Welpen stubenrein?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich verstehe die Leute nicht die sich überstürzt einen Hund anschaffen. Und schon am 1 Tag kommt die Frage wie du in stubenrein bekommst? Warum ist niemand bereit sich mal vor einer Anschaffungswert Artgerechte Haltung, Pflege zu belesen und zu informieren. 

Mein Rat zur stubenreinheit kommt später. Bitte belese dich zudem über altersgerechte Auslastung, Welpen/Junghund Erziehung ohne Druck, Gewalt oder Schreckreizerziehung. Über das Lernverhalten von Hunden,  Stresssignale solltest du lesen können wann der Hund überfordert ist und ganz wichtig die  Körpersprache von Hunden,das du deinen Hund und andere richtig lesen kannst um Situationen richtig einzuschätzen. Ebenso wann du evtl.konflikte erkennst. 

Stubenreinheit :
Also,Alle 2-3 Stunden raus ungefähr. Das ist so genau nicht zusagen, wichtig ist nach jedem spielen, fressen, schlafen und nach Bedarf. Das kann in 1,5 Stunden 2x sein oder aber erst wieder nach 4 Stunden.

Wichtig ist das du als neuer Halter die Anzeichen dafür erkennst, wann der Welpe sich lösen will. Anzeichen dafür sind Im Kreis drehen, vermehrt schnüffeln, hecheln. Unruhiges umher tapsen, piepsen, jaulen, wimmern.

Sollte der Knirps sich melden, nimmst du ihn hoch und gehst auf eine ungestörte Wiese zu einem ruhigen Löseplatz. Trage ihn dort hin. Dort bleibst du stehen und wartest so lange bis er sich lösen tun.
Warum stehen bleiben?
Oft werden Welpen abgelenkt von anderen Gerüchen oder Reizen und vergessen es tatsächlich sich zu lösen, da wenn man dabei noch spazieren geht,obwohl das Bedürfnis eben noch so groß war :-) da kann ein vorbei fliegendes Blatt sehr spannend sein, meist wenn sie ihr Umfeld erkundet haben, pullern sie dann. Auch lösen sich Welpen , wenn sie sich sicher fühlen. 
Wenn das draußen verrichtet wird, feierst du ne Party mit deinem Welpen, der wird gelobt gelobt, geknuddelt, Spiel ein bisschen mit ihm oder gebe ihn ab und zu ein Leckerchen als Belohnung! Mach als das was einem Welpen Spaß macht.

Sollte es drinnen passieren, schimpfe nicht mit deinem Welpen, kein rein stupsen ins Pipi! Keine Kommunikation.das wird KOMMENTARLOS entfernt.
Wenn du eine Pfütze vorfindest geht es trotzdem nach draußen, auch wenn der Hund sich draußen nicht mehr lösen tut.

Warum?
Weil der Hund damit verknüpft wenn ich Pipi mache geht es raus! Und da du ja so schön gelobt hast, und der Welpe damit was positives verbunden hat. Wird er es lernen das es besser ist sich draußen zu lösen! erst raus danach wird das Geschäft in Abwesenheit von Hund Weg gemacht.

Warum?
Meist beim Weg machen ist man angespannt! Unbewusst natürlich, Brummt vor sich hin, oder aber es kommt ein "Hmm" oder Seufzer. Eine genervte Körperhaltung hat man sicher. Das sollte dein Welpe keines falls wahr nehmen, das er damit nicht schlimmes verbindet. Säubere die Stelle gut am besten mit einem scharfen Reinungsmitzel (bei mir hat Spülmittel geholfen), sollte die Stelle noch nach Pipi riechen ist die Chance sehr groß, das der Welpe den gleichen Ort nochmals aufsuchen wird. Teppiche ebenso ausrubbeln und gut reinigen. Gegenfalls austauschen oder vorerst entfernen!
Wichtig ist, den Welpe auf garkeinen fall zu schimpfen. Denn da lernt er nur das Geschäft verrichten was schlimmes ist und es negativ ist, sich in deiner Gegenwart sich zu lösen. Dann wird er es vermutlich heimlich machen!
Ein Tipp für die Nacht geh, kurz vorm schlafen gehen, nochmals raus mit dem Welpen. Nimm ihn über Nacht mit ins Schlafzimmer, schließe die Tür und richte ihm seinen Schlafplatz ein. Tür schließen deshalb, das du besser merkst wann der Welpe unruhig wird und er nicht in der ganzen Wohnung /Haus umher tapst oder außer Sicht läuft. Das gleicht kannst du auch tagsüber machen, so das du den Hund immer im Auge hast. Für die Nacht , Stell dir auch gegebenenfalls  einen Wecker. 
Mit jeder Lebenswoche wird der Welpe, seine Blase länger kontrollieren können.Auch wenn mal 2-3 Wochen Ruhe war, und es geht mal wieder was in die Wohnung. Nicht verzagen, Geduld und Kopf hoch.
Viel Erfolg :-)

