weltsprache in 100 jahren?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Englisch ist mit dabei. Vielleicht noch zusätzlich eine weitere Sprache. Chinesisch wird das nicht sein, Gründe: Chinesisch ist und bleibt im wesentlichen auf China beschränkt. Die Fläche der spanischsprachigen Länder ist größer und da gibt es auch einen ordentlichen Bevölkerungsanstieg, in China nicht. Außerdem sind die chinesischen Schriftzeichen sehr schwer zu erlernen, d.h. ich kann mir sogar überhaupt keine merken.

Würde die EU aufgrund politischer Überlegungen eine andere Sprache als Englisch zur vorherrschenden Amtssprache machen, könnte das wegen der Bedeutung Europas die Situation auf der ganzen Welt ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute mal, dass eine Abart des Englischen sein wird, die mit dem heutigen Oxford English nicht mehr viel zu tun haben wird. Mandarin wird sich nicht durchsetzen, weil die meisten Chinesen Englisch sprechen werden, im Business Bereich tun sie es ja schon heute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
earnest 31.10.2016, 14:25

Das "heutige", von vielen Deutschen immer noch als "Oxford" English" bezeichnete Englisch ist jetzt schon eine Variante, die selbst in GB nur von schätzungsweise 5% der Bevölkerung gesprochen wird.

0

Da von den meisten Menschen Englisch erlernt und gesprochen werden kann tendiere ich zu Englisch als Verbindungssprache zusätzlich zur regionalen nativ Sprache(n).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
genau14zeichen 31.10.2016, 07:06

Ca. 20% der Menschen sprechen Englisch, das sind nicht "die meisten"..

0
Ursusmaritimus 31.10.2016, 07:14
@genau14zeichen

Du können lesen und verstehen deutsch?

Ich schrieb von Englisch als Verbindungssprache, zusätzlich werden die Menschen weiterhin ihre Regionalsprache/Dialekt verwenden.


3
RecGaming 31.10.2016, 08:09

Englisch ist dennoch die zweit meist gesprochene Sprache nach chinesisch. Jedoch spricht chinesisch ausserhalb von China kaum jemand, was dazu führt, das Englisch am meisten verbreitet ist. Tendenz steigend.

1
Ursusmaritimus 31.10.2016, 08:12
@RecGaming

Hindi und Bengal werden öfter als Englisch gesprochen, aber auch hier gilt die Verbreitung weltweit. Spanisch und Russisch wird auch viel gesprochen, aber Englisch hat eine einfachere Syntax, keine Bedeutungsänderung durch Tonhöhe (wie phonetische Sprachen) und ist besser zu Erlernen.

2

Momentan würde ich zu Mandarin tendieren.

Allerdings lehrt die Geschichte, dass sich in diesen Land schnell alles wieder ändern kann und hundert Jahre sind eine lange Zeit.

Bleiben wir also bei Englisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufgrund der Einfachheit der Sprache: Englisch.
Die englische Sprache ist ziemlich simpel, leicht zu erlernen und einfach auszusprechen. Mandarin als Sprache ist viel zu komplex. Könnte mir aber vorstellen, dass Mandarin die Nr. 2 wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
earnest 31.10.2016, 14:23

Die englische Sprache ist nur als "Basic English" ziemlich simpel. Aber das mag reichen. 

Und einfach auszusprechen ist sie nun wirklich nicht. Unter anderem deswegen, weil Lautung und Schreibung so sehr auseinanderklaffen.

0

Noch einige Jahrhunderte wird Englisch die Weltsprache bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Englisch und Chinglisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ursusmaritimus 31.10.2016, 07:15

Chinglisch wäre dann "Blade Runner"......

0
Ich00011 31.10.2016, 14:37

Was auch immer Blade Runner ist

0

Das dürfte dann immer noch Englisch sein, die chaotische Sprache mit der dümmsten Rechtschreibung. 

Aber frag in 100 Jahen noch mal, dann wissen wir 's.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieselbe wie heute.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich Englisch, auch wird Chinesisch immer mehr popularisiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?