Welpen erst nach 8 Stunden beschäftigen und mit ihn arbeiten: Geht das?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du einen Welpen hast musst du dir unbedingt deinen ganzen Jahresurlaub auf einmal nehmen, denn diese Zeit ist unbedingt nötig. Du solltest nicht arbeiten gehen, bevor er 16 Wochen ist. Nach der Arbeit oder Samstags solltest du einmal in der Woche einen Kurs besuchen in der Hundeschule und oft gibt es da auch noch Kurse zB über schnüffeln oder sowas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihr, der Hund ist wie ein Baby. Sie darf ihn nie aus den Augen lassen (notfalls auch Treppenschutzgitter anbringen) und muß sich um ihn kümmern, er darf nicht allein gelassen werden. Und wegen der Stubenreinheit muss sie auch auf Anzeichen achten, wenn er muß. Also das sieht man.

Und unabhängig davon ganz oft rausgehen und doll loben wenn er was draußen gemacht hat

Sie kann ihn auch mit seinem Namen ansprechen und ihn rufen und doll loben wenn er herschaut oder kommt, das sind so kleine Erziehungsübungen für den Anfang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wotan0000
28.12.2015, 22:07

**Und wegen der Stubenreinheit muss sie auch auf Anzeichen achten, wenn er muß. Also das sieht man.**

Leider sieht man das nur bei den meisten Hunden. Bei meinem nicht, der stand und lief aus. Keine Unruhe, kein Schnüffel o.ä.

Ach, war das eine tolle Zeit. :-))))

3

Ist ja schon vorbildlich das du jemanden hast der sich in den 8 Stunden um ihn kümmert wenn du nicht da bist, allerdings finde ich nicht das es ausreicht nur mal mit ihm rauszugehen...

Ein Hund braucht Beschäftigung und Auslastung auch wenn er erst ein Welpe ist und ganz wichtig ist auch die Erziehung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter hat keine Ahnung und du bist arbeiten. Wie soll der Hund stubenrein werden, wenn der 8 Stunden alleine ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEIN  ;DAS IST NICHT OKAY     bitte   schafft euch keinenwelpen an- mit einem welpenmuß man  alle  2 strunden raus gehen -- manmuß  sichmit hunden sehr gut auskenne, um ihn  ordentlich  aufziehen zu können --  es geht auchnicht darummit  dem hund zu spielen  ode rzu beschäftigen. es geht  darum ihn mit viel hundeverstand zu erziheen und ihm gerecht zu werden--

einenwelpen darf man  bis zum 1/2 jahr   garnicht allein lassen .sonst   bekommt er  panik  und  todesängste -

  also bitte  schafft euch KEINEN WELPEN AN     sied   bitte so vernünftig   und überlegt euch die anschaffung eines   erw.  hundes - wenn dien mutter   auchkeine ahnung von hund ehat  solltet ihr GANZ AUF EINEN HUND VERZICHTEN  BIS  IHR  DUCHLESEN  AHUNG BEKOMMEN HABT : und  ERST DANN   einen hudn  anschaffen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieso schaffst du dir  einen hund an , wenn DEINE  mUTTER   sich um ihn kümmern nmuß ?? 

will deine mutter  einen hund haben-??

will deine mutter alle  2  stunden mit einem welpen  raus gehen?

und  wenn er  in die wohung  gepinkelt hat ,--will sie dann alles  sauber machen müssen? und  nachts muß  der wlepe auch  alle  2-3  stunden raus   in der ersten zeit kannst du da leisten ?

 daruch , dass sich deien mutter um den welpen kümmern muß  ist  er  IHR hund nicht merh deiner -- du bist  nur andens  zum bespielen  da .die bezugsperson wird  deine mutter.

 du bist dir im klaren, dass so einhund 15-18 jahre lebt ?? kannst du  deine  zukunft  auch ohne   die  hilfe deiner mutter  so lange planen ?

- hat  deine mutter kein eigenes leben ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Welpe braucht Daueraufsicht und muss und will in den Wachzeiten beschäftigt werden.

Nein, das reicht nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?