Welpe hat kippende Hüfte

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Abgeben 100%
2 Monate aussitzen 0%

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hast du schon mit dem zuechter gesprochen?

ich weiss gar nicht, was der hund haben koennte, wenn der tierarzt da nix feststellen kann - und ob der zuechter den hund deshalb unkompliziert zuruecknehmen wuerde...

aber wenn dir der hundesport so wichtig ist, wuerde ich versuchen den hund zurueckzugeben -denn so werdet ihr beide ja nicht gluecklich...

Die Züchterin rufe ich heute an und schildere ihr das in aller Ruhe und dann mal schauen was sie sagt. Mir tut es Leid, ich musste noch nie ein Tier zurück geben. Aber in einer Familie die nicht so Sportlich ist wäre sie denke ich tatsächlich besser aufgehoben, dennoch fühle ich mich schrecklich dabei.

0
@DennisG8

was meinst ud wie es dem armen hund geht? der kann doch erst rechtn ix dafuer und fliegt wegen deiner sportlichkeit aus seinem eben erst gefundenen rudel..

0

Wär eventuiell nicht falsch gewesen, wenn Du Dir auch einen Mali geholt hättest. Diese Rasse ist noch nicht so überzüchtet, weil es eben bisher Gott sei Dank noch kein Modehund war! Jedenfalls hat man für den Polizeidienst in NWR jetzt zum großen Teil eben Malis, weil Deutsche Schäferhunde zu viele zuchtbedingte Probleme haben und daher für den Schutzdienst nicht mehr so gut geeignet sind.

Also einer meiner früheren Hunde, ein Groenendael, war super gut ausgebildet. Mein Mann trainerte damals auf die Prüfung für die Hunderettungsstaffel. Dann fuhr irgend so ein Rotzlöffel mit einem BMX-Rad unserem Hund über die Vorderbeine. Da wars dann aus mit Trainieren. Nie im Leben hätten wir dann den Hund abgegeben, er war eben dann unser "Familienhund". Durch die Operationen, die fällig waren, konnte man dann hinterher mit ihm nur noch kürzere Strecken laufen.

Mein jetziger Hund ist ein Tervuere, den keiner wollte, weil er nen Farbfehler hat, weil man mit dem auf keiner Ausstellung brillieren kann. Und wenn schon. In meinen Augen grenzen die ganzen Tier -Ausstellungen schon fast an Tierquälerei. Für die Ausbildung bei der Hunderettungstaffel war er auch nicht so geeignet, das heißt er ist eher so ne zu faule Socke!. Jetzt gehen wir ab und zu in Altenheime, weil er ein ganz großer Schmuser ist. Die Senioren freuen sich oft schon wochenlang darauf, dass wir wieder mit unseren Hunden bei ihnen vorbeischauen. So hat auch mein Hund ein recht erfülltes Leben.

Warte erst mal ab, eventuell wächst sich Dein Problem noch aus. Im Übrigen würde ich mir nie einen Hund kaufen, der als "Sportgerät" dient. Wenn es sich ergibt, dann ist es ok. Wenns aber nicht klappt, dann eben nicht. So was ist kein Grund ein Tier wieder abzugeben. EVenntuell findet sich für Dich und den Hund auch was anderes als unbedingt Agility. Allerdings würde ich dem Zuchtwart dieser Rasse schon Bescheid geben, wenn man dann irgendeine Ursache findet, die zuchtbedingt ist.

Bevor ich mich entschloss, den Tervueren zu nehmen, hab ich mich ganz genau darüber schlau gemacht, bei welchem Züchter zum Beispiel die wenigsten HD-Fälle usw. auftraten. Ist ja auch oft ein Problem bei großen Rassen. Man kann sich auf den Seiten der betreffenden Zuchtvereine auch Informationen holen, welche Krankheiten bei der Rasse häufiger auftreten, bzw. welche Züchter eher betroffen wren und sind. Mein Hund ist sozusagen "bumberlgsund". Aber wenn er irgendeine Kranheit hätte, wär das für mich auch kein Grund den jetzt abzugeben. Wenn mein Partner durch eine Krankheit zum Pflegefall werden würde, dann würd ich ihn ja auch nicht in ein Heim abschieben. Meinen Vater hab ich nach mehreren Schlaganfällen einige Jahre gepflegt!.

Der MAli gehört meiner Mutter. Der Rotti meinem Mann und wir wollten von Anfang an einen Zweithund. Ich bin auf Teilzeit und mein Mann geht weit früher aus dem Haus als ich und ist um drei schon wieder da. Da bin ich noch nicht lange weg. Die Hunde sind also so gut wie nie allein und ich arbeite jeden Tag einzeln mit ihnen.

1
Abgeben

Ein Hund ist für mich nicht Sport sondern Freude.Ich sage immer,meine Kinder sehen Anders aus.Habe auch schon 14 Jahre einen Epileptiker gehabt.Meinen einzigen Rassehund mit Papieren.Das war mein ewig kranker ,hat viel Geld gekostet der Tierarzt.Ich glaube es ist besser Du gibst den Hund zurück,denn Sport wird für Ihn eine Qual werden.Das Hund braucht einen Liebhaber,der Ihm das Leben schön macht..

Für mich gehören auch alle Tiere zur Familie aber dieses Tier habe ich mir extra für den Sport gekauft. Unsere Rottidame ist zu schwer und Groß für Agility und am Pferd kann sie zwar laufen aber wenn es um Distanzritte geht wollte ich ihr so viel Strecke auf Straße nicht zumuten mit ihrem schweren Körperbau. Ach ich weiß auch nicht.... bin verunsichert.

0
@DennisG8

Darum war meine Entscheidung ja auch ,das Tier zurückzugeben.,da es nie ein Sportliches Tier wird.

0

Was möchtest Du wissen?