Ich habe mir nicht überstürzt einen Welpen angeschafft ich bin keine 17 mehr und in meinem doch schon etwas fortgeschritten Alter hatte ich schon 3 Hunde die bis auf einen der leider Krebs hatte (aber daran bin ich bestimmt auch schuld) 15Jahre alt waren und damit doch ein ordentliches Alter für einen Hund hatten das habe ich dann wohl auch meinem überstürzten handeln und meiner Unwissenheit zu verdanken  ich habe meinen hunden lediglich eine welpenspielstunde gegönnt sie nicht irgendwelchen hundetrainern ausgesetzt die ihnen lernen Sitz Platz und vorallem bleib zu lernen wir haben den Hund  so ziemlich den ganzen Tag um uns herum und haben es man staune hinbekommen das er neben uns läuft ohne angeleint zu sein ; sich entspannt neben uns legt wenn wir im Garten arbeiten und beim Essen neben uns liegt ohne zu betteln , der auch gut und gerne mal ein paar Stunden  alleine bleibt ohne die ganze Nachbarschaft zusammen zu bellen ; nicht einen Postbote gefressen oder auch nur gebissen hat . Warum um gottes willen wird man in diesem Forum immer nur gemaßregelt  und für doof und unverantwortlich hingestellt .woher bitte soll denn ein Buch  wissen wie mein Hund tickt das weiss ich und mein Hund  also noch mal kurz ich komme schon ganz gut alleine klar wollte eigentlich nur von den Leuten wissen oder hören wie sie es gemacht haben ...jeder aber auch jeder darf in Deutschland ein Buch veröffentlichen ob er Ahnung hat oder nicht .

0

ich hätte dir jetzt ein Sternchen gegeben.

0
@1006sabine

Bei 3 Hunden und genug Erfahrung, brauch man doch keine Tipps mehr um zu wissen wie man einen Welpen stubenrein antrainiert. 

***woher bitte soll denn ein Buch wissen wie mein Hund tickt das weiss ich und mein Hund***

Und woher soll wir wissen wie dein Hund tickt? Du hast ihn doch er seid einem Tag, 

Du hast garnichts falsch gemacht....🤔

0
@Einafets2808

Noch ein mal ich hatte gehofft einfach von jemanden zu hören ich habees so gemacht ob es dann mit dieser kleinen sturen rübe zu hause klappt ist die grosse Frage war eben der Annahme das dieses Forum dazu da ist war wohl ein Irrtum......  das nächste mal werde ich Teenager Probleme ansprechen da bin ich dann bestimmt  richtig ...schade :-( 

0
@1006sabine

Wo ist denn dein Problem? Habe dir doch ne Anleitung zur stubenreinheit geschrieben. 

0

Neben den vielen Tips vor denen es im Netz und auf dieser Seite nur so wimmelt finde ich einen Schlafkarton superpraktisch.

das ist im Grunde ein Pappkarton (gibts im Einzelhandel oft umsonst) der so groß ist das dein Welpe die erste zeit bequem drin schlafen kann. bei meinem Schäfchen war es ein Umkarton in dem mal 2 Topfsets waren wenn ich mich recht entsinne^^ Das Ding wird mit (entbehrlichen) Kuscheldecken, Handtüchern und was in der Richtung da ist schön kuschelig gemacht, vielleicht noch ein Lieblingsplüschi oder ein getragenes T-Schirt mit rein und dann direkt nebens Bett damit.

Hunde, auch Welpen wollen nicht in ihr bett machen, wenn er also muss wird dein Kleiner sich melden.

Pluspunkt: du musst nicht alle 2 Stunden raus sondern nur bei "Alarm", der Kleine kann nicht ais der Kiste raus um ein stilles Örtchen im Schlafzimmer zu suchen, es gibt kein großes gejammer weil du gleich nebendran schläfst und sogar deine Hand in die Kiste hängen lassen kannst.

Minuspunkt: Auch wenns kalt ist, 4.25h am Morgen und 1m Schnee liegt musst du SOFORT in die Puschen springen, den Zwerg untern Arm klemmen und zum Pipiplatz flitzen, wie die Feuerwehr. Wenn er dann gemacht hat wird fleißig gelobt, auch wenn du über Hundesushi nachdenkst weil dir ne Frostbeule am Hintern wächst ;)

Es gibt keinen Weg der um die Pipiwiese herumführt, ganz sicher keine Pinkelmatten, Zeitungen und Katzenklos. Das klingt erstmal gut, dein Hund lernt aber nur das die Wohnung ein Klo ist und am Ende ist es mehr Arbeit als einmal aufmerksam bleiben und 10x am Tag rausgehen.

