Welpe macht draußen nichts ...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ihr müßt ihm erst mal bei bringen das er draußen sein Geschäft erledigen soll. Wenn er zufällig draußen macht findet ihr das ganz toll und lobt ihn. Im Haus alles ohne Kommentar weg machen.

Vorab - die Kiste ist nicht geschlossen, es ist nur, damit der Kleine nicht rausklettern kann. Diese Kiste ist im Schlafzimmer neben dem Bett, also bekommt man alles von ihm mit sobald er wach wird. Es ist dafür gedacht, damit wir nicht wie in der 1. Nacht im Flur dann in dieses Häufchen treten und die Kinder auch nicht...

Kotbeutel brauche ich nicht mitnehmen, hier in der Region stehen massig Mülltonnen mit "eingebauten" Tüten.

Zum Thema --> Schimpfen tut hier eh keiner wenn der Wasser lässt oder einen Haufen gemacht hat - wir versuchen es mal mit loben und - so wie ich es lese - mit viel Geduld.

Drinnen einfach lautlos wegmachen oder höchstens NEIN sagen und wenn er draußen auch nur ein tröpfchen macht loben als ob er den weltfrieden gebracht hat. Ivh finde das mit der kiste übrigens richtig sch**ße gerade in der ersten zeit nachdem er von der mutter und den Geschwistern weggenommen wurde ist es richtig mies das er alleine in einer kiste schlafen muss!! Klar ist es jedem selbst überlassen wo der hund schlafen soll aber ihr könnt ihm doch ein OFFENES körbchen ins schlafzimmer oder so stellen damit er nicht so alleine ist Lg.

Du hast Dich scheinbar überhaupt nicht vor der Anschaffung informiert. Warum?????

Bis zur 12. Woche soll eine Hundebaby bei seiner Mama und seinen Geschwisterchen bleiben, um sich zu einem psychisch und physisch gesunden Hund zu entwickeln. Jetzt kann Dein Hund weder die Hundesprache, noch die Beschwichtigungssignale, noch die Beißhemmung. Da sindf Probleme später bei Hundebegegnungen schon vorprogrammiert.

Stubenreinheit kann bis zu einem Jahr dauern. Wusstest Du das nicht. Alle 2 Stunden raus, zusätzlich nach jedem Essen, Schlafen und Spielen. Auch nachts. Ganz arg loben, wenn er sich draußen löst, geht was ins Haus, dann kommentarlos wegwischen.

nun,..ersten mal dem Baby zeit lassen,.. 9 Wochen ist arg früh um von der "mutter" wegzu kommen.

ihr müsst nicht ewig mit ihm im garten sein--nur---- nach dem munter werden,...spielen,..fressen,...längstens alle 2 stunden rausgehen mit ihm,... lösen lassen -wieder rein. der weiss nicht WAS ihr von ihm wollt,.... eure Wohnung haus ist momentan ein "sicherer" ort für ihn,...klar entleert er sich im sicheren--als irgendwo draussen..

würde euch DRINGEST zu guten hundebücher zu Welpenerziehung / hundeerziehung raten.

Was möchtest Du wissen?