welpe impfen auch alternatives impfen möglich ,wegen den impfschäden,die ich bereits erfahren hatte ,beim rehpinscher,lag fast im koma?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

also die Impfungen gegen Parvo, Zwingerhusten, Staupe, Hepatitis und Leptospirose sind schon sinnvoll. 

Meine Welpen bekommen diese Kombiimpfung immer und ab der 12 Woche auch noch die Tollwutimpfung dazu. Noch NIE sind irgendwelche Impfschäden aufgetreten. 

Diese Impfungen halten dann solange an, bis die jährlich oder auch 2-3-jährliche Impfung wieder notwendig ist.

Vielleicht solltest Du den Tierarzt wechseln oder darum bitten ein anderes Serum zu verwenden. Meine Welpen bekommen immer Virbac und vertragen es super!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tabea40
30.04.2016, 15:41

Danke für die Infos

0
Kommentar von friesennarr
30.04.2016, 16:52

Sorry aber Zwingerhusten und Lepto sind nicht sinnvoll. Bei Lepto werden momentan 3 von 5 Stämmen geimpft die andern gibt es nicht.

Beide Krankheiten sind sehr leicht mit Antibiotika zu behandeln und kommen sehr selten vor, daher ist eine Impfung m.M.n. Sinnlos.

Pavo, Hepatitis und Staupe sind sehr wichtig. Allerdings braucht man die nicht dauernd zu wiederholen, schon gar nicht alle 3 Jahre.

http://www.agtiere.de/index.php?id=240

0

Mein Hund wurde zum letzten mal geimpft mit 16 Wochen, da hat sie SHP - Staupe - Hepatitis und Pavo bekommen - jetzt wird sie für den Rest ihres lebens nicht mehr geimpft, weil ich mit der Einstellung vom Professor Ronald Schultz mit gehe.

Siehe hier und lies dir das mal durch, die meisten Hunde werden ohne Sinn und verstand dauergeimpft, und das tut ihnen nicht gut:

http://www.agtiere.de/index.php?id=240

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Tabea40,

ich würde mich dann mal bei einem Tierheilpraktiker erkundigen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?