Welpen mit Kitten zamführen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was spricht denn gegen einen erwachsenen, katzengewöhnten Hund?

Bei uns hat Folgendes problemlos funktioniert: im letzten Jahr haben wir zu unserer damals ca. 10 Jahre alten Hündin zwei Katzen aus dem Tierheim geholt. Dass unsere Hündin kein Problem mit Wohnungskatzen hat, wussten wir von zahllosen Besuchen bei katzenhaltenden Freunden und Verwandten.

Im Januar kam dazu noch eine sechs Jahre alte Hündin: ein Jack Russel, also eine Rasse, die man normalerweise nicht zur Vergesellschaftung mit Katzen empfiehlt. Aber wie immer kommt es auf das Individuum an.

Oft geht es gut, wenn ein Welpe, egal welcher Rasse, mit (Wohnungs-)Katzen vergesellschaftet wird. Eine Garantie gibt es aber nicht, diesbezüglich wäre man mit einem erwachsenen Hund auf der sicheren Seite.

Mit einem Jagdhundwelpen holt man sich sozusagen die Katze im Sack... ;-)

Danke :) Beagle ist mein Traumhund aber auch eine große Verantwortung. Es muss gut überlegt sein. Dessen bin ich mir bewusst.

Wir informieren uns mal weiter bevor wir was holen.

Danke für Deine Erfahrung :)

0

ohje, 8 wochen, die sind 4 wochen zu früh von mama weg :(

beagles sind jagdhunde. und ein so junges kitten eine buchstäblich hilflose beute. die mischung kann ganz übel schiefgehen..

da du von urlaub sprichst, dass ein junger hund frühestens mit einem halben jahr langsam(!) daran gewöhnt werden kann allein zu bleiben wisst ihr? ist auch außerhalb der ferienzeit jemand bei euch zuhause?

alles wach hochgelegen ist ist für hunde nicht zugänglich. jede kratzbaumhöhle gibt einen sicheren schlafplatz ab. die katzen werden selbst entscheiden ob und wo sie schlafen wollen. und überrumpelt werden die kleinen so oder so sein ;)

Die sind auch zu früh weg nur die Mama wollte die nimma :( hat sie angefaucht wenn die trinken wollten oder ihr auch nur nahe gekommen sind. Dem Besitzer war des zu gefährlich und hat sie abgegeben. Allerdings nur im Doppelpack.

Der Hund kann mit in die Arbeit. Da ist er mit dem Hund meiner Chefin zusammen und im großen Garten. Arbeite nur halbtags. Alleine wäre der Hund nicht in der Wohnung. Mein Freund kann den auch mit in die Arbeit nehmen. Er is Security und läuft den ganzen Tag um ein Hotel...

Danke für Deine Antwort :)

0
@Mauf86

wäre eig kein grund gewesen die katzen abzugeben sondern einer um zu kontrollieren um mit der mama alles ok ist. katzenmütter verstoßen ihre kinder eig nie ohne guten grund, ohne die fürsorge des menschen wäre ein 8 wochen altes kitten tot. das kann noch nciht für sich sorgen

die häufigsten gründe warum sowas passiert wären entweder dass mama beschlossen hat dass die milchbar zu ist (in dem falle wäre das nicht weiter bedenklich gewesen) oder dass mit dem gesäuge was nicht stimmt, mama also schmerzen hat, oder dass die mutter schon wieder trächtig ist und ihren aktuellen wurf nimma brauchen kann

es ist auch häufig eine ausrede von menschen die wissen dass 8 wochen zu früh ist aber keine lust haben die vollen 12 wochen für die kleinen zu zahlen. mit 8 wochen fangen die nämlich an fest zu futtern und kosten auf einmal geld.. du wärst überrascht wie viele ktiten in dem alter "verstoßen" werden. davor und danach nimmt die zahl wieder deutlich ab

für einen jagdhund wird nur auslauf vermutlich nicht reichen. der braucht kopfarbeit um ausgelastet zu sein. und ein unausgelasteter jagdhund mit katzen als potentieller beute im haus könnte ein riesenproblem werden

3
@palusa

Ok. Haben die Katzen geschenkt bekommen. Wir haben schon immer Katzen und Hunde gehabt nur die Situation ist neu. Also gegessen haben die schon alleine und sind auch Stubenrein. Man merkt des aber schon. Da muss ich euch allen Recht geben. Nur er wollte die hergeben und ich hab auch Erfahrung mit Kitten da wir schon öfter wekche hatten und nicht vor 12 Wochen hergegeben haben.

Wie gesagt, wir überlegen und informieren uns noch. Will auf keinen Fall das der Hund nicht artgerecht gehalten wird.

Vielen Dank :)

0

Deine Katzen werden Dir noch viel Arbeit machen, erst mal, da sie noch extrem jung sind. Warte ab, bis die ins Flegelalter kommen....

Es wäre überhaupt kein problem, zu 2 katzen einen Welpen dazu zu holen, die Katzen erziehen den schon. Sie müsstene infach die Möglichkeit haben, sich etwas erhöht in Sicherheit zu bringen, wenn der Welpe zu grob spielt.Ansonsten: ein Hieb der Katzen auf die Nase und der Hund kuscht...

Ich würde aber warten, bis die Kätzchen sind selber gegenseitig "Sozielverhalten" beigebracht haben (wie weit mal bei Toben gehen kann was kratzen und beißen betrifft, z. B. )

Vergiss die Kosten nciht, zwei Katzen impfen, später sicher kastrieren, entwurmen, entflohen........ Hund kostet noch mal, dazu Hundesteuer, Versicherung.....

