Welpe stubenrein machen, Labbi?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Welpe muss Tag und Nacht etwa gut alle 2 Stunden raus (manchmal wirst du auch Tage haben da muss er vielleicht auch mal schon wieder nach einer halben Stunde, auch nachts)

Zudem nach jedem fressen, schlafen und spielen. 

Du suchst mit dem Welpen einen ruhigen Ort auf wo er so wenig abgelenkt ist wie möglich.

Hier ist Geduld dann sehr wichtig! Manche Welpen lassen sich schnell ablenken und vergessen eine Zeit lang das sie eigentlich mussten. Daher ist es wichtig zu warten bis er gemacht hat.

Das kann also auch sein das du nachts mal 10 Minuten oder ne halbe Stunde mit ihm auf der Wiese stehst, ich hoffe da drauf bist du vorbereitet.

Und wenn er draußen macht musst du extrem loben und eine regelrechte Party feiern.

Wenn drinnen ein Missgeschick passiert wird es kommentarlos weg gemacht. 

Den Welpen bringst du aber vorher am besten in einen anderen Raum und lässt ihn sich kurzzeitig selber beschäftigen. Denn beim weg machen strahlt man häufig auch Missmut aus und das spürt der Hund. 

---

Zum nachts schlafen:

Bitte richte dem Hund eine Ecke in deinem Zimmer ein. 

Hunde sind rudeltiere und wollen nachts bei ihrem Rudel sein.

Alles andere ist Quälerei. 

Und Sperr ihn nachts nicht in eine Box ein. 

Eine Box die verschlossen ist, ist nur für die ersten Wochen ratsam da der Welpe sich dann nachts gezwungenermaßen meldet da diese im Normalfall nicht ihren schlafplatz beschmutzen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Filonacc
27.11.2016, 17:44

Ja natürlich später kommt er dann in ein Körbchen, dass ist nur für die stubenreinheit.

1
Kommentar von MessagefromA
16.12.2016, 15:12

quatsch! unser hund schläft unten, oben in den Schlafzimmern hat er nichts zu suchen und ihr geht es blendend. Quälerei... wenn ich das schon lese...

0

Da ich zu der Zeit als wir unseren Hund (damals welpe) bekommen haben und mein freund arbeiten war hatten wir keine festen zeiten an denen wir ihn raus gelassen haben. 

Habe ihn bevor ich gegangen bin raus gelassen, er hat gepullert und ich habe ihn belohnt (gestreichelt oder leckerli). Und das selbe dann mehrmals wenn ich bzw wir zuhause waren. 

Wenn er allerdings rein gemacht hat und ich ihn erwischt habe, habe ich laut NEIN gesagt, habe ihn hoch genommen und auf den Rasen getragen. 

Und nach einer Woche war er bereits trocken .

Hoffe konnte helfen 😊

/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt da ja wirklich verschiedenste Methoden. Ich sage dir jetzt mal wie ich meine zwei Hunde erfolgreich mit 3 Monaten komplett Stubenrein hatte:

Alle zwei Stunden sowohl tagsüber als auch nachts raus gegangen. Sie haben in ihrem Körbchen im Wohnzimmer geschlafen. Tagsüber haben sie bald angefangen an die Tür zu gehen wenn sie mussten. Dann natürlich direkt raus. 

Draußen immer vieeeel loben. Wenn doch mal was in die Wohnung geht dann einfach weg machen und danach direkt raus. 

Es dauert von Hund zu Hund unterschiedlich lange bis sie stubenrein sind. Ich bin auch immer direkt nach dem Fressen Gassi gegangen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neben ihm schlafen ist das Beste.
Und nicht warten bis er muss, sondern alle 2-3 Stunden mit ihm rausgehen.
Raus, damit er sich leeren kann.
Wenn er sich bemerkbar macht, dass er muss, auch rausgehen.
Sonst kann er sich ja nicht anders helfen und die Wohnung pieseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Filonacc
27.11.2016, 12:25

Ok danke, ich dachte das der Welpe sich das so merkt : wenn ich jaule und jemand kommt, bekomme ich immer meinen willen, und mein Herrchen ist bei mir.

0

Was möchtest Du wissen?