Welpe ist ausgerastet

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erstmal Gratulation zum "Nachwuchs". Sorgen brauchst du dir nicht zu machen. Nach deiner Schilderung hat er geträumt und ist aufgeschreckt, dann braucht er (genau wie wir) einige Zeit um die Orientierung zu finden. Ist eigentlich normal. Wenn es wieder passiert rufe ihn mit ruhiger Stimme zu dir. Schutz suchend wird er zu dir kommen, wenn du sein Vertrauen gewonnen hast. Aber denke daran, er lernt erst noch....

Danke, es ist unser erster Hund :-) Ja das kann gut sein ich denke das liegt einfach wegen einem schlechten Traum oder noch dem Heimweh. Trotzdem denke ich das wird eine schlaflose Nacht für mich. Wieder einmal xD Aber die Bereicherung eines Hundes in der Familie übertrifft alle Unannehmlichkeiten. Grüße und ne gute Nacht noch :-)

0
@Bunkiadus

Das schöne an solch einem Tier ist, dass man die Aufwendungen doppelt und dreifach zurück bekommt. Auch wenn es erst später sein wird. Du wirst noch deine Höllenfreude mit ihm haben. Ja und du hast recht, es ist eine Bereicherung für ALLE Beteiligten. Viel Spaß wünsche ich euch.

0

Vielleicht hat er noch ein bisschen Angst wegen der neuen umgebung oder er ist einfach erschrocken, aber es kann auch sein, dass er nicht gut sieht und deshalb dich erst im Licht erkannt hat ich würde mit ihm vielleicht mal einen augentest oder sowas machen. Aber viel Glück (:

Danke für den Tipp. In Kürze wird er seinen ersten Tierarztbesuch mit uns machen, da wird er auf alles kontrolliert :-) Ich denke auch eher wie einer hier schon geschrieben hat, das er schlecht geträumt hat und beim hektischen Aufwachen mich als großen Feind gesehen hat und erschreckt ist.

0

Ja, natürlich hat der kleine Knirps Angst! Hunde sehen und hören anders als Menschen!! Durch das "flackernde" Fernsehlicht hat er Sie nicht erkannt. Und mit dem Erkennen ist es nach so kurzer Zeit nicht weit her! Sie sollten sich jetzt ruhig und behiutsam um ihn kümmern. Und gehen Sie regelmäßig mit ihm raus! Nicht erst, wenn er winselt. Sprechen Sie dann leise und beruhigend mit ihm. Daß er vor Angst ins Körbchen gepinkelt hat, das dürfen Sie ihm nicht übelnehmen. Hunde sind Rudeltiere. Liegen beieinander, wärmen sich gegenseitig, haben Körperkontakt. Das fehlt dem kleinen Knirps jetzt natürlich.

Vielen Dank für den Tipp! Ich dachte er wird uns schon Bescheid sagen wenn er muss, natürlich hat er auch "normale" Gassizeiten, aber die meiste Zeit ist er im Garten und denkt beim Spielen einfach nicht ans Geschäft erledigen :D

0

Sollten wir unseren 10 Wochen alten Welpen über Nacht ganz allein schlafen lassen....Was ist am besten für ihn?

...zur Frage

Welpe macht Nachts Randale

Mein Freund und ich haben seit Sonntag einen Welpen von 10 Wochen..(Rasse= ein Mix aus allem...Ne Freundin sagt sie sieht aus wie ein Neufundländerbaby :D).. Sie ist sehr fit und hört schon ganz gut auf mich.. Sie schläft sehr viel am Tag und ist aber noch nicht ganz stubenrein..Damit komme ich klar und es wird schon immer besser...

Nun aber zu meinem Problem...Die Nacht ruft :( Da sie noch nicht ganz stubenrein ist schläft sie neben meinem Bett in einem großen Karton (wo sie alleine nicht raus kann), ausgelegt mit einer Decke und einem T-shirt von mir (wegen dem Geruch)... Den Sinn dahinter kennt ihr sicherlich?! Sie möchte nicht auf ihren Hundeplatz machen, also sollte sie sich melden, wenn sie raus muss... Pustekuchen :( Wir gehen Abends noch eine Runde spazieren und auch sonst immer raus (nach dem schlafen, fressen und trinken...usw) Sobald sie Abends mit ins Schlafzimmer kommt (gestern zb war sie Hundemüde :( ) und ich sie in den Karton setze, fängt sie an zu jaulen, kratzen und hochspringen... Sie schaukelt sich selbst so hoch, dass es mindestens eine Stunde dauert, bis sie schlafen kann.. Das zerrt sehr an meinen und auch an ihren Nerven :( Im Moment weiß ich nicht weiter...

