Wie kann ich über die Abtreibung der Welpen hinwegkommen ?

8 Antworten

Mir ging es einmal ähnlich bei einer Katze die ich kastrieren lassen wollte und es sich dann herausstellte das sie trächtig war die Tierärztin meinte das wäre kein Problem für die Kastration.

Für mich war es schon ein Problem deshalb habe ich erst mal auf die Kastration verzichtet und einige Tage später hatten wir zwei Kitten. Für mich war es die richtige Entscheidung.

Das Du über die Abtreibung traurig bist kann ich gut verstehen.

LG

Ein Wurf Welpen kostet eine Menge Geld .. wenn unter der Schwangerschaft / Geburt Komplikationen auftreten, wird es mächtig teuer. Dann müssen die Welpen bis zur Abgabe vernünftig versorgt, geimpft, entwurmt werden.. wer soll das alles zahlen? Du? Muss die Welt unbedingt neue, unerwünschte Welpen haben, wo die Tierheim voll davon sind? 

Richtig gehandelt .. auch wenn es vielleicht nen bitteren Beigeschmack hat. 

Hallo, die Hündin war noch viel zu jung um Welpen zu bekommen. Stell dir vor sie wäre bei der Geburt gestorben? Deine Schwester bekommt zur Strafe keine Weihnachtsgeschenke, außer ein Buch über Aufklärung. Deine Mutter hat richtig gehandelt. Erwachsene müssen auch Entscheidungen treffen die ihre Kinder nicht verstehen.

@Weisefrau

“Deine Schwester bekommt zur Strafe keine Weihnachtsgeschenke...“

Bist Du der Weihnachtsmann? 😊

0
@brandon

Ne, das ist nur ein Vorschlag von mir aber wenn ich der Weihnachtsmann wäre dann....dann,also...weis auch nicht...

0

Kann ich die Tierklinik verklagen?

Mein Hund ist dort elendig erlegen!

Hallo ich bin völlig verärgert, ich mußte meinen Hund Dienstagnacht als Notfall in die Tierklinik bringen, Unser Arzt meinte es müssen sofort Blutwerte und Röntgenaufnahmen sowie auch ggf . ein CT gemacht werden. Kurze Rede wir hin zur Tierklinik die bereits von unserem Tierarzt benachrichtigt wurde dort kamen wir um ca. 2,15 an. Unser Hund bekam dort einen erneuten Anfall ( VERKRAMPFUNG ) es wurden sofort Blut abgenommen und dabei festgestellt, das die Werte nicht in Ordnung sind. Dann bekam unser Schatz Medikamente. Mit der Ärztin vereinbarten wir das unser Schatz dort ersteinmal zur Beobachtung verbleibt. Vereinbart wurde das Sie am morgen weiter Untersucht wird Röntgenaufnahmen und ggf . ein CT gefertigt wird und weitere Blutwerte genommen werden. KLANG ALLES SUPER !. Wir sollten dann am nächtsen morgen gegen 11,00 nach der Visite anrufen um weiteres zu erfahren, gesagt getan, um 11,00 angerufen TOLL fieber weg , Blut i.o. keine Krampfanfälle mehr, sollte jedoch noch zur Beobachtung dort bleiben. 16,37 anruf der Klinik Terry verstorben erneuter Krampf. Ich zur Klinik Rechnung beglichen und unse Schatz geholt dann DAS auf der Rechnung kein Röntgen, keine weiteren Blutwerte und keine weiteren Untersuchungen. Ich fragte nach den Bildern man wich mir aus alles was wir in der Nacht mit der Ärztin vereinbart haben wurde nicht erbracht. Terry ist dort im Alter von 6j erlegen.

...zur Frage

Hunde Virus?

