Welpe aufmerksamkeit und liebe

2 Antworten

Wenn du tagsüber nicht daheim bist, wird der Hund sich an deine Mutter anschließen. Wenn du das nicht willst, darfst du dir keinen Hund holen. So einfach ist das, leider.

Abgesehen davon solltest du auch bedenken, wieviel Arbeit ein Welpe macht. Nachts am Anfang alle zwei Stunden raus bis er stubenrein ist, Erziehungsarbeit usw. Das wären auch Dinge, über die sich deine Mutter im Klaren sein sollte, wenn ihr euch für einen Hund entscheidet, denn wenn du nicht da bist, bleibt das alles an ihr hängen.

Du schreibst unten auch, daß du nach dem FSJ mit dem Hund wegziehen willst. Ich nehme fast an, du wirst dann auch tagsüber arbeiten oder studieren. Wer passt dann auf den Hund auf? Oder soll der den ganzen Tag daheim auf dich warten, bis du heimkommst? Damit würdest du dem Hund mit Sicherheit nicht gerecht werden.

Wir haben schon alles geklärt! ;) Und uns gut Informiert! ;))

Nur meine Angst ist das er meine Mutter mehr liebt..

0
@HoneyMiaHoney

Wie gesagt, der Hund WIRD sich an deine Mutter hängen, wenn du den ganzen Tag nicht da bist.

4

Hunde sind Rudeltiere und werden sich ihr Leittier aussuchen-sprich wahrscheinlich Deine Mutter,weil sie eine dominante Rolle übernimmt.Ist aber auch besser so, denn wer weiss was Du nach dem FSJ machst und Dich überhaupt noch kümmern kannst. Viel wichtiger ist, dass Du das Tier liebst und alles andere hängt vom Character des Tieres ab. Mache Deine Entscheidungen immer im Sinne des Tieres und weniger ob DU geliebt wirst. Viel Glück!

ich will aber nicht das der hund meine mutter aussucht weil ich nach dem fsj mit dem hund weg ziehe!!

0
@HoneyMiaHoney

Das kannst Du leider nicht beeinflussen. Hole Dir doch einen Hund, wenn Du weisst, dass Du ihn selbst artgerecht halten kannst und ihm die Aufmerksamkeit gibst, die ein Tier verdient. Solange freuen sich sicher Tierheimhunde, wenn Du sie ausführst. Wird immer gesucht und vor allem bei schlechtem Wetter. Dort erfährst Du auch viel über Hundeverhalten und richtige Entscheidungen.

3
@Patches1

Ich kann ihn artgerecht halten, bin halt nur selten daheim. was soll ich sonst machen hartz4 empfänger werden? Nein danke!

Und ich bezahle keine 25 Euro und fahre 30 km um mit Fremden Hunden Gassi zugehen.

0
@Patches1

Ich kann ihn artgerecht halten, bin halt nur selten daheim. was soll ich sonst machen hartz4 empfänger werden? Nein danke!

Und ich bezahle keine 25 Euro und fahre 30 km um mit Fremden Hunden Gassi zugehen.

0
@HoneyMiaHoney

Wie kannst Du ein Tier artgerecht halten, wenn Du selten daheim bist? Schade für das Tier. Ich wünsche Dir eine gute Entscheidung. 25Euro sind viel für 30km. Brauchst ja kein Taxi zu nehmen (war n Scherz)

3
@Patches1

Meine Mutter ist immer daheim! Mensch lest mal richtig. Und 25 Euro kostet das ausführen der Hunde!!

0
@HoneyMiaHoney

Ich spreche von der Zeit nach Deinem FSJ. Und in Deinem Ton, den Du gerade an den Tag legst solltest Du wohl besser Dein Bettchen aufsuchen! Immerhin habe ich Dir geantwortet und eine ehrliche Meinung geäussert. Vielleicht wolltest Du das nicht hören. Aber wenn Du die Antwort kennst, warum fragst Du dann hier überhaupt? Übrigens kenne ich kein einziges Tierheim, die Geld fürs Ausführen der Hunde haben wollen! Unsere Tierheime freuen sich über Helfer!

4
@HoneyMiaHoney

Sorry, aber das klingt alles reichlich kindlich und nicht sehr überdacht. Informier dich doch erstmal RICHTIG über Hundehaltung und was so ein Tier für Ansprüche stellt. An dich. Nicht du an den Hund.

5
@HoneyMiaHoney

Ich kann ihn artgerecht halten, bin halt nur selten daheim.

Das ist nicht artgerecht!

Such Dir entweder eine Arbeit, zu der Du den Hund mitnehmen kannst oder eine, wo Du genug Geld verdienst, um einen Sitter zu bezahlen. Dann kannst Du Dir einen Hund anschaffen, nicht vorher!

1
@HoneyMiaHoney

Dass Deine Mutter daheim ist, nützt nichts, wenn Du mit dem Hund wegziehst.

In welchem Tierheim muss man denn fürs Hundeausführen bezahlen?

Kannst Du dafür bitte mal eine überprüfbare Quelle nennen?

1
@HoneyMiaHoney

Hä? Normalerweise BEKOMMT man Geld , wenn man mit fremden Hundes spazieren geht und zahlt nicht dafür.

1
@HoneyMiaHoney

Dann mach halt eben einmalig diesen Kurs!

Was glaubst Du denn, wie viel ein eigener Hund kostet?!

Das sind zwischen 100 und 150 Euro im Monat.

Mach den Kurs, dann hast Du ein gutes Grundwissen, kümmere Dich um die Tierheimhunde und schaffe Dir einen eigenen Hund an, wenn Deine Lebensumstände passen.

Wenn Du den Kurs absolviert hast, hast Du vielleicht sogar Chanchen, als Gassigänger bei Privatpersonen ein wenig Geld zu verdienen.

Dazu musst Du aber, außer an Deinem Hundewissen, noch an Deinem Sozialverhalten arbeiten, es sein denn, Du präsentierst Dich nur anonym hier im Netz so.

1
@HoneyMiaHoney

Wenn DU diesen Text gelesen hast und nicht verstehst, warum das Tierheim will, daß die Hundeführer wissen, was sie tun oder nicht bereit bist, dafür einmalig (!!!) diesen geringen Preis zu zahlen (und auch noch etwas dabei zu lernen), ist es wirklich besser, wenn du dir keinen Hund anschaffst.

Wenn du dir die 25 Euro für den Kurs nicht leisten KANNST, solltest du dir erst recht keinen zulegen. Was meinst du denn, was da an Kosten auf dich zukommt? Auch ungeplant.

Du präsentierst dich hier als extrem beratungsresistent mit einem kindlichen "Ich will aber"-Fußaufstampfen und pflaumst auch noch Leute an, die dir helfen wollen. Damit kommst du nicht weit. Und ja, manche Dinge weiß man einfach besser, wenn man älter ist, auch wenn man das in deinem Alter nicht glaubt.

1

Was möchtest Du wissen?