen ? Ich wäre über jede hilfreiche Antwort dankbar!!:)

...zur Frage

Darf Vermieter Auskunft vom Einwohnermeldeamt verlangen?

Ich bin umgezogen, aufgrund eines Mietvertrags der, das bestätigte mir auch ein Anwalt, auf Täuschung beruhte. Das soll hier aber nicht Thema sein. Weil ich erst die Ergebnisse des Rechtsstreits abwarten wollte und ich nach vier Wochen wegen dem vermeintlich ungültigen Mietvertrag wieder ausgezogen bin habe ich mich nicht umgemeldet. Es soll hier auch nicht Thema sein, ob ich mich trotz des baldigen Auszugs und Rechtsstreits hätte ummelden müssen.

Jetzt kam mein Vermieter zu mir an und teilte mir mit, ich sei seit meinem Einzug vor vier Wochen nicht polizeilich gemeldet, was nicht gut für mich wäre. Inwiefern geht dies ihn was an, ich bin ja nicht flüchtig oder so.

Meine Frage: Kommt ein Vermieter so einfach an die Daten vom Einwohnermeldeamt? Schließlich muss doch dort dem jemand gesagt haben, dass ich noch nicht gemeldet bin? Darf das EMA das? Wie sieht es da mit Datenschutz aus?

Darf das Einwohnermeldeamt Auskunft an den Vermieter geben?

Bzw. darf der Vermieter Auskunft verlangen?

Einen triftigen Grund gab es in meinem Falle jedenfalls nicht.

...zur Frage

Auskunft des Einwohnermeldeamtes

Hallo, vor kurzen habe ich hier die Frage gestellt, ob das Einwohnermeldeamt die Einzugsdaten an die GEZ weiterleiten darf. Diese wurde verneint. Nun habe ich von der GEZ ein Schreiben erhalten, in dem mir mitgeteilt wurde, dass das Einwohnermeldeamt genau diese Daten weiter gegeben hat. Was ist denn nun korrekt? Darf es oder darf es nicht? Oder versucht mich die GEZ sogar zu neppen? Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?