Hallo , auf diesem Weg versuche ich Menschen zu finden die das gleiche Erlebnis mit ihrem Tier gemacht haben wie ich - es war nicht parvovirose (katzenseuche) das wurde festgestellt . Mein Hund hatte innerhalb von wenigen Stunden stark abgebaut. Es hat mit Erbrechen und bluten aus dem after angefangen. Sie wollte nichts trinken und nichts essen . Ihr Bauch war aufgebläht und jede Stunde wurde es schlimmer. In der Klinik haben sie gesagt dass sie so ein agressives Virus noch nie gesehen hätten und dass sie unbedingt auf die intensiv muss . Sie wurde mir sofort entrissen und weg gebracht . Sie sollte 3 Tage dort bleiben aber dazu kam es nicht .. Sie wurde an den Tropf gelegt bekam infusionen und eine wärmedecke/wärmelampe da sie starke untertemperatur hatte . Um 19 Uhr kam der Anruf dass ihr Zustand sich verschlimmert hat und sie die Dosis erhöhen mussten und dass sie nicht wissen ob sie die Nacht überlebt. Um 1 kam der Anruf dass sie es nicht geschafft hat und dass sie nicht wiederbelebt werden konnte. Da sie hoch ansteckend war musste sie sofort weg gebracht werden und alles entsorgt werden. Bis heute weiß ich nicht was meinen Hund umgebracht hat und ich hoffe dass ich jemanden finde der vielleicht die gleiche Erfahrung gemacht hat .

Ich weiß dass jetzt "Antworten" kommen wie ; warum gehst du damit nicht zu einem Tierarzt?

Dazu kann ich gleich sagen dass sie nicht wussten was sie hatte .

Sie wurde gerade mal 4 Jahre alt und ist innerhalb von 6 Stunden daran gestorben .

Danke im voraus

...zur Frage

Wie bekommt man einen geschäftsunfähigen Mieter aus der Wohnung?

Wir haben eine Wohnung an einen alleinstehenden 62-jährigen Mann vermietet. Jetzt hat dieser mehrere Hundert km von zu Hause entfernt einen Unfall gehabt und liegt seit rd. 6 Wochen immer noch im Koma in einer Reha-Klinik, ca. 150 km von seiner Wohnung entfernt, was wir zufällig erfahren haben. Da er für die Miete keinen Dauerauftrag hatte überweist er diese jetzt natürlich auch nicht mehr manuell. Auch hat er erhebliche Rückstände an Nebenkosten bei der Hausverwaltung, die letztendlich dem Eigentümer in Rechnung gestellt werden. Ein Anruf beim Sozialdienst von der Reha-Klinik ergab, dass sie uns aus Datenschutzgründen nicht sagen dürfen, ob es einen Betreuer gibt. Allerdings gab man uns die Handy-Nr. eines Sohnes (ohne Namen und Anschrift). Dieser war wenig erfreut über unsere Kontaktaufnahme, war erbost, dass die Klinik seine Nummer weitergegeben hatte und erklärte, dass er nicht für finanzielle Verpflichtungen seines Vaters aufkäme und "wie wir in einer solchen Situation überhaupt an Geld denken könnten". Klar, der Fall ist traurig. Aber wenn der gute Mann ewig handlungsunfähig bleibt kann das nicht zu unseren Lasten gehen. Wer weiß, ob er jemals wieder die Wohnung wird nutzen können. Wir können ja nicht einfach nach 3 Monaten seine Möbel auf den Bürgersteig stellen - zumal die Wohnung auch noch im 2. Stock ist. Wann ist denn ein solches Mietverhältnis beendet?

...zur Frage

Wie überrede ich meine Eltern dass wir uns einen Hund besorgen?

Hallo liebe Leute,

mein Name ist Marie, bin 17 Jahre alt und ein echter Hundemensch! Ich bin oft mit dem Nachbarshund Gassi gegangen, doch die sind leider seit 5 Jahren weggezogen und sonst lebt NIEMAND in der Nachbarschaft mit einem Hund. Ich selber hatte leider noch nie einen Hund, da meine Eltern keinen möchten. Außerdem lebe ich seit 3 Jahren mit Depressionen, war auch vor ein paar Wochen noch in einer Klinik, die einen Stationshund hatten. Durch ihn ging es mir wieder richtig gut, Hunde sind einfach eine tolle seelische Unterstützung. Das habe ich meinen Eltern auch gesagt. Bevor ich in dieser Klinik war, viel es mir immer sehr schwer morgens aufzustehen, war immer traurig und lustlos. Aber durch diesen Therapiehund war es anders. Ich konnte mich mehr über Dinge freuen, war immer total motiviert, egal ob in der Schule oder Freizeit.

Meine Familie und ich haben keinerlei Tierhaarallergien, das ist nicht das Problem. Es ist die Sache mit dem Urlaub, der Zeit und den Kosten. Wo soll der Hund hin, wenn wir weg sind? Wer passt auf ihn auf? Wer macht alles sauber? Was ist mit den Impfungen? Wer geht mit dem Hund Gassi? Wer macht den Kot im Garten weg? etc.

