Wem gebe ich die Erststimme bei der Wahl? Welche Kandidaten sind aussichtsreich?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese wahltaktische Überlegung ist nicht falsch, denn die Erststimme entscheidet lediglich darüber, wer (nach Mehrheitswahlrecht) den Wahlkreis im Bundestag vertritt.

Die Mehrheitsverhältnisse insgesamt werden durch die (wichigere) Zweitstimme beeinflusst.

Es ist meistens so, dass nur zwei Kandidaten überhaupt realistische Chancen haben die meisten Erststimmen zu bekommen, daher stellt sich für den Wähler bei der Erststimme eigentlich nur die Wahl zwischen den zwei aussichtsreichen Kandidaten.

In Berlin-Mitte (Postleitzahl 10555), werden auf dem Stimmzettel ganz oben die Kandidaten Eva Högl (SPD) und Christian Burholt (CDU) stehen. Die Sortierung der Kandidaten orientiert sich an der Stimmenzahl bei der letzten Wahl. Realistich wäre eine Wahlentscheidung zwischen diesen beiden Kandidaten. Unabhängig davon natürlich bei der liebsten Parei mit der Zweitstimme.

Wählen ist immer das Wählen des kleineren Übels.

Danke für die einzige wirkliche Antwort bis hierher.

An alle anderen: Ich weis absolut was eine Erst- und Zweitstimme bedeutet. Lediglich ob es eine Neuregelung (Neuer als 2004) bzgl. Überhangmandaten gibt weis ich nicht.

Soweit ich weis is die genaue Stimmverteilung bei der Erstimme völlig egal, da ausschliesslich der Sieger berücksichtigt wird (und ob es nun 4 Zweitplazierte gibt mit jeweils nur 15% oder einen ersten mit 50% und nen zweiten mit 49% ist NACH der Wahl irrelevant - bis zur nächsten Wahl, wie ich jetzt weis, dank heinmueck) bzw. seiner Partei Überhangmandate verschaffen könnte. Was die Person an sich angeht, damit will ich mich nicht beschäftigen.


Gegen weitere Missverständnisse: Meine Zweitstimme bleibt von dieser Frage und den Antworten hier völlig unberührt.

0
@saCUL

Noch eine kleine Nachbesserung zum Thema Überhangmandate (denn diesen Teil der Frage habe ich vernachlässigt):

Es gibt ein Urteil des Bundesverfassungsgerichtes aus dem Jahr 2008, dass das bisherige Vergabeverfahren für Überhangmandate für verfassungswidrig erklärt. Das Gericht setzte für die Korrektur des Gesetzes eine Frist bis 2011.

Bündnis90/Grüne brachte daraufhin Anfang 2009 einen Gesetzentwurf ein, der die Forderung des Bundesverfassungsgerichtes erfüllt hätte, wenn denn das Gesetz verabschiedet worden wäre.

Es wurde jedoch nicht verabschiedet, weil die Fraktionen CDU/CSU, SPD und FDP diesen Gesetzentwurf (7 Monate vor der Wahl) ablehnten. Warum wohl?

Hier ein Link zur Urteilsbegründung des Bundesverfassungsgeriches: http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/cs20080703_2bvc000107.html

0
@heinmueck

NICE! Dafür gibts jetzt noch n Kompliment! :D

0

Der Kandidat mit der Mehrheit der Erststimmen bekommen einen sicheres Mandat im Bundestag.

Wenn in allen 299 Wahlkreisen Kandidaten, die explizit glaubhaft öffentlich zusagen Volksentscheid einzuführen, dann ist das GG Art.20. Abs.2 "wählen und abstimmen" keine Lüge mehr.

299, ich nenne diese mal Bürgerkandidaten können natürlich nur mit den 299 Partei Kandidaten notwendige Reformen abstimmen.

Im Zusammenhang der Bürgerbeteiligung "abstimmen dürfen" wird das Informations- und Akteneinsichtsrecht der Bürger zur Pflicht der 598 Abgeordneten. Sonst kann man doch überhaupt nichts abstimmen, ohne wissen, welche Tragweite das Programm hat.

Vielleicht werde ich nicht NUR mit meiner Erststimme FÜR VOLKSENTSCHEIDE wählen. Aber dazu muß ich mir erst mal die Aussagen der Partei Programme ansehen.

Viele überschneiden sich ja, viele wollen zufriedene Bürger, Familien, Kinder, Rentner, Finanzen, verständliche Vorschriften in Verwaltung, weniger Kosten in der Verwaltung usw.

Siehe die Befassung Bundestag im Juni 2002.

Das Ergebnis Volksentscheide findet sich ab S. 24032 http://dip21.bundestag.de/dip21/btp/14/14240.pdf

0

Darüber sollte man selbst ernsthaft nachdenken.

Keine Stimme ist "weggeschmissen". Auch wenn einer von einer kleinen Partei (Z.B. AUF-Partei)Deine Stimme bekommt, so ist das im Wahlkreis vor Ort für die weitere Arbeit (i. d. Falle von AUF-Partei)sehr wichtig, da ein gutes Abschneiden eines Direktkandidaten - auch eines unterlegenen Direktkandidaten wahrgenommen wird. Das hilft dem Kandidaten (in unserem Beispiel dem Kandidaten der AUF-Partei) bei weiteren politischen Aktionen. Nach der Wahl ist vor der Wahl, gell!!!

Guter Hinweis! ^^

0

Wenn ich weder die SPD noch die CDU wähle, für welchen Kandidaten bin ich letztendlich?