Ja danke dir mit dem karton das habe ich schon gemacht wir haben ein Handtuch mitbekommen das nach Mama riecht und er liegt wie ein lämmchen darin mit rausgehen ist so ne sache leider hat er noch nie ne leine gesehen und hat ganz furchtbare angst davor das müssen wir noch üben er windet sich wie ein Aal an der Angel und ich möchte ihn nicht gleich am 1.Tag ärgen da wisch ich eben mal schnell durch .. ich bin immer traurig wie schnell man hier abgestempelt und angegangen wird ich dachte es gibt diese Seite um sich zu helfen und mal nen anderen Tipp zu holen ...

0
@1006sabine

Ja, blöde Sprüche bekommt man hier schnell, wie fast überall im schön anonymen Internet zeigen sich hier nicht immer alle von ihrer Schokoladenseite :(

Euer Kleiner läuft nicht weg wenn ihr eine umzäunte Ecke habt (Garten etc.). Ich hab meine Kleine damals erstmal nur mit einer langen, sehr leichten Wollkordel am Halsband rausgetan und gar nicht irgendwelchen Zug ausgeübt, sie hat das albere Gebamsel entweder ignoriert oder durchgelutscht.

Viele Hunde hassen es auf den Arm genommen zu werden, wenn du nicht sicher bist ob du den Welpen wirklich 100% festhalten kannst lass ihn lieber selber laufen. Dabei habe ich gemerkt das sie mir wortwörtlich "folgt wie ein Hündchen", die Leine habe ich mir dann oft gespart wenns nur eben zum pieseln raus ging (letztes Haus in der Sackgasse, nur 1 Nachbar).

1
@Achwasweissich

Danke wenigstens mal einer der versteht was ich eigentlich will wir haben einen sehr grossen und such gut eingezäunten Garten wo es aber auch ganz viele Verstecke gibt die ich nachts ehrich gesagtnicht alle absuchen möchte und an der Leine ist noch nicht seins wir werden das schon packen haben es ja immer werde mich auf alle Fälle hüzen hier nich mal was reinzustellen  danke dir 

0

Wir haben es bei unserer so gemacht:

1) nach jeder Mahlzeit nach draußen getragen und auf eine Wiese gesetzt.

2) gewartet ob sie gepinket oder nen Haufen gemacht hat, wenn ja, gelobt und manchmal ein Leckerchen 

Wenn nein, dann eben wieder rein ins Haus. Wirklich lange spazieren gehen kannst mit nem Welpen nicht.

3) Morgens als erstes und Abends als letztes raus auf ne Wiese gesetzt - gleiches Spiel wie oben 

4) Nachts in den ersten Tagen auch einfach mal raus auf ne Wiese oder in den Garten setzten

Wichtig, geduldig sein, loben wenn der Hund sein Geschäft verrichtet, falls doch mal was daheim auf den Boden geht, ganz wichtig nicht schimpfen, es ist ja quasi noch ein Baby, da weiß er es nicht besser - durch Schimpfen verdirbst eher den Character und die Beziehung zum Rudel. 

Ist zwar in den ersten Tagen anstrengend, aber je nach Hund bist in 1 2 Tagen durch, maximal 1 Woche.

TIPP: Zeitung auf den Boden legen,  Teppiche zusammen rollen und wegstellen. Zumindest für die ersten Tage.

Viel Erfolg! 

Danke Dir aber ich habe schon einen hund gehabt und diesen auch ganz toll erzogen und ein richtiges Familienmitglied daraus gemacht er ist leider verstorben und nun fangen wir von vorne an und ich hätte ganz gern mal ein paar Erfahrungswerte von anderen warum rennen eigentlich hier immer alle gleich mit gezückten Messer los wenn es um Tiere geht auch alte Hasen holen sich gern mal nen Rat von anderen 

0

Also wir haben gerade Aktuell einen Welpen. Ich hab es so gehalten das ich immer dann raus bin wenn er gefressen, gespielt oder geschlafen hat. Also eigentlich immer so bald er etwas Aktion hatte. An die 2std Regel habe ich mich nicht gehalten. Sondern an mein Gefühl bzw. Man merkt es einfach wenn man ein bisschen Ahnug hat.. Nachts hatte ich ihn die ersten Nächte mit im Schlafzimmer. Auf dem Packet hört man ja sofort wenn er wach ist. Dann hab ich ihn geschnappt und bin raus. So hab ich ihn in 1 1/2 Wochen stubenrein gehabt und es ging nur wenig in die Wohnug.

