Welpen allein sein beibringen?

8 Antworten

mir stellt sich eine andere frage zu erst...kriegst du deinen hund in dieser zeit stubenrein? da musst du wirklich dran bleiben in diesen 6wochen,tag und nacht alle 2std raus...mein tip: die ersten nächte schlafen bei mir welpen in meinem bett,mit körperkontakt und wen sich die hunde etwas an ihr neues umfeld gewöhnt haben schlafen sie in einer box neben meinem bett,dann hör ich wen sie raus müssen...und dieses an eine box gewöhnen kann dir dann auch helfen den welpen 4std alleine zu lassen...was ich zwar nicht wirklich in ordnung finde,weil hunde rudeltiere sind und vorallem als welpe deine nähe sehr brauchen....wen dann fang mit kleinen schritten an gebt eurem hund ruhe und entspannung in einer box (höhle)...jeder von uns kennt das gefühl mitten in einem grossen raum schlafen zu müsse ohne minimum eine sichere wand im rücken,keiner von uns wird in einer solchen situation wirklich gut schlafen und entspannen...hunde sind höhlentiere...am anfang hund in box schicken,zb kommando "geh platz" und wen er drin ist futter rein-> anschliessend hund anbinden oder box zu,kommentarlos,es gibt hunde die jaulen,fiepen oder bellen,..in solchen situationen absolut keine reaktion zeigen,kein "nein",kein "pfui",kein augenkontakt,nix,einfach dem alltäglichen nachgehn und warten bis der hund entspannt (jede reaktion von euch,egal ob positiv oder negativ,ist aufmerksamkeit,was euer wuffi ja erreichen wollte und er wird nur noch mehr jammern,weil er ja bestättigung findet in der aufmerksamkeit) es kann lange dauern und nerven kosten,aber der erfolg zählt,erfolg das auch der hund im alltag ruhiger wird(manche wauzis muss man zu ihrem glück schon fast "zwingen")...hunde schlafen bis zu 18stunden am tag,der rest ist für fressen,scheissen und "jagen"...wir sollten unseren hunden diese entspannung/ruhe geben,jedoch wen wir dann gassi gehen,nicht nur öde herumlatschen sondern uns mit ihnen intensiv beschäfftigen (rudelführer geht mit hund auf die jagd)...ihr werdet sehen das ihr sehr schnell einen ruhigeren und ausgeglicheneren hund habt,der euch viel freude bereitet und der auch selbstständig die höhle aufsuchen wird wen er ruhe braucht ...wen der hund entspannt ist,hol ihn aus der box,nur kurz über den rücken streichel und gut ist...ihr könnt die zeit langsam verlängern wen er entspannt ist um ihn abzuholen ...ich persönlich würde schauen das ich es irgendwie einrichten kann den hund mitzunehmen...oder zb ein nachbar sich nach 1-2std um den kleinen kümmert...

Nein das ist zu früh, in den ersten 3 Wochen soll man den Welpen auf keinen Fall allein lassen, auch nicht kurz. Danach lernt er es ganz schnell, weil er Vertrauen aufgebaut hat. Aber auch dann sind 4 Stunden zu lang.

Es könnte funktionieren, allerdings nur, wenn der Welpe schon vorher größtenteils stubenrein ist. Denn so lange kann ein Welpe seinem Drang, aufs Klo zu müssen, nicht widerstehen. Es kommt auch auf den Charakter des Welpen und die Rasse an, ob er das Alleinbleiben schnell lernt. Vier Stunden sind für einen Welpen schon sehr, sehr lange, ich würde euch also raten, jemanden zu bitten, mindestens alle ein, zwei Stunden nach ihm zu schauen, damit er sich nicht ganz so verstoßen fühlt.

Das Alleinbleiben solltet ihr dem Welpen erst beibringen, wenn er sich ein bisschen an euch gewöhnt hat. Also fangt nicht gleich am ersten Tag, an dem ihr den Kleinen bekommt, damit an, denn das wäre sehr heftig für den jungen Hund. Zunächst sucht ihr einen gefliesten Raum, in dem es kein großes Problem ist, wenn der Hund etwas Wasser verliert - aber bitte den Welpen nicht für so lange Zeit in ein winziges Badezimmer sperren. Ihr bringt ihn dort hinein und stellt ihm Wasser hin, vielleicht auch eine Decke. Dann keine Abschiedsszene, nur ein "Bis bald!", Tür zu. Zunächst bleibt der Welpe nur ganz wenige Sekunden allein. Nach etwa zehn Sekunden kommt ihr wieder rein, lobt den tapferen Kerl tüchtig und gebt ihm nebenbei was leckeres zu fressen. Das ganze wiederholt sich am nächsten Tag. Die Zeit, in der der Welpe allein ist, könnt ihr immer weiter ausdehnen. Aber bitte macht keine riesigen Zeitsprünge, sondern geht alles entspannt und langsam an.

