Welpe freut sich und pinkelt dann

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das freut mich dass es jetzt schon besser klappt :)) Dass manchmal noch ein Unglück passiert ist ganz normal, das liegt nur an der Aufregung, es ist für so einen kleinen Hund noch nicht so leicht seine Blase zu kontrollieren und immer daran zu denken... Deshalb passiert es eben manchmal dass er dann spielt und sich freut und plötzlich fällt ihm ein: " Mist, ich muss mal" und dann ist es meist schon zu spät.., solange der kleine aber vom Prinzip her verstanden hat, dass er draussen machen soll ist alles in Ordnung, dann wird das auch noch weggehen :) Ich wünsche euch noch viel Freude mit dem Kleinen!

Danke das ich echt lieb von dir :-) Es stört mich auch nicht so sehr das sie vor Freude pinkelt, wir machen es jetzt so das wir die Hautür aufmachen und das sie die Leute dann draußen begrüßt und wenn da das Freuden pinkeln passiert ist es ja kein Problem :-)

0

Ja das ist auch gut :) Ihr könnt es auch so machen, dass ihr den Hund wenn Besuch kommt erstmal anbindet und ihn sich beruhigen lasst und dann erst dem Besuch erlaubt ihm zu begrüßen...

0

Danke für den Stern :)

0

Das ist die Aufregung. Da wird alles zu viel. Aber ihr dürft ihn jetzt nicht schimpfen. Sondern einfach aufheben und raus setzten, bis er gepullert hat. Und zwar absolout Kommentarlos.

Wichtig ist auch, wenn ihr nach Hause kommt, kein besonderes Bohei zu machen, sonst trainiert ihr dem Welpen an, ein Begrüßungskatastrophenritual zu erfinden. Sondern heimkommen, Jacke aufhängen, Hinsetzten, 5 Minuten warten. Welpe ignorieren, und dann, wenn sich der Welpi entspannt oder 5 Minuten später ind aller Ruhe ihn streicheln.

Die meisten Leute machen so einen Juhutanz wenn sie nach Hause kommen. Das Ergebnis ist meistens eine ganze Kette von Fehlverhalten, vom Anspringen, Bellen, Aufregungspinkeln usw. Welpi muss jetzt lernen "ceep cool" und das Leben wird schön :-)

Bei bestimmten Besuch hat unser Hund recht lange vor Freude gepieselt. Mit dem Alter hat sich das reduziert und ist (natürlich und zum Glück) jetzt weg. Aber wir haben einfach den Hund schonmal in den Garten geschicket, wenn entsprechende Personen zu Besuch kamen. (Beschränkte sich auf 2 Leute und wenn irgendwer aus der Familie nachdem er/ sie mehrere Tage weg war wieder kam.) Unser vorheriger Hund hat bis ins junge Erwachsenenalter sich bei einer Person immer so gefreut, dass ein paar Tröpfchen raus kamen. Am besten einfach schonmal raus schicken- in den Garten zu pinkeln finde ich total ok. Wenn man merkt, dass es fast gar nichts mehr ist, ist der Hund es wahrscheinlich schon gewöhnt, dass er bei Besuch ruhig im Korb liegen bleibt und es passiert kein Unfall mehr!

Das ist ganz normal. Wenn irgendetwas aufregendes passiert vergessen kleine Kinder ja auch schonmal auf Klo zu gehen;)

2

Mit dem Alter wird's eigentlich immer weniger. Wenn dich dieses Pinkeln stört, dann begrüß ihn beim Wiedersehen nicht oder nicht so heftig. Also du kommst nach Hause und machst keine große Wiedersehensparty sondern bist ganz ruhig und ignorierst ihn ein paar Minuten.

Was möchtest Du wissen?