Welpenanzahlung zurück verlangen?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Anzahlung darf sie nur einbehalten, wenn dies kaufvertraglich auch ausdruecklich so vereinbart wurde. Sie kann allerdings auf Erfuellung des Kaufvertrages bestehen. Dies bedeutet, du musst dann den vollen vereinbarten Kaufpreis bezahlen und den Welpen auch abnehmen.

Nimmst du ihn dennoch nicht ab, wird die Verkaeuferin Schadensersatzansprueche geltend machen. Hier wahrscheinlich den vollen Verkaufspreis plus Kosten fuer Unterbringung und Unterhalt bis ein anderer Kaeufer gefunden ist plus eventuelle Kosten, die im Zusammenhang mit der Suche nach einem neuen Kaeufer entstanden sind. Abzuziehen waere dann aber der Erloes, den sie beim Neuverkauf erzielen wuerde. Hierfuer wird sie die Anzahlung dann sicher erst einmal einbehalten, um diese dann spaeter mit der Gesamtforderung zu verrechnen (die dann moeglicherweise den Anzahlungsbetrag deutlich uebersteigen wird).

Es koennte hier u.U. fuer dich am guenstigsten sein, auf das Angebot der Verkaeuferin einzugehen und den Kaufvertrag gegen Zahlung bzw. Einbehaltung der 150 Euro aufzuheben. Je nachdem halt, wie schnell und zu welchem Preis sie das Tier anderweitig verkaufen kann bzw. ob ueberhaupt

Ich hoffe, du hast einen Beleg die Zahlung? Sie kann das Geld nicht einfach behalten, sie hat ja auch keine Gegenleistung erbracht.

Zur Not droh ihr mit Klage.

Habe das per Online Banking gemacht, mit dem Vermerk 'Anzahlung Welpe'

0
@ledivica

Habt ihr irgendwas schriftliches über die Anzahlung von wegen: Die Anzahlung wird auch bei Rücktritt vom Kauf einbehalten? Wenn nicht, muß sie das Geld rausrücken!

Frag sie mal nach welchem Gesetz sie Geld für eine nichterbrachte Leistung nimmt.

0

Stimmt nur zum Teil. Zwar darf sie die Anzahlung ohne entsprechende Vereinbarung nicht als Anzahlung fuer den Welpen einbehalten, sehr wohl darf sie die aber als Anzahlung auf ihren zu erwartenden Schadensersatzanspruch wegen Nichterfuellung des Kaufvertrages einbehalten (sofern der Schaden den Anzahlungsbetrag voraussichtlich uebersteigen wird, sonst nur teilweise).

0
@DerCAM

Dann müßte sie aber sicher nachweisen, dass ihr Schaden entstanden ist und in welcher Höhe? Das wäre ja nur der Fall, wenn sie den Welpen nicht, oder nur zum geringeren Preis verkauft bekäme.

0

Wenn du ihn nicht kaufst muss sie dir das zurückzahlen , sonst hast du ja ihr einfach mal so 150 euro gegeben

Was möchtest Du wissen?