Welpe aus spanien nach deutschland mitbringen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Egal, warum der Welpe so früh zu dir gekommen ist - er darf frühestens mit 15 Wochen nach Deutschland einreisen!

Mit 12 Wochen muss er gegen Tollwut geimpft werden - dann muss diese Impfung noch 21 Tage "wirken" - dann steht der Ausreise nichts mehr im Wege.

Versuche übers Internet eine Tierschutz-Orga zu finden, die in diesem Teil Spaniens arbeitet - davon gibt es Unmengen. Denen vertraust du das Tier an - übernimmst alle Kosten und sie werden dann, wenn der Hund das passende Alter hat - einen Transport organisieren.

Anders geht es nicht.

Hoffentlich hast du nicht nur dein Herz, sondern auch deinen Verstand sprechen lassen und die Adoption gut überlegt - denn es nutzt dem Hund nicht viel, nach Deutschland gebracht zu werden und hier dann nach kurzer Zeit wieder ohne Zuhause zu sein, weil er nicht in deinen Tagesablauf und deinen Lebensplan passt - und zwar für die nächsten 12 - 15 Jahre.

Gutes Gelingen

Daniela

1. Nur, weil man sich in einen Welpen "verliebt", schafft man sich keinen Hund an. So ein Schritt will lange und gut überlegt und abgewägt sein, Spontananschaffungen gehen meistens in die Hose - für Hund und Mensch.

2. 6 Wochen ist viel zu früh, um den kleinen von seiner Mutter zu trennen. Damit "rettest" Du den Hund nicht, sonder schadest ihm nur.

3. Um einen Hund aus einem anderen EU-Land importieren zu dürfen, muß dieser gegen Tollwut geimpft sein. Das darf erst mit 12 Wochen gemacht werden. Und dann mußt Du nochmal 3 Wochen warten, bis die Impfung "wirkt". Das heißt, vor der 16. Woche ist ein Import definitiv nicht gestattet.

Kommentar von ida345
05.08.2016, 15:45

1. ich habe den hund bei einer tötungsstation bekommen, sie war total abgemagert und wäre verhungert
2. lebt die mutter nicht mehr

0

So früh darf man einen Welpen noch nicht von seiner Mama trennen! Das ist, neben allem anderen, Tierquälerei.

Kommentar von ida345
05.08.2016, 15:08

leider ist es so, dass ich ihn von einer tötungsstation bekommen habe.

0


Die EU-Verordnung schreibt vor, dass das Tier mindestens 30 Tage vor
Abreise gegen Tollwut geimpft worden sein muss – gleich­zeitig darf die
Tollwut-Impfung nicht mehr als zwölf Monate zurück­liegen. Zudem sollte
das neue Haustier einen Mikrochip tragen. Hunde aus dem Ausland benötigen für die Reise durch Europa bis nach Hause einen Heimtier­ausweis: In diesem Dokument sind sowohl die Mikro­chip­nummer als auch die Impfangaben vermerkt.


Kommentar von ida345
05.08.2016, 15:09

Also ist die Einreise ohne tollwutimpfung nicht möglich?

0

Was möchtest Du wissen?