welpe nagt alles an!

6 Antworten

Wieso hinderst du ihn nicht einfach daran, Dinge zu tun, die er nicht soll? Du bist doch hoffentlich die ganze Zeit bei ihm und kannst ihn einfach ablenken. Jedes einfache Spiel mit dir - meist schon ein Wort - ist für einen Welpen interessanter als irgendwelche Kabel.

Bei mir liegen jede Menge Kabel frei rum und mein Hund (ein Terrier mit jeder Menge Flausen im Kopp) würde nicht mal daran denken, diese anzuknabbern. Wenn der spielen will, geh ich mit ihm raus. Zu Hause pennt der fast immer.

Hallo fscree

Also Vorwürfe bringen dich in deiner jetzigen Situationen auch nicht weiter! Natürlich hätte man sich vorab informieren sollen.

5 ladekabel,boxen, !!LANKABEL!!! vorhin erstwieder meine maus für den laptop >.< ich sage immer nein und aus wenn ich sie dabei erwische aber sie lernt es einfach nicht.

Als aller erstes machst du deine Wohnung, zumindestens da wo der Welpe Zugang hat Welpensicher.

Das heißt Kabel sonstige gefährliche Sachen absolut unzugänglich für den Hund machen. Ladekabel oder aber Maus Kabel kann man jeder Zeit außer Reichweite vom Hund lagern.

Andere Kabel die der kabelsalat von TV, wo etliche andere Sachen dran hängen, müssen verstaut und abgesichert werden. Dazu besorge dir hardplastik Rohre aus den baumarkt. So hab ich es gemacht, du kannst sie dir dort auf gewünschte Länge zurecht schneiden Lassen, oder aber die gewünschten Durchmesser aussuchen. Zieh die Kabel durch die Röhre und die enden wo sie raus schauen Binde sie mit Kabelbinder zusammen und hänge diese Kabelrolle hoch dazu gibt's so hacken, bzw Halterungen wo du sie Einhängen kannst. Das MUSS gehen... Alle anderen Kabel , wie vom lappi oder der Maus oder ladekabel fürs Handy. Immer so verwenden oder anschließen das der Hund eben nicht ran kommt. Da hilft leider nicht, jammern oder es geht nicht. Es MUSS gehen!

Dann: solltest du aufhören einfach so auf den Welpen einzureden und "aus" oder "nein" abzunutzen und einfach so daher sagen. Der Hund muss erstmal lernen, was er bei den Kommandos machen muss. Dazu solltest du dem Welpen ein Abbruchkommando beibringen. Es gibt etliche gute Videos wie du so ein Kommando aufbaust, hat der Hund es verstanden, muss das über Monate gefestigt werden. Das der Hund auf das Kommando eben das gewünschte Verhalten zeigt. Also kurze Lerneinheiten mit dem Hund machen und nicht einfach so Kommandos in die Luft schmeißen, und sich wundern warum Hund das nicht kapiert. Oftmals reichen 2-3 min training aus, in 1-3 Einheiten pro Tag. Zulange überfordert den Welpen. Merkst du er ist unkonzentriert sofort die Übungen beenden.

So dein Welpe ist 12 Wochen alt, ein Kleinkind quasi :-) was ein Welpe die ersten 3 Monate lernen sollte.

  1. Ruhe, die Ruhephasen sollten konsequent eingefordert werden 2.name (dazu sollte der Hund beim aussprechen dich anschauen) der sollte auch nicht als Abrufkommando genutzt werden! 3.Vertrauen aufbauen dazu kannst du Bindungsübungen machen, oder aber den Hund/Welpen aus der Hand füttern, mit ihm spielen, trainieren. Damit die mensch/Hund Beziehung gefestigt wird 4.1-2 Grundkommandos wie "sitz" und "Platz"
  2. ein Abrufkommando wie "hier" "zu mir" "hier her" was auch immer du willst 6.dann aufjedenfall die Beisshemmung gegenüber Menschen hier ein toller Link https://www.gutefrage.net/tipp/beissender-welpe

Stubenreinheit versteht sich von selbst.

Da bist du erstmal gut 3 Monate beschäftigt, diese Sachen zu festigen. Andere Tricks wie Pfötchen vergiss es. Das ist so unwichtig.

Nicht in der angegeben Reihenfolge aber diese Sachen finde ich für die ersten Monate wichtig. Und den Hund so gut es geht, sozialisieren.

Hunde Kontakt, verschiedenen Menschen kennen lernen, an Autos, Fahrräder, Jogger, Kinder, alles mögliche. Alles was as der Welpe nicht kennen lernt, da wird der Hund später sicher angst oder Verunsicherung zeigen.

Da hast du erstmal ne Menge Hausaufgaben auf.

Liebe Grüße und viel Spaß beim üben. LG Einafets :-)

Das ist ein welpe. Was erwartest du? Die Fressen und knabbern alles an wenn man nicht aufpasst.

Nein und Aus zu sagen bringt nur was wenn er weiß was es bedeutet. Nein und Aus sind kommandos wie Sitz und Platz, die muss man einem Hund erst beibringen.

Es nützt auch nichts wenn der Hund Tonnen von spielzeug hat, wenn du nicht mit ihm gemeinsam spielst.

Geh in eine welpenstunde damit du mal lernst mit einem Hund unzugehen...

4

er kann die kommandos

0

Wie lernt man Zeichnen, bzw. kann jeder zeichnen?

