Wellensittiche unglücklich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beschäftige sie mehr, Kork zum Nagen, lasse sie oft raus. Zum Nagen eigenen sich auch Naturäste. Hänge zur Abwechslung den Käfig ein bisschen um und sorge für Abwechslung.

Lg Hermelien

Moewe4 15.07.2017, 18:35

👍👍👍

0

Hennen sind in Gefangenschaft meist ruhiger als Hähne.

In der Paarhaltung ist das oft ausgeprägt der Fall und am auffälligsten für den Betrachter.

Abhilfe schaffst Du damit, dass Du daß Interesse der Henne an einer arttypischen Beschäftigung weckst.

Außerhalb der Zucht gelingt dies sehr gut, wenn Du frische Zweige / Äste von der Weide anbietest.

Besonders die Zweige der Trauerweide eignen sich dazu in jeder Jahreszeit sehr gut.

Der Hahn wird der Henne dann stets dorthin folgen.

Gleiches läßt sich mit der Fütterung einheimischer Gräser, besonders der Hirsen, erreichen.

Gelbe und grüne Borstenhirse, Rispenhirse, Hühnerhirse und Fingerhirse werden bald reichlich zu finden sein.

Ebenso Knaulgras und andere Gräser.

Auch ab und an ein wenig lebende oder frischtote Vogelmiere (Stellaria media), immer trocken gereicht, zieht die Aufmerksamkeit der Wellensittiche auf sich.

Gleiches kann auch ein Brocken alten Mauerkalks bewirken.

Ideal ist es immer, wenn alle genannten Dinge gut vom Käfig aus angeflogen werden können.

Denn dann wird gleichzeitig die fliegerische Betätigung der Tiere gefördert.

Alles zusammen wird sich sehr positiv auf das Wohlbefinden deiner Wellensittiche auswirken.

Mit besten Grüßen

gregor443

Songohan66 14.07.2017, 11:58

Vielen Dank ich weiß ihren Kommentar zu schätzen:)

0

Ist er vielleicht älter? Denn das sind Anzeichen dafür dass er bald stirbt, (fliegt nicht viel, isst wenig, zwitschert nie..)

Songohan66 14.07.2017, 11:59

Ne noch 1 Jahr oder so aber essen tut er fliehen ebend auch aber nicht so oft wie der männliche und zwitschert tut er seit ich ihn habe eher selten aber ist ebend nicht so das er nie zwitschert 

0

Was möchtest Du wissen?