Welpe will nicht gassi?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

er wird schon Gassi gehen, dafür ist es noch zu früh

doch er muss sich erstmal an die Leine/Halsband gewöhnen 

Stubenrein: da braucht man viel Zeit für - mind. so alle 2 Std. raus - kurze Zeit nach dem Fresschen - 

mein Tip - hol dir Lektüre und lese dich ein. man kann da recht viel falsch machen. 

viele Welpen werden mit 8 Wochen abgegeben - Verantwortungsbewusste mind. mit 10 oder besser mit 12.

Kurze Strecken ist sehr gut

Danke für die Antwort.

Habe mir schon Paar Bücher zur Erziehung besorgt und lese regelmäßig im Internet nach wie man es richtig machen sollte.

Er war nun leider ein Geschenk, ich selber hätte bis zur 12ten Woche gewartet.

0
@W33zY

wichtig ist auch der Kontakt zu kleinen und großen Hunden - für die Sozialisierung - bitte nicht bei großen Hunden auf den Arm nehmen - damit kannst du das Fellmonster zum Beller erziehen - Sie meinen Sie sind größer und bellen von oben runter

0

In dem Alter muss der Hund noch nicht gassi gehen in dem Sinne.

Such mit ihm regelmäßig den selben ruhigen Platz zum lösen auf und warte dort.

Der ist noch zu klein. Wenn überhaupt nur 5 min gassi. Aber selbst dass dürfte noch fast zuviel sein. Geduld. Mit hat mal einer gesagt so alt sie sind soviele Minuten soll man gehen. Also grob 10 Wochen = 10 Minuten... musst eben langsam machen.

Laufstall für den Welpen? Hund - stubenrein?

Hallo ihr lieben. Ich bitte um Antworten von Leuten die aus Erfahrung sprechen können.

Es geht um folgendes : unser Welpe ist ist jetzt 11,5 Wochen alt und lebt seit 3 Wochen bei uns. Wir arbeiten sehr an der Stubenreinheit, dennoch habe ich das Gefühl das er immer noch nicht versteht , dass es zuhause verboten ist, und es toll ist wenn er draußen sein Geschäft erledigt. Er wird immer von uns gelobt draußen und wenn er zuhause macht sagen wir streng "nein" und unterbrechen ihn fast immer - gehen dann mit ihm raus. Manchmal sind wir dann gassi, er macht pipi, (oder auch nicht) und sobald wir in der Wohnung sind lässt er es trotzdem wieder laufen.. obwohl er draußen war. In den 3 Wochen die er jetzt bei uns ist konnten wir keine Verbesserung feststellen. Das es nicht von heute auf morgen klappt ist uns bewusst, aber er gibt weder Bescheid noch hält er sich zurück es in der Wohnung zu machen. Manchmal pinkelt er 3x in einer Stunde überall hin (das ist für mich ein Zeichen das er nichtmal versucht es zu halten). Nun denken wir über einen Laufstall nach da ich gehört habe es kann dabei sehr hilfreich sein, da sie lernen auszuhalten weil sie nicht in ihren Bereich pipi oder kaka machen wollen. Und wir wollen natürlich nicht das die komplette Wohnung überall und ständig mit Urin und Kot voll ist. Was haltet ihr von einem Stall und wann steckt man ihn darein ? Wenn man mal außer Haus geht ? Wie lerne ich ihm das "aushalten" am besten und wie kann ich ihm noch klar machen das es zuhause nicht richtig ist ?

...zur Frage

*Welpe beißt Mama immer*

Hallo ihr Lieben, und zwar brauch ich euren rat, mein Welpe (9. Wochen alt) beißt seine Mama immer in den Hals etc. ihr Hals ist auch schon ziemlich mit stellen versäht :( Habe bei ihr jetzt Wund/Heilsalbe rauf gemacht.

Sie beißt/knabst aber nur wenn wir Gassi gehen und sie dann eben von der Leine laufen.

Nun weiß ich aber nich wie ich es meinem Welpen abgewohnen soll das sie es lässt, den die Mama wehrt sich so gut wie nie :S

Würde mich sehr über HILFREICHE antworten freuen.

