Welpe Terassenstufe

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach Dir keinen Kopf!!! Das macht GAR NIX!!! Vielleicht fällt der Dussel mal runter, aber das ist gar kein Thema!!! Man soll Welpen nicht überfordern, und Du denkst vielleicht auch an HD, aber wenn ihm DAS schaden sollte, wie sieht dann sein Leben aus, wenn er erstmal 20 kg wiegt. Da kannst Du ihn ja nicht tragen. Nene, das paßt schon, ganz sicher!! LG und einen dicken Knutsch auf die liebe Lefze!!!

Hallo, ich bekam meinen Doggenwelpen mit schon 6 Monaten und er konnte keine einzige Stufe laufen, weil er ebenerdig aufgezogen wurde. Er wurde vom Züchter gebracht und meine Eingangstreppe hinauf getragen. Da ich in meinem Haus auf 2 Etagen lebe und auch noch die Treppe zum Eingang im Hochparterre ist, hatte ich ein Problem. HD-Probleme waren nicht vorhanden (lt. tierärztlichem Bericht). Tragen konnte ich (42 kg) meinen "Welpen" (20 kg) aber nicht und wir mussten doch raus! Die obere Etage habe ich zunächst "abgeschrieben" und im Erdgeschoss mit dem Welpen kampiert. Die Treppe nach unten (Eingangstreppe) ging ganz prima am Brustgeschirr - ich habe ihn zumindest etwas gehalten. Aber raufzu kam mir der strenge Winter mit Schneesturm und Kälte entgegen: die erste Stufe habe ich ihm die Pfötchen einzeln gesetzt, die zweite Stufe ging schon besser, und die letzten 5 waren fast nichts! Nach einer Woche wollte mein "Welpe" überall mit. auch nach oben (da ist nämlich die Toilette). Er kam von ganz alleine rauf. Runter ging's besser mit Brustgeschirr. Das gleiche war mit dem Keller und dem Dachboden. Aber nach vier Wochen war aller Stress Vergangenheit. Heute kennt meine (inzwischen 2 jährige) Dogge keine Ptrobleme mit Treppen, egal wie eng und wie hoch. Das müsste auch ein Labrador können. Es sollte nur nicht dauernd von ihm gefordert werden. Aber diese eine Stufe muss er ohne Schaden schaffen - oder gibt es HD-Verdacht?

Stratplayer89, herzlichen Glückwunsch zum "Nachwuchs", ich freue mich sehr für dich! :-)

Also wegen der Stufe zum Garten brauchst du dir absolut keine Sorgen zu machen. Im Gegenteil, "schwieriges" Gelände fördert die Motorik! Im Gegensatz zum User YarlungTsangpo bin ich der Meinung, dass du deinen Welpen bedenkenlos auf Fliesen & Co. halten kannst. Es ist wichtig, dass er sich mit möglichst vielen verschiedenen Bodenbeläge vertraut macht. Dein Hundi wird schnell lernen, wie er sich auf glatten Böden zu bewegen hat.

Evt. Gelenksprobleme beugt man am besten mit trainierten Muskeln, Sehnen und Bändern vor, die ein schwaches Gelenk stabil halten und somit entlasten können. Deshalb finde ich es kontraproduktiv, einen gesunden Welpen möglichst oft zu schonen. Lass den Welpen jetzt schon die Treppen hinauf steigen! Das stärkt seine Muskeln, Koordinationsfähigkeit und sein Selbstbewusstsein. Auch ein Tier muss lernen, seine Beine gezielt einzusetzen, ist mit vier Beinen gar nicht so einfach ;-)

Hingegen Treppen hinunter würde ich ihn nur hin und wieder mal laufen lassen, da er dabei schon wiederholt Schläge auf die Vorderbeinen und den Rücken kriegt, weil sein Bewegungsapparat noch nicht ausgereift ist.

Eine Welpenspielgruppe ist m. E. nicht unbedingt notwendig. Wenn du trotzdem eine besuchen willst, warte noch 2 Wochen bis eure Beziehung gestärkt ist. Ich würde unbedingt darauf achten, dass das Freispiel der Welpen von dem Hundetrainer kontrolliert wird. Leider erfahren die meisten Welpen bereits da schon ein traumatisches Erlebnis, weil sie von stärkeren Welpen angerempelt, überrannt und überfordert werden. Bei einem guten Hundetrainer bekommst du vorwiegend das soziale Hundeverhalten erklärt, damit der Hund sich gut in die Gesellschaft integrieren lässt. Dem Hund die Kommandos "Sitz" & Co. beizubringen, ist der leichteste Teil der Erziehung und kann in jedem Alter noch erfolgen. :-)

Kennst du einen erwachsenen Hund, der sich anderen gegenüber rücksichtsvoll verhält? Nicht ängstlich oder grob und auf keinen Fall einen pubertierenden Rülpel! Ein gut sozialisierter Hund kann deinem Kleinen mehr hündisches Benehmen beibringen als ein Rudel unkontrollierter Welpen. :-)

Ich wünsche dir viel Freude mit deinem kleinen Labi und alles Gute!

Was möchtest Du wissen?