Wellensittiche kreischen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ein ähnliches problem habe ich mit einem meiner nymphensittiche.jeden morgen kreischt er los,wenn hier ein paar krähen vorbei fliegt und auf der wiese vorm fenster nach etwas essbarem sucht. es hat eine weile gedauert bis ich den auslöser für sein geschrei gefunden hab. er läßt sich aber inzwischen gut ablenken,indem ich ihm eine bestimmte melodie vor pfeife,ihm ein paar leckerlis anbiete und mich mit ihm beschäftige.

Hallo liebe schmookiepoop.

Danke für deine Antwort. Wenn ich so darüber nachdenke, ähnelt das Geschrei meines Männchen auch einer Krähe. Da wird wohl so ein Viech draußen am Fenster rum geflogen sein. Leider wirken meine Beruhigungs-Versuche nicht viel. Das Kreischen wird immer schlimmer und ich denke, das ich die Vögel wirklich abgeben muss. Das ist traurig aber meine Nerven liegen einfach blank und ich bin sehr krank, was natürlich macht, das ich äußerst empfindlich bin. Vielleicht findet sich ja jemand über das Tierheim der mehr Geduld hat als ich und ihnen ein gutes Zuhause bieten kann. Ach es ist schon schade.

0

Der Wellensittich macht dieses Geräusch zur Zeit selten. Und wenn er es wieder macht, gehe ich einfach aus dem Raum. Ich merke auch, das es nichts bringt wenn ich mich aufrege und dann aggressiv werde. Die Tiere verstehen es einfach nicht. Am besten, so habe ich herausgefunden ist, es einfach zu ignorieren.

Was bedeutet bei Dir "beruhigen"? Offensichtlich fühlt sich Dein Wellensittich nicht beruhigt.

Kannst Du ihn nicht woanders hinstellen, so dass er keinen Blick zum Fenster hat? Oder kannst Du ein Tuch zwischen ihm und dem Fenster so plazieren, dass die Sicht versperrt ist?

Deine Nerven liegen blank, das kann ich verstehen. Kannst Du Deinen Wellensittich lang genug beobachten, um herauszufinden, warum er so schreit? Wichtig ist, dass Du da bist, bevor er loslegt. Ist es tageszeitabhängig? Vielleicht ist er krank und hat einfach Schmerzen!?

Hallo BiggerMama,

erst einmal danke für deine Antwort. Mein Männchen ist von jeher derjenige, der mehr aktiv ist und den ganzen Tag herum hüpft und Stimmen los lässt. Das Weibchen ist mehr dominant, ruhiger und kam auch erst später hinzu. Zutraulicher und weniger ängstlich ist das Männchen. Bei den beiden habe ich schon bemerkt, das sie die Hosen anhat und er nicht alles darf, was sie darf.

Meine Wohnung ist etwas eng und jetzt stehen sie auf dem Küchentisch (den ich für sonst nichts nutze) direkt am Fenster. Und das ist im vierten Stock hoch oben. Meistens ist es zu, nur ab und zu zum Lüften auf Kippe. Bislang verlief immer alles gut, bis halt dieses nachhaltige, mir fremde Kreischen anfing. Der Vogel ist nach wie vor super munter, er zeigt keine kränklichen Veränderungen an. Eventuell ist es ein wenig der Stress, den die beiden miteinander haben, wo er sich dann aufregt. Aber warum jetzt bzw. seit einem Monat erst, warum dieser Ton, den ich gar nicht von ihm und auch von ihr nicht kenne? Das verstehe ich nicht.

Und das gute Zureden? Ich gehe halt hin zum Käfig und rede mit ihm, ganz normal, obwohl es mir immer schwerer fällt, hier ruhig zu bleiben. Bei anderen Tieren kenne ich es, das man ihnen bedingt etwas beibringen kann, bei den Vögeln wohl eher nicht. Vor allen Dingen wenn es darum geht, ihnen etwas abzugewöhnen. Er kapiert es einfach nicht. Im Gegenteil habe ich das Gefühl, das das Kreischen immer mehr zunimmt. Er hat da etwas für sich entdeckt, von dem er nicht mehr los lässt.

