Weltkrieg entfliehen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nimmst du den Begriff "Weltkrieg" wörtlich müsstest du, um dem zu entfliehen, zumindest die Erde verlassen.

Die damit verbundenen Hindernisse müssten eigentlich hinreichend bekannt sein.

Ob nun gerade Norwegen, als NATO-Mitglied eine "sichere Burg" ist, möchte ich doch arg bezweifeln. Abgesehen davon: Was nützt der sicherste Bunker, wenn man sich hinterher wegen der Strahlung nicht mehr ins Freie wagen kann?

Wenn es Atombomben regnet, dann werden auch einige Atombomben Norwegen treffen. Norwegen ist ein Nato Partner, also gibt es dort auch Nato militär basen. Zudem liegt es am Meer und in der Nähe von Russland. Russland würde sehr wahrscheinlich einige auf Norwegen abwerfen. Zudem würde ich sogar behaupten, das es dort genau so unsicher ist wie hier. Deutschland würde vermutlich viele abbekommen, aber da hier nicht besonders kalt ist, lässt es sich hier besser leben. Also wenn jetzt Strom ausfällt oder Nahrung knapp wird. In Norwegen kannst dich nicht so leicht ernähren, da sie fast alles vom Ausland kaufen. Zudem wäre es dort sehr sehr kalt und ohne Strom... naja.

Wenn du schon Weltkrieg schreibst, dann musst du auch Wissen, diese genannte Welt soll doch die Erde sein?

Denke daran, die Erde ist rund, da gibt es kein verstecken.

Klar ist das möglich. Nur ob es was bringt...

Was möchtest Du wissen?