Welpe ist bei Tasso auf den Züchter angemeldet (anstatt auf mich als Käufer)

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein guter Züchter meldet selbstverständlich seine Welpen gleich nachdem sie gechippt wurden bei TASSO an. Dies kann der Züchter selbst oder aber der entsprechende Tierarzt machen. Nachdem der Welpe den Besitzer gewechselt hat kann sowohl der neue Besitzer sich bei TASSO melden (kann man online erledigen) und sich als neuer Besitzer registrieren lassen oder der Züchter erledigt das.

Es ist gut wenn es solche verantwortungsvolle Züchter gibt, die ihre Hunde bei TASSO registrieren lassen. Leider ist das nicht überall so und gechippte Tiere sind nicht selbstverständlich auch gemeldet. Dies muss gesondert gemacht werden.

Die Züchter haben mir erklärt, dass sie den Welpen bei Tasso auf sich selbst anmelden und somit als erstes informiert werden, falls der Hund mal abhaut

nein, das ist nicht in Ordnung, der Besitzer des Hunde muß bei Tasso eingetragen/registriert sein/werden. Nach dem Kauf bist Du der Besitzer! Kläre das mit dem Züchter, ansonsten nehme Abstand von dem Kauf!

Also der Hund gehört dir und muss somit auch an dich rückvermittelt werden. Die Daten kann man bei Tasso ändern, allerdings kann dies nur die Person die den Hund dort auch angemeldet hat. Doppeltanmeldungen gehen glaube ich nicht ... Rede mit dem Züchter und bitte um eine Ummeldung des Hundes auf dich, ist der Hund erstmal in deinem Besitz kannst du auch erzwingen, dass der Account des Hundes bei Tasso gelöscht wird und ihn dann erneut anmelden, allerdings möchte ich dich bitten dass mit der Züchterin zu klären und nicht Tasso damit zu nerven. Es ist ein gut funktionierendes weltweites System das !nichts kostet! also bitte macht den Leuten da nicht noch Stress :) Ich hoffe du bekommst das geklärt, aber als Besitzerin des Hundes kannst du als Eigentümerin bestimmen wo dein "Objekt" angemeldet ist und wo nicht. bei Verkauf verliert die Züchterin die Rechte am Hund. Ist so in Deutschland

Hoffe ihr bekommt das auch so hin :)

Das ist so einfach falsch.

Selbstverständlich kann der neue Besitzer die Registrierung auf sich über tragen lassen.

Wenn der Züchter ab chippen, den Hund gleich registrieren hat lassen, ist das ein positives Zeichen für einen verantwortungsvollen Züchter.

Wenn ich dann auch noch "rechtliche Beratungen" wie hier lese, die einfach so falsch sind, kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln. In Deutschland herrscht "Vertragsfreiheit". Züchter und Käufer können sehr wohl Sonderbedingungen zum Eigentum und Eigentumsübergang vereinbaren.

0

Der Züchter ist bis zum Verkauf des Welpen auch der Eigentümer.Wird der Welpe also gechipt bevor es zum Verkauf kommt wird er auch bei Tasso als Eigentümer geführt.Du rufst bei Tasso an sowie du die Ahnentafel hast auf der du als Besitzer eingetragen bist, dann wird das dort geändert

Klar kannst du das umschreiben lassen. Melde dich einfach bei tasso.

Eigentümer ist sie erst wenn sie die Ahnentafel hat auf der sie als Besitzer eingetragen ist.

0

Eigentümerin ist sie dann, wenn sie einen Kaufvertrag hat.

0

Noch bist Du nicht Eigentümer und Besitzer.

ich habe als zuechter die welpen natuerlich zunaechst auf mich angemeldet -aber dann gliech nahc dem verkauf an tasso die neuen besitzer gemeldet...

Was möchtest Du wissen?