Ich hatte immer vor das Zeichnen zu lernen, doch irgendwie kam ich nie dazu. Das Problem ist, es demotiviert mich, wenn ich mir Werke von anderen Leute ansehe und dagegen meine Skizzen. Zudem sieht meine Vorstellung immer anders aus, als die in meinem Kopf ist.

Anscheined macht meine Hand, was sie will, anstatt mit dem Kopf zusammenzuarbeiten. Ist das bei jedem so, dass man erstmal lernen muss, wie man Kopf und Hände verbindet, wo schöne Bilder entstehen? Ich möchte gerne so welche Bilder zeichnen: https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/564x/36/19/3e/36193e7392d66f7634338b054bfac99d.jpg

http://dekoking.com/wp-content/uploads/2015/09/Welpe-zeichnen-dekoking.com_.jpg

https://images.gutefrage.net/media/fragen/bilder/habt-ihr-ideen-was-ich-zeichnen-kann/1_original.jpg?v=1439824462000

https://alleideen.com/wp-content/uploads/2014/12/zeichnen-lernen-tiere-zeichnen-lernen.jpg

http://zeichnen-lernen.markus-agerer.de/zeichnen-bilder/tiere/pferde-zeichnen-12b.jpg

und vor allem Kawaii / Chibis: https://thumb7.shutterstock.com/display_pic_with_logo/818815/281089595/stock-vector-set-collection-of-cute-kawaii-style-labels-decorative-design-elements-in-doodle-japanese-style-281089595.jpg

Wie bereits erwähnt, zudem kommt noch, dass es dabei die Proportionen nicht stimmen, und ich weiß auch nicht wie ich am besten die Kurven/Dinge zeichnen soll, zudem man auch sich im Kopf vorstellen muss, wie das von der Seite aussieht (räumlich), dass es dabei noch gut aussieht. Wie habt ihr das Zeichnen gelernt? Ich zeig euch mal eine kleine Skizze von mir, sollte ein Pferd darstellen...

...zur Frage

KLEINSPITZ GRÖSSE,MESSEN,WELPE

hallo,ich habe mir einen kleinspitz rüden gekauft den ich schon 2 monate habe,der ist jetzt 17wochen alt ,und am sonntag wird er sogar 18wochen alt,er ist 24cm gross bei einem gewicht von 2kg,ich wollte euch fragen ob das gut ist oder ich etwas verändern muss,wenn ja könnt ihr mir ein paar tipps geben ?

MfG:D

...zur Frage

Meeri nagt ständig an Pappe!

Hallo, eines meiner 3 Meeris nagt ständig an der Pappe! Ist das bei zuviel schädlich?? (Ist alles unbedruckt)Wie kann ich das verhindern?? Soll ich an den Kanzen ganz sauber braunes Klebenband hinkleben, so das es glatt ist oder kann sie es dann immer noch annagen?? Andere Tipps??

Danke im Vorraus & liebe Grüße ;)

...zur Frage

Mein Hamster nagt ständig am Gitter. Was kann ich tun?

Sie hat zwei große Käfige mit einem Übergang. Knabberholz mit fressen drin. Ein Laufrad. Jede Menge spielzeuge. 4 Kletter Sachen 2 Häuschen.. also ihr dürfte es an nichts fehlen eigentlich... doch ständig nagt sie am gitter und ich Wende mich nun hier da sie schon über der Nase das ganze fell ab gerieben hat ... Ich hoffe jemand kann mir helfen.. Danke im voraus

...zur Frage

Kaninchen nagt alles plötzlich an wieso?

Hallo mein kaninchen knabbert seit gestern alles an er hat sogar meine Hose angeknabbert also erstmal ja ich hab nur eins aber hoffentlich bald 2 also ich werde ihn in 2 Wochen kastrieren lassen wenn ich mein kaninchen behalten darf da mein Bruder seit einer Woche Hautausschlag hat und es sein könnte das er gegen kaninchen allergisch ist also mein kaninchen hat ein käfig und Freilaufgehege und er darf zusätzlich noch manchmal in mein Zimmer rumhoppeln aber seit gestern nagt er alles an sein papphäuschen strohhäuschen(das ist no ich weiß aber das hat er sonst nie gemacht)Gitterstäbe und meine Hose😂Also was ist mit ihm fühlt er sich alleine oder ist ihm langweilig ich weiß das jetzt einige sagen werden das ich ein Tierquäler bin es ist mir aber egal da ich es nicht bin!!!!!Außerdem sind wir hier um zu helfen und nicht um einen zu beschimpfen!!!!

...zur Frage

Welpe hört nicht bei anderen Hunden!

Also zum Welpen: Name: Timo Rasse: Kleinspitz Chihuahua Alter: 6 Monate Timo hört eigentlich perfekt, (wir sind nicht bei der Hundeschule gewesen/sind weil wir uns das nicht leisten können, privater Hundetrainer auch nicht :( ) kommt immer mit kann ohne Leine laufen, Tricks kann er auch, aber wenn wir Hunde treffen (heute eine Französiche Bulldogge, 5 Monate) hat er ein wenig mit ihm gespielt und dann musste ich auch los.Ich rufe ,,Hier!" normaler weißer wenn kein Hund da wäre, würde er kommen aber bei Hunden nie.Ich habe die Besitzerin gefragt was ich tun sollte da ihre Bulldogge sehr gut hörte sie sagte ich sollte weg gehen.Also ich gehe weg, Timo rennt dem Hund hinterher, ich rufe weiter er schaut mich kurz an, aber rennt weiter.

Was soll ich nur tuhen? :( Ich kann nicht zur Hundeschule, und kann mir auch keinen privaten Hundetrainer leisten :((

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?