Oh ja arbeit machen sie. Süß is es wenn die beiden ruhig sitzen und schauen was sie als nächstes anstellen können... :) Mit den Kosten ist mir bewusst. Wie gesagt wäre es erst in 2 Monaten in unserem Urlaub.

Danke :)

0

das sind kinder. ich glaub eig nicht dass die nen jagdhund erzogen bekommen

2
@palusa

Am besten, ich lerne den Beagle mal kennen... Mit dem Jagdhund is eben so a Sache... Die macht mir schon Gedanken... Hole mir auch kein Hund ohne darüber nachzudenken und zu planen. In meinem Umfeld sind schon einige daran gescheitert nur alleine mit Hund. Weil der doch eine große Verantwortung hat. Welche Rasse wäre den besser? Es ist alles in der überlegung und noch icht sicher... Deswegen ja meine Frage...

0
@Mauf86

Auch ein Jagdhund, der von klein auf "seine" Katzen kennt, würde die nicht jagen! Wir hatten einen Cocker/Münsterländer-Mix, der hat "seine" Katzen beschützt, aber alle anderen weggejagt.

Man muss nur bedenken, dass Jagdhunde draußen eben ihren Jagdtrieb ausleben und viel Bewegung brauchen. Wenn es nur irgendein hund sein soll, wäre man auch mit einem (Mischling) aus dem Tierheim gut bedient.

1

Kümmer dich erst mal um die Kitten, die zu früh von der Mutter getrennt wurden.
Sie wären besser bis zur 12. Woche min. bei der Mutter geblieben, noch besser bis zur 14. oder 16. Woche.
Da hast du jetzt doch erst mal ausreichend zu tun, dass die Tiere sauber werden, halbwegs sozialisiert, entwurmt und geimpft werden etc.
Wenigstens hast du zwei. Das ist schon mal gut.

Die Mama von den Kitten hat die nicht mehr wollen. Anfangs war sie lieb und iwann hat sie die kleinen nur noch angefaucht, aus dem Grund hat der Besitzer die hergegeben. Hunde kennen sie schon da in dem Haus mehrere Hunde sind... Der Hund würde eh erst in 2 Monaten kommen... Meinst des is trotzdem zu früh?

0
@Mauf86

Das ist meines Erachtens die Erziehung der Katze gegenüber den Welpen ... Fein unterbrochen worden ist die mal wieder durch Ahnungslosigkeit. :-/

Um zu beurteilen, wann man Katzen und Hunde am besten zusammenführt, müsste ich mich dahingehend zunächst belesen. Das kannst du dann entsprechend auch selbst.
Da ich generell eher der Meinung bin, dass man Katzen und Hunde nicht so dringend zusammen halten sollte, belese ich mich jetzt nicht für dich. Google kannst du ja vermutlich bedienen.

1
@Rechercheur

Mir ist des schon bewusst das die zu früh weg sind. Deshalb frag ich auch nach und informier mich und hol nicht einfach an Hund und hoffe...

Danke :)

0

Einfach zuführen und gut ist. Die machen das schon. Die Katzen werden eh die Vormachtstellung übernehmen. Ist bei mir auch so ;-)) Mach nicht soviel Tamtam. Natürlich nur,wenn der Beagle auch noch ein Welpe ist. Holt Ihr Euch einen Junghund oder Erwachsenen,müsst Ihr dabei bleiben und niemals allein mit den Kitten lassen.

Danke Schön :)

0

Die Kätzchen sind vermutlich gerade erst bei Euch eingezogen. Lasst sie doch erst mal richtig ankommen und sich eingewöhnen. Und Vertrauen und Bindung zu Euch aufbauen... Dann ist immer noch Zeit für einen Hund.

Aber einen Beagle würde ich Euch nicht empfehlen. Beagle sind JAGDhunde und kaum ein "normaler" Mensch (sprich Nicht-Jäger) kann einen Beagle artgerecht führen, erziehen und auslasten. Die Folge sind häufig Hunde, die ein Leben an der Leine fristen müssen (weil sie starken Jagdtrieb haben) und fett werden (weil sie sehr gerne und alles fressen), weil sie zu wenig Bewegung bekommen.

Wäre es Euer erster Hund?

Der Beagle ist nicht unser erster Hund. Hatten vorher schon Hunde. Er hat auch genügend Auslauf da er bei mir in der arbeit im Garten ist und mit dem Hund meiner Chefin spielt. Ja wäre auch erst in 2 Monaten. Jetz wäre zu früh mit den Kätzchen :)

0
@Mauf86
Er hat auch genügend Auslauf da er bei mir in der arbeit im Garten ist>

Einem Hund ist es total egal, ob Du im Garten arbeitest und er dabei ist oder nicht. Er möchte laufen und mit Dir zusammen "jagen" und etwas erleben. Klar kannst Du im Garten auch Leckerchen verstecken usw. (was für einen Beagle ja gut ist), aber das ersetzt auf keinen Fall ausgedehnte Spaziergänge.

mit dem Hund meiner Chefin spielt>

Das finde ich grundsätzlich sehr gut, wenn er von Anfang an Kontakt zu anderen Hunden hat. Aber wenn ich da von meinem Hund ausgehe... der spielt zwar auch bei Spaziergängen sehr ausgiebig mit anderen Hunden... aber trotzdem muss ich noch zusätzlich viel mit ihm spazieren gehen.

Und gerade ein Jagdhund muss anders gefordert und gefördert werden.

4

Beagle welpe oder älterer?

Die kleine ist jetz 12 Wochen alt und die kitten 8!!! :(

0

Was möchtest Du wissen?