Welpe isst kaum etwas?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

wenn der Welpe 9 Wochen ist, dann kann er ja erst 1 Woche bei dir sein.

Wie kann man in diesem Zeitraum mehrere Trockenfutter und Nassfutter ausprobieren??

In der Regel bekommt man für die ersten Wochen das gewohnte Futter vom Züchter mit, damit der Kleine zu dem Umgebungswechsel nicht noch einen Futterwechsel hat - das bekommt der sensiblen Verdauung nämlich gar nicht.

Trockenfutter ist die denkbar schlechteste Fütterungsart, ein gutes Nassfutter mit mind. 60 - 70 % Fleischanteil ist da deutlich besser.

Mit 9 Wochen muss der Kleine noch mind. 4 mal täglich fressen, immer 10 - 15 Minuten - dann kommt das Futter weg. Und auch KEINE Leckerchen nebenbei, und schon gar kein Menschenfutter.

Bei einer Sorte Futter bleiben.

Gutes Gelingen

Daniela

Und wie viel sollte er deiner Meinung nach fressen?
Er ist doch grade mal 9 Wochen alt und wiegt sicher noch keine 10 kg, oder?
Dann sind 120g am Tag für ihn anscheinend ausreichend.

Welches Futter hat er denn beim Züchter bekommen?

Dass er bettelt ist normal und nicht zwangsläufig ein Zeichen von Hunger.

Falls du dich dennoch über BARF informieren willst schau mal nach den Broschüren von Swanie Simon - kosten 5 €

zenbonsakura 28.02.2017, 12:18

er wiegt 6,5 kg , ärztin meinte er ist gesund und alles ist oke. ich mach mir einfach nur sorgen.. ich hab schon ein buch gelesen, und mich informiert nur mache ich mir einfach sorgen zwecks des wachstums..

0
Berni74 28.02.2017, 14:56
@zenbonsakura

Ein 6,5 kg schwerer Welpe würde 130 g Trockenfutter brauchen. Dann ist Deine Futtermenge doch völlig ok. Allerdings erhöht sich der Futterbedarf bei Welpen ständig, da sie ja wachsen.

1

Argg - sorry aber das was du machst ist einfach verantwortungslos!

Erstmal finde ich 9 Wochen schon wieder mal "zu früh" ABER VORALLEM sollte man am Anfang das Futter vom Züchter weiter füttern und nicht quot "mehrere Sorten durchprobieren" - das geht bei einem so jungen Welpen mal überhaupt nicht!

Eine Futterumstellung ist bei KEINEM Hund "leicht" und schon gar nicht bei einem Welpen!

Da kann man nix "probieren"....

Hast du dich nicht informiert?!

Ich finde jetzt nicht, dass der kleine EXTREM wenig frisst....aber du solltest dich sowiso mal vom TA beraten lassen!

zenbonsakura 28.02.2017, 12:36

komm runter.. ich habe mich informiert und die züchterin meinte ich solle ihr trockenfutter in meins mischen was ich auch gemacht habe aber er isst es einfach sehr ungern.. 

0
KangalLove 28.02.2017, 12:55

Kein vernünftiger Züchter der die Welpen mit rohfleisch gefüttert hat wird dem Welpen trockenfutter geben 2 Wochen bevor der Welpe abgegeben wird. zumal wenn der hund den ganzen tag Futter zu Verfügung hat ist doch klar das er sich das einteilt. und für das Gewicht finde ich die futtermenge völlig in Ordnung.

0

Es gibt Fertigbarf, trotzdem sollte man sich mal mit der Ernährung eines Hundes auseinandersetzen, dazu gibt es recht gute Bücher.

Empfehlen kann ich Barfers Wellfood, da bekommt man super Qualität.

Was hat der Hund vom Züchter bekommen? Da müsste ja noch etliches übrig sein, oder frisst er das auch nicht.

Wenn ein Welpe in dem Alter nicht mit vorliebe frisst, würde ich erstens den Züchter anrufen, und wenn der nicht weiter weis mal zum TA gehen.

Jedes Futter ist Gewöhnungsbedürftig - wenn man von Trofu auf Nafu umstellt braucht das in der Regel seine Zeit. Bei Welpen in dem Alter kann man auch selten das Trofu in trockenem Zustand verfüttern - die allermeisten weichen das in viel Wasser ein.

Mit 9 Wochen fressen die im allgemeinen Nassfutter ohne Probleme - wenn das wieder raus kommt, dann sollt man mit kleineren Mengen beginnen und öfters am Tag füttern.

zenbonsakura 28.02.2017, 12:32

also naja er isst immer paar häppchen dann geht er weg.. und das nassfutter leckt er an und geht dann wieder.. trockenfutter isst er wie gesagt immer paar teile dann nix

1
KangalLove 28.02.2017, 12:56

er teilt es sich ein. wo liegt das Problem. und beim nassfutter welches spuckt er denn wieder aus? also welche "marke"

0
friesennarr 28.02.2017, 18:46
@KangalLove

Hunde teilen sich nichts ein. Das stehen lassen von Trockenfutter ist eher ein Unsitte vom Menschen, kein Hund würde den ganzen Tag lang immer kleine Mengen fressen, sondern eher alle 2 Tage eine Riesenportion.

0

Hallo, der Hund ist zu früh von seiner Mutter und den Geschwistern getrennt worden. Wo ist der Hund her? Was hat der Züchter gefüttert.

Ein Husky ist kein Hund, ein Husky ist ein Job. Ich hoffe du bist dir dessen bewusst. 

Scheinbar hast du noch keine Ahnung von der Erziehung eines Hundes. Du musst Bücher lesen zB von M. Rütter.

Dein Hundbaby sollte zuerst mal zum Tierarzt und untersucht werden. Evt. ist das Tier krank.

Geh mit dem Hund zum Tierarzt und laß ihn untersuchen. Das Verhalten ist nicht normal.

Du musst ihn dran gewöhnen dass zu essen. Irgendwann wird er das Futter wohl essen.

zenbonsakura 28.02.2017, 12:09

soll ich ihm einfach das trockenfutter hinstellen und gut ist? oder mit BARFEN anfangen?

0

Was hat der Züchter dazu gesagt? Kriegt er das selbe Futter wie dort? Hat er abgenommen? Sonst auf jeden Fall zum Tierarzt.

zenbonsakura 28.02.2017, 12:14

ich war beim arzt zum allgemeinen check  sie meinte ist alles super.. 

die züchterin hat ihr von geburt an rohfleisch gegeben.. und 2 wochen bevor sie uns übergeben worden ist, hat sie ihr trockenfutter gegeben aber sie meinte sie liebt das rohfleisch immernoch mehr als trockenfutter

0
friesennarr 28.02.2017, 12:22
@zenbonsakura

Dann lass dich von der Züchterin ins Barf einführen und gib dem Hund weiterhin artgerechtes Futter anstatt diesem Trockenfuttermüll.

Ein Welpe mit ca. 10 kg müsst fast 500 g Rohfleisch am Tag fressen bzw. 600 g Nassfutter.

6

Was möchtest Du wissen?