Welpe muss ständig geduscht werden wegen Aasgeruch

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hi im Frühjahr wirds leichter, nach den Freilauf einfach in das nächste Gewässer reinschicken :) Ansonsten musst du leider den Geruch so hinnehmen oder mal einen anderen Freilauf wählen, was wohl am ratsamsten wäre.....

Soll ich sie nicht mehr frei lassen?

wenn sie nicht abrufbar ist, solltest Du sie an der Leine lassen, es kann ja ansonsten auch mal zu unangenehmen Begegnungen mit anderen Hunden kommen.

Hunde wälzen sich nunmal sehr gerne in Dingen die stinken, dann hilft mit nassem Waschlappen abrubbeln und evtl. auch ein Hundedeo welches man dann mal anwenden kann.

Hallo NickyS33!

Tröste Dich: Aller Wahrscheinlichkeit nach wird sich dies Verhalten im Laufe der Zeit verändern! Mein Hund hat sich in dem Alter auch in jedem Dreck gewälzt, inzwischen macht er es nicht mehr!

Bei uns hat sich eine Abreibung mit einem Mikrofasertuch und einer Apfelessiglösung bewährt (Teil Essig, 5 Teile Wasser). Ich persönlich finde die Kombination von Apfelessigwasser und Mikrofasertuch unschlagbar!

Und natürlich mußt Du den Abruf üben, üben und üben! Das hilft nicht nur gegen schlechte Gerüche... :)

Gutes Gelingen wünscht Dir das Beutelkind

Ich würde sie defeinitiv an die Leine nehmen, wenn sie das andauernd macht. Bekommst du es denn mit und rufst sie vorher ab (worauf sie dann wohl nicht reagiert) oder lässt du sie außerhalb deines Blickfeldes alleine rumlaufen.

Also entweder den Abruf trainieren + Leine, oder zumindest an die Leine, damit sie sich nicht dauernd in allem wälzt und ggf sogar noch irgendwelchen Müll frisst.

Gegen den Gestank kann Tomatensaft helfen. Riecht zwar auch nicht so prickelnd, bindet aber Gerüche. Ansonsten musst du damit leben^^.

warum solltest du sie foltern?! natürlich soll sie rennen!

dabei wälzt sie sich nun mal im dreck. das ist für sie parfümieren. um nach Natur zu riechen und nicht nach Raubtier. da sie eigtl kein Jagdhund ist, ist es mögl, dass sie es mit zunehmender reife reduziert. meiner wälzt sich auf allem, was tot ist, seit ganz klein. er ist dann auch nur verzögert abrufbar, obwohl er sonst recht gut gehorcht. es ist halt einfach schön, sich so wohlig zu drehen und wenden!

den tip mit der essiglösung würde ich probieren. tönt plausibel. sonst lauwarmes wasser und etwas rubbeln. oder weiche bürste. deine Hände kannst du nachher abseifen, aber für den Hund ist seife ein übelgeruch. was wird er also tun, wenn er seiner meinung nach stinkt und den nächsten Kadaver riecht...?!

für den besuch bei der Erbtante oder akute notfälle wie güllegruben mal eine lage shampoo, ok. alles andere ist zuviel.

wie wärs mit erziehen? Einfach den Hund abrufen wenn er sich Wälzen will. Klappt super.

Meine Hündin ist so ne Bachwutz...da reicht bei dem Ansatz des Kopfschief legen ein kurzes Wehe! Und die Hündin latscht weiter.

Waschen musst Du sie ja leider, wenn sie so stinkt,

Ich würde sie in Zukunft an eine Schleppleine machen u üben

Soll ich sie nicht mehr frei lassen? Sie ist 5.5 Monate (Labrador).

Ich empfehle dir dringend, in den nächsten Wochen neue bzw. andere Wege zum spazierengehen auszusuchen...

Was so'n echter Labbi ist, da sind schon richtige Suhle-Stinkerchen bei... :-)) Aber Frauchen... ich habe doch so ein feines Eau de Toilette gefunden...

ich hatte für solche momente ein ganz normales ph-neutrales shampoo. so kann man sich auch den geruch aussuchen. solange es ph-neutral ist dürfte eigentlich auch nichts passieren. natürlich achte ich darauf, dass nichts in die augen kommt. ich muss aber sagen, dass dies jetzt seit über 8 jahren nicht mehr vorgekommen ist.

ich kann dir nur zu folgendem raten. erwischst du sie beim suhlen.. sofort anleinen und auf den weg nach hause machen. dabei ist es völlig egal ob du erst 5 minuten unterwegs bist. spaziergang sofort abbrechen. deine hündin nicht ankeifen, anschreien oder sonstwas.. einfach gefühlskalt anleinen und direkt auf den weg nach hause machen. auf dem weg nach hause wird nirgens mehr geschnüffelt, markiert oder sonstwas... ruhig das schnüffeln mit einem kommando oder geste unterbinden. zu hause ebenso hund abduschen und fertig. vielleicht erst mal eine tasse tee oder kaffee trinken und selbst vom frust runterkommen und dann erst wieder dem hund widmen.

vor über 8 jahren hat sich mein hund auf einem wirklich langem spaziergang mal genüßlich in gülle gewälzt. nicht das erste mal. hab ihn gerufen und bei fuß laufen lassen und bin direkt nach hause. es war echt noch ein ganz schönes stück nach hause. die ganze zeit war nix mit schnüffeln, marieren oder sonstwas. sein schwanz war nicht eingeklemmt, hing aber auf halbmast. vor dem haus hab ich ihn dann ablegen lassen und bin in ruhe rein einen eimer wasser, shampoo und einen schwamm zu holen hab ihn von kopf bis fuß eingeschäumt und geschrubbt. und danach ordentlich ausgespült. ich habe ihn zu keinem zeitpunkt angebrüllt noch sonst irgendwas. seit dem hat sich mein hund nie wieder in irgendwas gewälzt. muss aber dazu sagen, dass ich wusste, dass er waschen hasst und mir das waschen in dem moment runtergangen ist wie öl... ein hund mit 5,5 monaten weiß noch nicht 100%ig wie du deinen unmut gegenüber ihr äußerst. also kann dies schon noch eine kleine weile dauern. ich bin aber sicher, dass sie sehr schnell merken wird, dass du damit alles andere als glücklich bist...

siffie 12.02.2015, 20:11

sorry, falsches Smiley erwischt. ich finde die antwort super!

meiner hasst waschen auch, ist aber völlig nekrophil. nichts zu machen. der findet winzige klumpen mitten im wald sofort...

0

Hallo,

Wälzt sie sich immer an der gleichen Stelle?

Wenn ja lass sie dort nicht mehr laufen.

Wenn nein musst du sie wohl nächste Zeit an der Leine führen.

Lg. Lena

NickyS33 11.02.2015, 17:00

Egal wo, sie findet was. War heute extra woanders

0

Was möchtest Du wissen?