Also, bitte haltet mich nicht für blöd, ich versteh einfach nicht so viel von Politik. Ich denke mal wenn ich nicht frage, bleib ich ja unwissend, also helft mir bitte auf die Sprünge. Also ich hatte das auch in Politik. Man wählt nicht direkt den Bundeskanzler sondern Parteien. Es gibt ne Erststimme(Kandidat) und ne Zweitstimme (Partei). Ich denke das versteh ich alles. Die hälfte der Sitze im Bundestag wird dann auf die meistgewählten Kandidaten verteilt und die andere Hälfte wird durch den Anteil, den die Partei bekommt, verteilt ( mit dieser einen Liste, mit der Reihenfolge der Kandidaten ) Berichtigt mich wenn ich was gaaanz Falsches hier sage.

Aber nun zu meiner Frage: wenn ich beispielsweise die FDP und die Tierschutzpartei wähle ( ich weiß es passt nicht zsm und so. ich will einfach nur darauf hinaus, dass NICHT die SPD oder die CDU gewählt wird ), für welchen Kanzlerkandidaten bin ich dann letztendlich. Ich meine, ich kann ja nicht davon ausgehen, dass die Partei die ich wähle, es eh nicht zur Mehrheit schaffen wird, sonst könnte ich ja gleich das Wählen lassen. Das wiederum finde ich auch unsinnig, da sonst die Demokratie flöten geht. Aber mich nur zwischen den beiden Parteien zu entscheiden, bei denen es einen Kandidaten gibt, entspricht ja vielleicht nicht meine Interessenvertretung..

Also wie wird das geregelt?

...zur Frage

Wie kann ich meinen Fehler, die AfD gewählt zu haben (weil meinem Bruder kurz vor Wahl teures Fahrrad geklaut wurde), wieder gutmachen?

Hi, ich habe dummerweise bei der Bundestagswahl 2017 die AfD gewählt, aus dem Grund weil meinem Bro 1 Tag davor ein sehr teures Sportrad 🚴 aus dem Keller geklaut wurde, und er meinte das war wohl ein Flüchtling, da sind uns alle Sicherungen durchgebrannt und aus Kurzschluss habe ich die AfD gewählt, was ich nun aber bereue.

...zur Frage

Wahl Vorsitzender

Hallo zusammen, am Freitag war bei uns konstituierende Sitzung. Es wurde der Vorsitzende und Stellvertreter gewählt. Unser gremium wird aus 11 Mitgliedern bestehen. Bei der Wahl des BR Vorsitzende standen 4 Kandidaten zur Auswahl. Es wurde so gewählt: Kandidat A = 3 Stimmen Kandidat B = 5 Stimmen Kandidat C = 3 Stimmen Kandidat D = 0 Stimmen

Muss man weil A und C 3 Stimmen haben noch einen 2. Wahlgang machen oder würde B den Vorsitz bekommen?

Beste Grüße Rautenstrauss

...zur Frage

Von wem kommt der Personenschutz bei Politikern?

Hallo zusammen,

ich war heute auf einer Wahlkampfveranstaltung einer großen Partei. Bei uns in der Stadt war der Kandidat für das Amt des Ministerpräsidenten zu Gast.

Zu meiner Frage:

Rund um den Kandidaten waren ständig drei aufmerksame Personenschützer in Zivil mit "Knopf im Ohr". Ich würde gerne mal wissen, woher die kommen? Sind die von der "normalen" Polizei? Oder gehören die zum Landeskriminalamt oder einer anderen Behörde?

Außerdem würde mich mal interessieren ob das sozusagen speziell für das Thema Personenschutz ausgebildete Leute sind oder "normale" Polizeibeamte in Zivilkleidung?

Wieso bekommt der Politiker denn überhaupt Personenschutz? Er ist ja noch nicht Ministerpräsident sondern nur Kandidat? Ab welchem "Gefährdungspotential" hat denn ein Politiker also Anrecht auf Personenschutz?

Danke für Eure Antworten!

...zur Frage

Frage zur Politik. Wahl usw?

Ich verstehe folgendes nicht. Aktuell ist die CDU in der Macht. Aber warum ist zB Siegmar Gabriel aus der SPD unser Außenminister und nicht jenand aus der Cdu?

Und warum kann man nur zwischen zwei (im grunde nur einen, da Merkel bereits war) Kandidaten für den Kanzler wählen? Wieso gibt es hier nicht mehr Auswahl - mindestens 5 Kandidaten?

...zur Frage

Darf mich der Schülersprecher als Kandidat für seine Position auschließen?

Bald sind die Schülersprecherwahlen und unser aktueller Schülersprecher hatte eine vor 1 1/2 Wochen eine SMV-Sitzung einberufen. Diese habe ich unglücklicher Weise verpasst , da mir die Sitzung mitten im Unterricht ungelegen kam ( hatte ein wichtiges Thema fürs Abi ). Infolgedessen habe ich mich nachträglich als Kandidat für die Schülersprecher Position per Mail aufstellen wollen , da ich mitbekommen habe das diese Sitzung fuer aufstellen der Kandidaten war. Über ne Woche später bekam ich eine Rückmeldung ( heute ) das am Montag die Wahl stattfindet und ich nicht mehr aufgestellt werden kann , da ich in der einen Sitzung nicht da war. Darf der Schülersprecher dies bestimmen? Die Letzte hatte einem die Möglichkeit gegeben sich noch 3-Wochen nachträglich per Mail zu bewerben. Schule in BW ; Schülersprecher wird per SMV gewählt ohne Rede und co.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?