Habt ihr Tipps? Ich wäre sehr dankbar evtl sogar heute (vor der Nacht ;)) noch Tipps zu bekommen:) Und sorry für den langen Text ;)

...zur Frage

Hund, jault und bellt nachts - Hilfe

Hi Community!

Habe ein ziemlich grosses Problem...

Wir haben einen Chihuahua (fast 6 Monate) gekriegt und er ist jetzt einen Monat bei uns. Er schläft bei uns in der Küche. Nachts hat er anfangs nie gejault und wenn, hat man einfach etwas gegen das Gitter geworfen und dann war's vorbei, jetzt bringt das nichts. Diese Nacht hat er sogar zum jaulen noch gebellt! Allerdings ist es auch komisch, weil ich denke, er ist so, seitdem ich jetzt 2 Tage krank war und der Hund TAGSÜBER immer bei mir im Bett lag.

Meine Mutter will ihn nun verkaufen, wenn das so weitergeht! Sie gibt ihm jetzt 1 bis max. 2 Wochen Zeit.

Im Zimmer halten geht nicht, da er noch nicht stubenrein ist.

Könnt ihr mir biiiiiiitte evt. Weiterhelfen? Ich möchte ihn keineswegs verkaufen.

Danke im voraus Stan

...zur Frage

5 Monate alter Welpe bei -8 Grad draußen?

Mein 5 Monate alter Welpe hat sich heute vor dem Silvester Feuerwerk unfassbar erschreckt und ist in unseren großen Garten verschwunden. Keiner hat bei dem Heck meck so richtig gesehen wohin... nun ist er seit 5 1/2 Stunden ca. Draußen und wir haben -8 Grad. Wir haben ihn schon überall gesucht und versucht ihn mit allem Mitteln zu locken - vergebens. Er gibt keinen Mucks von dich und jetzt stell ich mir die Frage - wie lange kann er da draußen 'überleben' wenn er die ganze Nacht draußen bleibt ?

...zur Frage

Hund wurde Geschlagen!?

Ich war gerade mit meinem Hund spazieren, und hörte plötzlich ein seeehr lautes bellen und winseln. Ich bin dann mal zu der Hundepension aus unserem Dorf gegangen, wo auch Die geräusche herkamen. Auf dem weg habe ich eine andere Hundehalterin getroffen, die auch sehen wollte, das los ist, als wir also da waren, haben wir durch den zaun, einen Hund in der ecke stehen gesehen, und vor ihm die besitzerin der Pension, mit einem stock in der Hand. als der HUnd dann gebellt hat (man hat es durch den zaun nicht genau gesehen) hat sie ihn geschlagen und der Hund ist "schreiend weggerannt. wir sind dann direkt hin, und haben gesagt, die Frau soll aufhören, und sie behauptete der hund habe sie gebissen!!!! es mag ja stimmen, aber trotzdem muss sie den hund nicht SCHLAGEN;

meine Frage war, ob ich mich deswegen an den Tierschutz/Polizei wenden soll, oder noch warten soll?

Danke für den Rat Kiraley

...zur Frage

Welpe weint bevor wir schlafen gehen, was tun?

Unser Welpe ist grad 6 Wochen alt, eig. noch viieeel zu früh, wir mussten Sie aber nehmen weil Sie sonst ein trauriges Ende gehabt hätte. Sie ist sehr intelligent und macht am Tag keine großen Probleme. Wenn wir schlafen gehen, legen wir Sie zu unseren anderen Hund ins Häuschen schlafe, doch sie springt immer raus, weint und kratzt an der Tür. Ist es evtl. besser Sie bei uns im Zimmer schlafen zulassen bis sie 10 - 12 Wochen alt ist? Ich möchte nicht dass Sie zu sehr an uns gebunden ist und dann immer weint wenn wir nicht da sind.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?