MfG

...zur Frage

Eltern wollen meinen Welpen wieder abgeben. Was tun?

Hallo erstmal.
Also, ich habe meinen Welpen (Jack Russel, 10 Wochen) schon seit dem er 6 Wochen alt war. Seit ich den Hund habe bin ich wirklich jeden Tag (und das Wissen meine Eltern auch) um 6 aufgestanden, hab dem Hund Wasser & Futter gegeben und bin danach mit dem Hund Gassi gegangen und dann bin ich den ganzen Tag über alle zwei Stunden mit ihm Gassi gegangen.
Nur heute morgen war ich halt müde weil ich eben keinerlei Unterstützung mit dem Hund kriege. Und dann bin ich an dem einem Tag einmal nicht gegangen weil ich meinen Wecker verschlafen habe und mein Hund hat halt ins Wohnzimmer aufs Laminat gepinkelt und meine Eltern sind komplett ausgerastet, haben mich angeschrien und meinten, dass sie den Hund wieder abgeben wollen. Aber ich frage mich warum sie mir den Hund überhaupt geholt haben wenn sie keine Lust auf ihn haben? Man muss sich doch im Klaren darüber sein das ein Welpe eben erst lernen muss stubenrein zu werden oder?

Schuldigung das es so lang geworden ist. Danke für antworten. Lg :)

...zur Frage

Mein Welpe bellt andere Hunde an. Was kann ich tun?

Hallo. Mein welpe ist 10 Wochen jung. Wenn ich mit ihm gassi gehe, ihn noch auf dem arm habe (Treppenhaus) und er andere Hunde sieht, dann ist er relativ still.

Aber wenn er andere Hunde sieht, die an ihm zum Beispiel kein Interesse zeigen, dann bellt der rum und lässt sich auch mit stillen Worten nicht beruhigen.

Es ist kein bösartiges bellen, denn wenn die anderen hunde ihm zum Beispiel spielen, dann ist er zufrieden :)

Menschen bellt er nicht an. Nur Hunde die ihm zu "langweilig" sind.

Was kann/sollte ich machen?

Ihn versuchen mit der Leine etwas zu ziehen (so habe ich es in einem Forum gelesen) ist schlecht, da ich ihn erstmal an Leine etc. gewöhnen muss.

Vielen dank schon mal :)

...zur Frage

Hilfe Wölfe im Pfälzer Wald 🌳?

Hallo Leute ich werde mir in 2 Einhalt Wochen ein American akita hollen. Und jetz habe ich Angst im Pfälzer wald gassi zu gehen. Ich habe die Befürchtung das sie meinen akita angreifen könnten. Als Welpe werde ich erstmal in den Parks und den Feldern mit ihm gassi gehen aber wenn er ausgewachsen ist will ich mit ihm halt im Pfälzer Wald gassi gehen. Könnte er sich zu Not selbst verteidigen bis ich Hilfe Holle. Ich weiß das Klingt jetz bestimmt doof was ich sage aber ich weiß nicht wie ich reagieren würde in so einem Fall. Ps: der American akita ist ein Rüde wäre es also noch schlimmer ?😫 Hilft mir bitte

Lg Tufan

...zur Frage

Welpe versteckt sich, wenn ich Gassi gehen sage und er sein Geschirr sieht...

Hallo wir haben seid 2 Monaten eine kleine französische Bulldogge. Es klappt alles wunderbar, er hat sich bestens an uns gewöhnt und fühlt sich pudelwohl. Wir haben nur ein Problem, wenn ich Gassi gehen sage, oder er sein Geschirr sieht flitzt er sofort in sein Körbchen und legt sich hin, dass man Mühe hat ihm sein Geschirr umzumachen. Vor die Wohnungstür bekomme ich ihn nur mit Leckerlie, also wenn ich möchte, dass er alleine rausläuft. Unten ab der Haustür ist wieder alles super. Er läuft wie eine 1 an der Leine und hat auch Spaß am Gassi gehen. Auch sein Geschirr stört ihn nicht, wenn wir unten sind. Er hat auch keine schlechten Erfahrungen beim Spazieren gemacht.

Was mache ich falsch oder kann ich anders machen, damit er sich freut wenn man Gassi sagt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?