Welpe rennt durch den Garten

12 Antworten

Wenn Ihr viel Zeit mit dem Training Eures Hundes verbringt, braucht Ihr nicht unbedingt einen Zaun. Nach Einer Woche hört natürlich noch kein Welpe so wie man sich das wünscht... das heisst er hört schon, bloss versteht er Euch noch nicht ;) Für die ersten Wochen könntet Ihr ja z.B. mit Karnickelzaun einen Auslauf bauen. Wenn Ihr mit dem kleinen ordentlich übt, hört er i.d.R. nach zwei/drei Wochen recht gut auf seinen Namen und ein Rückrufkommando. Ein Schleppleine (5m, gibts in jedem gut sortierten Zooladen) hilft auch, die ist leicht und er kann sich nicht aus dem Staub machen :)

Ohne Zaun werdet Ihr immer mit der Angst leben, dass der Hund abhaut, als Rüde, weil draußen eine läufige Hündin vorbei läuft, als Hündin, weil sie ein fremder Rüde "verführt", für beide Geschlechter, weil ein Kaninchen oder eine Katze attraktiv ist; Ihr kommt um einen Zaun nicht herum! Da hilft die beste Erziehung/Welpenschule nicht.

Wir haben auch keinen Zaun, aber der Hund gehorcht ;)

0
@Pumin

Klar, aber nur, wenn Ihr ihn ständig im Auge behaltet.

1

Nun, ihr solltet den Welpen ein wenig mehr in seiner Neugierde begleiten also ab mit ihm zum Gebüsch oder seinen Auslauf mit einem provisorischen Zaun einschränken. Wenn ihr nur auf dem Hintern sitzt und den Hund machen lasst, wird er die Welt alleine erkunden und verliert die Bindung zu euch, wenn er sie je hatte. In einem Rudel ruft keine Mutter sondern holt die Kinder. Unbedingt den Kleinen darauf konditionieren, dass wenn er gerufen wird und auch kommt, dass ne Menge los ist incl. Leckerli.

Wir sitzen nicht nur auf dem Hintern, aber man kann sich ja nicht 24 Stunden mit ihm beschäftigen.

0
@Kornrade

Wie lange beschäftigt Ihr Euch denn mit dem kleinen pro Tag?

0
@Pumin

Fast immer wenn er wach ist :) Keine Ahnung wie lange das ist.

0

DH für deine Antwort Jakker.

Wenn ihr schon im Vorfeld wisst, dass der Kleine die Büsche interessant findet, dann lasst ihn nicht mehr dort hin oder nur unter Aufsicht.

Mein Hund ist mir die ersten Wochen gar nicht von der Seite gewichen und wäre nie allein im Garten (auch groß und unübersichtlich) herum gelaufen.

0

Welche Sträucher am besten als Sichtschutz?

Ich lege gerade mit meinem Partner einen Garten für unser neu gebautes Haus an und wir möchten gerne unsere Terasse mit Sträuchern umrunden, die gleichzeitig als Sichtschutz dienen sollen. Welche wählen wir da am besten? Wollte mich hier umhören, bevor wir zum Gärtner gehen. Je mehr Meinungen und Tips umso besser.

...zur Frage

Frage zu Mietrecht - Sichtschutz im Garten?

Hallo,

Ich wohne seit kurzem in einem Reihenhaus. Zu meiner Wohnung und zu drei anderen gehören Terasse und Garten. Die Terrassen sind durch Schuppen an der Hauswand nicht einsichtig. Der garten verläuft aber am ganzen Haus entlang ohne Begrenzung, trotzdem gehört jedem Mieter eine Rasenfläche direkt vor der terasse bis zum Ende des Grundstückes. Ich habe die Wohnung ganz außen am Haus und mein garten ist durch Zaun und Parkplatz abgegrenzt. Auf der rechten Seite Grenzen aber die Nachbarsgärten. Nun habe ich schnell festgestellt, dass die Nachbarskinder unter Aufsicht der Eltern auf meinem Rasen spielen. Bisher ist es einmal vorgekommen, dass sie auf die terasse sind und an meine Scheibe geklopft haben weil mein Kater am Fenster saß. Als ich einzog und meine terrassenmöbel aufgebaut haben, hatte ich auch ziemlich schnell die Nachbarskinder um mich herum, die ich dann auch den ganzen Aufbau über nicht mehr losgeworden bin.