Ohje ... Du hast nen Hund und weißt nicht, wie Du ihn stubenrein bekommen wirst? Über solche Dinge sollte man sich aber vorab schlau machen! Das kann ja dann noch heiter werden ... Immerhin ist Stubenreinheit nur ein winziger Anteil der Erziehung, die bei einem Welpen noch so ins Haus steht ...

Bei einem Hund in dem Alter musst Du stündlich raus, allerspätestens jede 2. Stunde! Besonders dringende Zeitpunkte sind direkt nach dem Aufwachen, Fressen und Trinken. Auch Spielen geht schnell auf die Blase. Sobald Dein Welpe intensiver rumschnuppert, schnapp ihn Dir und geh raus! Wenn er draußen seine Notdurft verrichtet, feier ne Party für den Kleinen :)

Natürlich wird es immer mal wieder drinnen passieren. Nicht schimpfen, sondern einfach trotzdem rausbringen. Wenn Welpi dort nochmal muss, wieder Party feiern bzw. intensiv loben. Über kurz oder lang wird der kleine Fratz das relativ flott lernen und Du kannst entsprechend dem Alter auch anfangen, die Zeiträume zu strecken.

Dir wollte ich das eigentlich gesagt haben das wir schon hunde hatten und ich  mir eigentlich nur noch mal die Erfahrungen von anderen einholen wollte ich werde meine Wohnung weder mit Chlor wischen noch die kleene näse in seine Pipi halten ich möchte ja das er mich mal genauso lieb hat wie ich ihn also kein Grund zur Panik ich bin kein blutiger Anfänger 

0
@1006sabine

Dann frage ich mich ehrlich gesagt, warum Du nicht weißt, wie man einen Hund stubenrein bekommt, wenn Du kein Anfänger bist ...

0
@Secretstory2015

Ich weiss wie man das macht ich dachten nur dieses Forum ist dazu  da um sich auszutauschen  aber  da habe ich mich wohl geirrt ....zum Beispiel war mir diese Chlor Geschichte ganz neu und ich werde diesen Rat auch nicht annehmen weil ich es einfach  für den Hund und auch für mich ne Zumutung finde Chlor riechen zu müssen .  Schade ich dachte hier sind Leute  unterwegs die mir ohne  mich anzupampen sagen he bei mir hat das  gut funktioniert ob es dann bei mir so ist ist die Grosse Frage aber ok wir hatten drüber gesprochen 

0

Nutzer empfehlen, unter dieser Rubrik findest du alles, was du brauchst. Gestern wurde genau die gleiche Frage gestellt, sowie Vorgestern.Also suche es dir raus

Also wo ich meinen hund hatte hat er auch ständig reingemacht um halt sein revier zu markieren da hatte eine bekannte mich draufhin gewiesen mal mit chlor zu wischen hab dies versucht seitdem hatte er nicht mehr reingemacht hoffe es klappt bei dir auch und was auch geholfen hat das ist zwar etwas ekelhaft aber damit merken es die Tiere das es falsch war die schnauze in doe pipi drücken hatte mir ein hundetrainer empfohlen 

Beides totaler Mist. Schnauze ins Pipi drücken ist komplett veraltet und vor allem ist es grausam. Möchtest Du, dass ein Kleinkind in seine Hose gedrückt wird, weil es mal reinpischert und keine Windel mehr trägt? Das würdest Du wohl hoffentlich auch nicht tun.

Und Chlor und all das ist hier auch irrelevant. Es geht nicht darum, dass der Hund markiert. Es ist ein WELPE! Der ist noch nie stubenrein gewesen und muss das alles noch lernen!

2

Scheint kein wirklich erfahrener Trainer gewesen zu sein, mit Ruhe und Geduld kommst eher ans Ziel, da muss man das Tier nicht quälen und mit den Schnauze in seinen Urin tunken, ... macht man bei Babys ja auch nicht, ...

Chlor ist gerade für einen Welpen sehr schädlich, abgesehen davon haben Hunde viel sensiblere Geruchsnerven.

2

upps, ich habe leider für diesen unsinnigen Kommentar ein Daumen hoch vergeben. Sicherlich hat dies kein Trainer empfohlen, diese widerliche und unsinnige Strafe, seinen Welpen mit der Nase in seine Hinterlassenschaften zu drücken ist an Dummheit nicht zu überbieten. Es ist grausig zu wissen, wie viele Hunde bei Menschen leben die nicht mal über Grundkenntnisse verfügen und dann tierschutzwidrige Erziehungsmethoden an ihnen ausleben.

2

Was möchtest Du wissen?