Welpe & Zugfahrt :/

5 Antworten

Wichtig noch.Wenn ihr raus geht sollte sie dich nicht ziehen.Sondern bei Fuß.Und wenn sie das macht, loben.Es muss nicht immrt ein leckerli sein.Lob sie wenn sie was toll gemacht hat oder richtig!Das ist,find ich wichtig.So wissen sie was richtig machen oder nicht dürfen.Hoffe dir etwas geholfen zu haben.Von den 2 Tips kam ich gut klar.

Mit 12 Wochen "Bei Fuß" üben???? Gehts noch?

0

Sie ist jetzt also gerade 12 Wochen. Leider weiß ich nicht wie lange die Zugfahrt dauert. Über eine halbe bis dreiviertel Stunde solltest du von dem Welpen noch keine "absolute Ruhe" im Zug erwarten!

Nimm dem Welpen ein Spielzeug mit - zum Beispiel einen Futterball - wenn die Kleine nun unruhig wird gehst du nicht darauf ein. Danach aber ziehst du den Futterball aus der Tasche der die Kleine für eine Weile beschäftigt. Warte einen kurzen Moment des mangelnden Interesses ab und kassiere den Ball wieder ein.

Wenn dein Welpe ein Junghund ist, so cirka ab dem 4. bis zum 5. Monat kannst du von ihm erwarten wärend der Zugfahrt Ruhe zu halten indem du darauf bestehst, dass er absitzt oder abliegt während der Fahrt. Momentan ist sie noch zu klein - je nach Dauer der Fahrt!

Du hast es uns nicht mitgeteilt, doch hoffe ich, dass Du mit Euerm Welpen in die Hundeschule geht, um mit anderen Welpen eine gute Sozialisierung zu erlernen und zu erfahren. Für das weitere Hundeleben ist dies sehr wichtig. Außerdem triffst Du dort andere Hundehalter mit den man über die Erziehung sprechen kann. Einige sind bestimmt erfahren.

Doch nun zu dem Problem mit der Zugfahrt. Es ist in der Tat so, dass man diese kleinen Unartigkeiten, die für einen Welpen ganz normal sind ignorieren oder mit einem ganz klaren nein beantworten sollte und wenn dann für einen Moment Ruhe einkehrt, das Hundchen ordenlich loben muss. Nur strafen darf man den jungen Hund nicht, nur mit viel Geduld und spielerischen Maßnahmen kommt man ans Ziel. Es muss für den Hund interessant bleiben.

Ja sie geht in die Hundschule ;)

0

Chihuahua während Zugfahrt in Handtasche?

Hallo Ich habe einen 12- wochen alten Chihuahua seit erst 2 Wochen, ich wollte ihn heute mit in die Stadt nehmen aber ich muss mit zug fahren. Da bei uns kleine Hunde kostenlos mitfahren dürfen wenn sie in einem Handgepäck sind, wollte ich fragen, wie mache ich das? er ist ja noch ein welpe , ich würde mich voll schlecht fühlen wenn ich ihn einfach in meine tasche reintue :D also wenn ich in der Stadt bin würde ich ihn angeleint oder ab und zu auf den arm nehmen aber wie mache ich das in zug und bus ?

...zur Frage

Labrador agressiv an der Leine gegenüber anderen Hunden

Hallo, habe ein großes Problem mit meinem einjährigen Labrador. Vorab muss ich aber sagen, dass er ein ganz ganz lieber und eigentlich auch sehr gelehriger hund ist. Eben typisch Labbi. Er versteht sich auch gut mit den meisten anderen Hunden, und jetzt kommt das große ABER: wenn er an der leine ist und wir an einem anderen hund vorbei gehen, dann tickt der völlig aus. Er knurrt, bellt und versucht den anderen hund zu schnappen und schnappt dann auch nach mir, weil ich ihn festhalte. Ich Weiß echt nicht mehr weiter. Wie kann ich ihm das beibringen, dass er sich auch an der leine benimmt. Er spielt ja auch mit anderen Hunden, wenn er frei läuft und wir jemandem begegnen. Ich versteh es einfach nicht. Was mach ich denn falsch??? Hoffe mir kann jemand helfen. Danke schonmal um voraus.