Mit etwas Glück ist der Welpe am Ende der Sommerferien so weit, dass er 3, 4 Stunden allein bleiben kann. Es gibt allerdings keine Garantie - je nach Charakter und Rasse ist es möglich, dass Welpen so anhänglich sind, dass sie in der Zeit nur eine Stunde oder noch weniger schaffen. In dem Fall müsst ihr euch etwas anderes überlegen.

Mir persönlich wäre es zu unsicher, denn der Zeitraum ist sehr kurz und wenn man dem Welpen unter Zeitdruck beibringen muss, so lange alleine zu sein, kann es den Welpen auch überfordern. Daher würde ich einen erwachsenen Hund nehmen, der es besser aushalten kann. Ich hoffe, ich konnte dir helfen und wünsche dir noch viel Spaß mit dem Hund, LG!

Welpe schon vorher größtenteils stubenrein

was wäre denn das schlimmste, wenn er net stubenrein is?

0
@Teufel403

Dass er eben in die Wohnung reinmacht. Welpen können einfach noch nicht so lange durch halten. Und um dem Welpe die Stubenreinheit beizubringen, muss man etwa alle zwei Stunden raus sowie nach jedem Trinken, Fressen und Schlafen. Es ist nicht sicher, ob euer Welpe es schafft, in den 6 Wochen die ganze Stubenreinheit zu lernen, ich bezweifle es. Deshalb sage ich ja, dass ihr einen Raum suchen sollt, wo man das Wasser vom Hund leicht wegwischen kann, also auf Fliesen etc.

0

Urlaub mit einem Malteser?

Hallo! :) Wir wollen in den Sommerferien in die Türkei fliegen und haben bereits einen Flug gebucht. Das Problem ist aber, dass wir uns zu Beginn der Sommerferien einen Malteser (Hund) hohlen wollen, weil wir in den Sommerferien dann den ganzen Tag für ihn Zeit hätten und ihm dann alles zeigen/beibringen könnten. Muss er dann hier bleiben? Können wir noch ein Ticket für den Hund "nach kaufen" oder zählt er als Handgepäck? Und wenn man ein Ticket kaufen könnte: Wie viel würde es ungefähr kosten?

Ich bedank mich schon mal im Voraus, für eure Antworten! MfG HappinessLove :)

...zur Frage

Wie kann ich meinem Welpen beibringen ein Zeichen zu geben, wenn er auf Toilette muss?

Wir haben seit gut einer Woche einen kleinen mini Malteser Rüden. Er ist jetzt 3 Monate alt und fast stubenrein. Mittlerweile kennt man die zeiten, wann er nach draußen muss, nur ist man zu langsam macht er uns in die Wohnung. Vorhin schnüffelte er ständig am Boden, Da dachte ich mir oh Mist, er muss nochmal, also bin ich mit ihm raus gegangen, Da passierte aber nach 10 min nichts. Drinnen ging es mit der schnüffelei weiter und zack ist das malheur passiert. Kann ich dem kleinen irgendwie beibringen uns besser zu zeigen, wann er mal muss? Oder wie können wir das besser bemerken? Danke für Antworten :)

...zur Frage

Welpe knabbert alles an und beißt?

Habe seit einigen Tagen einen 10 Wochen alten Malteser Mix Welpen, Hundeerfahrung habe ich schon, jedoch nicht unmengen an Welpen Erfahrung. Diese wollte ich mir ersammeln, durch den Welpen sowie durch Foren wie dies hier.

Nun habe ich viel darüber gelesen, dem Hund das Beißen (z.B. beim Spielen in den Finger ), das Knabbern an Gegenständen und das Kratzen an Sachen abzugewöhnen. Jedoch ist es ziemlich schwierig, dem Kleinen dauerhaft zu sagen, etwas nicht zu dürfen wobei er die ganze Zeit weitermacht. Ich müsste rein theoretisch ca. 3 Std. da mit ihm sitzen und ihm beibringen, dass er z.B. nicht Kratzen darf. Er macht einfach ständig weiter.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?