Ich mag Kinder, sie sind sogar fester Bestandteil meines Berufes. Auch verstehe ich, dass es ihnen schwer fällt diese unsichtbare Grenze zwischen den Gärten zu erkennen und zu verstehen. Aber das sie auf meinem Grundstück spielen, auf die terasse gehen und sogar mit den Eltern teilweise in meinem garten spielen geht absolut gar nicht. Es gibt friedliche Kinder, die stören mich absolut nicht, und da gibt es dann natürlich auch andere Arten von Kindern die den ganzen Tag am schreien sind, inkl. der meckernden und überforderten Mutter.

Nun zu meiner Frage. Ich möchte gerne einen Sichtschutz zwischen meinem und den Nachbarsgärten ziehen. Einfach damit ich meine Privatsphäre bewahre und ich an warmen Sommertagen nicht auf meiner terasse mit vielen Kinderfragen durchlöchert werden :) auch eine Pädagogin hat mal Wochenende und Anspruch auf Entspannung. Darf ich dort einen Sichtschutz ziehen? Die meisten haben eine Höhe von 1,80m. Oder darf es nur ein niedriger Zaun sein?

Ich würde mich gerne über rechtliche Hinweise informieren.

Vielen Dank.

...zur Frage

Welpe: Spazieren oder Garten?

Hallo! Gestern ist ein 8 Wochen Alter Appenzeller sennenhund bei und eingezogen. Er war erst ängstlich ist dann aber neugieriger geworden sodass ich mit ihm ein bisschen im Garten toben konnte. Nun meine Frage: Soll ich die ersten Tage im Haus und im Garten zur Eingewöhnung mit ihm bleiben oder kann ich direkt so für den Anfang 1-2 kleine Runden (5-10 min) gehen?

Ich freue mich auf eure Antworten.

LG Nathalie

...zur Frage

Hund Garten Welpe wie lange?

Hall0,

wir möchten einen Hund haben. Junghund/ Welpe das müssen wir noch schauen...

Jedenfalls arbeite ich bald 4 h morgen auf 4 Tage verteilt. Wir haben einen geräumigen Garten (500qm) und haben vor den kleinen nach dem spaziergang ihm Aufenthlat im Garten zu geben. Meine Mutter läßt ihn dann nach 2 Stündchen ins Haus (bei uns)..oder andersrum? Erst Haus dann raus??

Also ich habe keine Sorge das es Probleme macht, nur welche Pflanzen sind giftig??

LG

...zur Frage

Dürfen sich meine Nachbarn deshalb beschweren?

Hallo. Ich habe einen Hund, der im Garten und auf der Terasse gut und gerne mal bellt, sobald ein Fremder vorbeiläuft. Na gut, ein Hund bellt eben mal, aber sonst bellt er kaum. Das Bellen dauert nicht mal 1 Minute und das passiert 4x am Tag. Ich habe meinen welpen (!) schon seit 5 Monaten und jeden Tag höre ich von Nachbarn, die nicht direkt hundefreundlich sind, dass mein Welpe unerzogen, frech und wie ein dummer durch den Garten springt. Den Kleinkindern wird mein Hund ferngehalten, sobald man sich beim Gassigehen sieht. Heute habe ich ein "Schreiben" - eher ein Schmierzettel in meinem Briefkasten liegen gehabt, auf dem stand, dass es Konsequenzen dafür geben wird, dass mein Welpe anscheinend den ganzen Tag bellt. Er ist ab 21:30 Uhr im Körbchen und ich gehe dann morgens um 7:00 mit ihm gassi, ab da ist die Nachtruhe aber schon längst vorbei. Dürfen sich meine Nachbarn trotzdem beschweren?

...zur Frage

Welpe wie Stubenrein, ohne Garten + Wiese 5min entfernt?

Hallo,

in nächster Zeit soll ein Welpe bei uns zu Hause einziehen. Wir wohnen in einem Haus mit Garten. Leider ist der Garten betoniert bzw. komplett mit Steinplatten versehen. Die nächste Wiese ist 4-5min zu Fuß entfernt. Nun stelle ich mir es schwierig vor, wenn der Welpe muss, ihn 5min auf die Wiese zu tragen. Also ob er das auch aushält? Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder TippS?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?