Da ich in der Schule sehr gut bin und die Hausaufgaben bei mir ruck-zuck gehen und beim Lernen für Klassenarbeiten auch 0 Schwierigkeiten habe (in anderen Worten : Der Streber der Klasse) habe ich sehr viel Zeit für mich und dem Hund. Mit dem Kot wegmachen habe ich auch keine Probleme, habe ich wie gesagt beim früheren Nachbarshund auch gemacht. Ich würde auch nicht mehr bei jedem Familienurlaub mitfahren.

Leider haben wir in der Nähe auch kein Tierheim, bei dem man sich um die Hunde kümmern kann.

Wie kann ich meine Eltern überreden?

LG, Marie

...zur Frage

Klinikbesuch wegen Depressionen aber er will mich nicht besuchen?

Hey, ich bräuchte mal einen Rat von Außen. Seit einigen Monaten leide ich an einer Depression, welche Phasenartig auftritt. Vor zwei Wochen hat mir meine Mutter verkündet, dass sie das nicht mehr mit ansehen kann und hat mich kurzerhand dazu überredet, stationär in einer Klinik aufgenommen zu werden. Ich war fix und fertig und mit meinem Aufenthalt in der Klinik komplett überfordert. 1einhalb Wochen war ich dort - in der Zeit kam mein Freund (wir sind seit fast 2 Jahren zusammen) mich nicht einmal besuchen. Wir haben eine Fernbeziehung und er arbeitet, aber ich habe ihm gesagt dass es mir echt helfen würde wenn er mich wenigstens am Wochenende besuchen kommen würde. An dem ersten Wochenende kam er nicht, weil er seinen Geburtstag planen wollte. Am zweiten kam er nicht, weil da seine Geburtstagsfeier war (nichts großer, er ist mit seinen Jungs feiern gegangen). Wir haben in der Zeit nur 1 mal telefoniert, dabei musste ich ihm jeden Wurm aus der Nase ziehen. In der Zeit hat er 2 mal mit mir einen Whatsapp streit angefangen. Er war sauer weil er fand man hätte ihn mit einbeziehen sollen als es darum ging, ob ich in die Klinik sollte oder nicht. Also alles in allem hat er es geschafft, meinen Aufenthalt dort noch schlimmer zu machen als er ohnehin schon war. Ich bin traurig, verletzt und enttäuscht. Aber dann wiederum muss ich sagen, dass mich meine Depression besonders empfindlich und misstrauisch anderen gegenüber gemacht hat - findet ihr, ich reagiere über? Letztes Wochenende haben wir uns endlich wieder gesehen und da hat er auch noch gesagt, dass er es doof findet dass ich ausgerechnet in der Zeit in die Klinik musste, als sein Geburtstag anstand, ich sei ja auch gar nicht suizidgefärdet gewesen (gefragt ob ich selbstmordgedanken habe oder generell wegen meiner Depression hat er übrigens nie). Ich bin dankbar für jeden Rat, denn jemand für mich hat.

...zur Frage

Schlechtes Gewissen meinem Vater gegenüber! Bitte schnell!

(Zuerst: ich weiß ich habe diese Frage erst vor einer Stunde gestellt,aber bloß 2 Antworten bekommen die mir nicht wirklich weiterhelfen :( Brauche aber schnelle Antworten da mein Vater morgen nicht mehr zu erreichen ist)Hey :/ Mein Vater und ich wollten einen border collie Kaufen,er liebt schwarz weiß,ich eher nicht so,und hätte lieber einen Blue merle von dem ich mein haben Leben geträumt habe - über Monate hinweg habe ich versucht ihn zu überreden aber er hat so einem seinem Wunsch festgehalten,einen schwarz Weißen zu kaufen.Heute haben wir 2 Welpen angesehen,1 schw.weiss und 1 Blue,da konnten wir und nicht entscheiden und haben abgestimmt.Meien sis und ich waren für Blue,also hat er den Kaufvertrag unterschrieben.aber es hat mir ja fast das Herz gebrochen ihn zu sehen wie zärtlich und liebevoll er den sch.weissen verhätschelt hatte. Nun ja...es tat mir so leid das ich ihn jetzt gesagt habe es wäre ok für mich wenn er sich umentscheiden würde.Doch er sagt es ist schon ok! Das glaube ich ihm nicht,er sah den Rückweg so traurig aus 😞 was soll ich tun? :( Ich heul ja fast 😂

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?