...zur Frage

Angst/Panik vorm Zug fahren , Hilfe!?

So hallo, ich bin Marcel, 18 Jahre alt und bin noch nie Zug gefahren. es fing schon in der Grundschule an wo ich immer an Ausflügen mit Zügen lieber in andere Klassen ging und mir sozusagen den Spaß entgehen ließ, damals hatte ich angst vorm zug fahren und heute ist das leider nicht anders. Ich kann mir nicht erklären warum, ich hab auch mehrmals mit meinem Kumpel als wir am Bahnhof waren versucht einfach mit ihm einzusteigen, aber auf den letzten Meter hab ich dann zu sehr Angst gehabt um einzusteigen. Ich fühl mich einfach nicht wohl bei dem Gedanken eingeengt zu sein und warten bis er ankommt und ich hab Angst zu kotzen. Ch könnte das alles auch eeinfach vermeiden aber das Problem ist, dass das so nicht weitergehen kann, ich muss in 2 Tagen auf ne Schule zu der ich nur mit Zug hinkommen kann, leider bin ich mit meinem Führerschein erst Anfang 2019 fertig, was heißt ich müsste nur ein paar Monate mit dem zug fahren. Ich bitte euch um Hilfe Mr Tipps oder irgendwas wegen ich es schaffe meine Angst zu überwinden, sonst muss ich ersthaft der Schule absagen und mir die Zukunft versauen :/

...zur Frage

Wie kann ich meine Eltern überreden mich alleine mit dem Zug fahren zu lassen?

Hi Leute, ich hab ein Problem... Ich bin 13 und würde gerne an einem Wochenende zu meiner Freundin nach Berlin fahren. Ich komme aus Schleswig-Holstein und die Strecke beträgt ca. 300 km mit dem Zug. Nun ist die Frage: Wie überrede ich meine Eltern(denen muss ich von der Freundin noch erzählen) und wie ist das mit dem Gesetz? Ich freue mich auf viel nützliche Antworten :) LG

...zur Frage

Amstaff Hund Erziehung "Welpe"?

Hallo ich habe eine 5 Monate alte Amstaff als 1. Hund

Sie hört super läuft ohne leine beifuß sitz platz pfote zwei pfoten rolle alles reibungslos hat totalen fokus auif mich ist stubenrein holt mir die leine wenn sie muss

das einzige problem ist sie ist ein schisser sie lässt sich von jeden hund dominieren und weicht immer zurrück außer wenn sie spielen dannn wird sie ein bisschen grober erschreckt sich auch schnell und hat eig vor vielen sachen schiss ihr schwester ist genau das gegenteil aber wenn sie mit ihrer schwester zusammen ist ,ist es wieder anders da hört sie nicht mehr und klefft jeden 2. hund an

kinder sind kein problem nur männern ist sie manchmal skeptisch aber knurrt nur einmal und lässt sich dann streicheln

ändern sich das noch? die angst und das nicht hören bei schwester? weil ich weiß nicht wie ich da durchdringen soll nicht mal leckerchen bringen was

...zur Frage

Mein Hund beißt mich draußen ständig, was kann ich dagegen tun?

Hallo Community, mein Welpe ist zu Hause ein ganz lieber und hört auf jeden meiner Befehle, aber wenn ich draußen bin wird er bissig. Das Problem ist: Er Knurrt immer böse, beißt stärker als sonst zu und wedelt nicht mit den Schwanz. Mir kommt es vor, als ob er draußen aggresiv wird. Zu Hause hört er aus zu beißen, wenn ich es ihm sage, draußen zieht er dann an der Leine und beißt die. Hunde beißt er nicht, auch keine Fremden. Könnte mir jemand helfen, der sich mit der Welpenerziehung in dieser Thematik auskennt? Denn nach seiner Knabberphase sieht es nicht wirklich aus. Oder irre ich mich?"

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?