Hinzu kommt meine eigene Empfindlichkeit, die sich durch meine Krankheiten enorm verstärkt hat und mich sehr sensibel und überempfindlich macht. Ich habe schon andere gefragt, was sie von diesem Gekreische halten und sie fanden es zwar nicht angenehm aber auch nicht so störend wie ich selbst. Sie brauchen es ja auch nicht Tag und Nacht zu ertragen.

Nein, ich denke wenn es da keine Lösung gibt, werde ich sie wohl weg geben müssen. Ich gebe ihnen hier keine Schuld denn ich bin es ja, die es so sehr stört, das sie damit nicht zurecht kommt. Und ich möchte selbstverständlich weiterhin, das es die Vögel gut haben und das sie nicht nur geduldet sind, Das haben sie nicht verdient. Vielleicht stimmt ja wirklich etwas nicht und ich erkenne es einfach nicht.

0
@Metoba60

Du musst als erstes an Dich selbst denken. Egal, wie sehr sich andere gestört fühlen. Dich stört es so sehr, dass es Deine Gesundheit beeinträchtigt.

Ich wünsche Dir, dass Du eine gute Lösung findest und dass es Dir bald besser geht.

0

Wellensittiche verwüsten den Käfig.

Hallo, Ich habe seit ca. 20 Mai.13 zwei neue Wellensittiche. Jetzt sind es vier. Das klappt auch alles ganz prima,die vier haben sich sofort gut verstanden.

Seit ca. Einer Woche fällt mir jetzt jedoch auf,dass einer meiner beiden 'alten' Wellensittiche immer einen der beiden Futternäpfe auf dem Boden wirft. Die vier haben Edelstahlnäpfe in zwei Größen. Ein kleiner,welcher das Opfer meines Wellensittichs ist und täglich mehrmals runtergeworfen wird und ein größerer,welcher nur an einer Seite abgemacht wird und dann total schief hängt. Vorher hatte er das auch schon gemacht,aber seitdem ich die beiden neuen habe,fällt mir das deutlich öfter auf. Ich habe den Futternapf schon mehrmals umgegangen,leider ohne Wirkung. Außerdem fällt mir auf,dass einer von den Vieren die ganzen Bänder durchnagt. Die Kokosnuss wurde runtergeworfen und die selbstgebaute Schaukel ebenfalls.

Da ich denke,dass es an Langeweile liegt,habe ich denen ein Spielzeug gebastelt,welches null Beachtung bekommen hat.

Mir ist durchaus bewusst,dass vier Wellensittiche mehr Dreck und Unsinn machen,aber wohl nicht so viel,dass die Voliere einen Schlachtfeld ähnelt,oder?

Was kann ich besonders gegen das Futternapf runterwerfen unternehmen und wodran liegt das? An der Langeweile oder gibt es dafür einen Grund? Liegt es Hallo, Ich habe seit ca. 20 Mai.13 zwei neue Wellensittiche. Jetzt sind es vier. Das klappt auch alles ganz prima,die vier haben sich sofort gut verstanden.

Seit ca. Einer Woche fällt mir jetzt jedoch auf,dass einer meiner beiden 'alten' Wellensittiche immer einen der beiden Futternäpfe auf dem Boden wirft. Die vier haben Edelstahlnäpfe in zwei Größen. Ein kleiner,welcher das Opfer meines Wellensittichs ist und täglich mehrmals runtergeworfen wird und ein größerer,welcher nur an einer Seite abgemacht wird und dann total schief hängt. Vorher hatte er das auch schon gemacht,aber seitdem ich die beiden neuen habe,fällt mir das deutlich öfter auf. Ich habe den Futternapf schon mehrmals umgegangen,leider ohne Wirkung. Außerdem fällt mir auf,dass einer von den Vieren die ganzen Bänder durchnagt. Die Kokosnuss wurde runtergeworfen und die selbstgebaute Schaukel ebenfalls.

Da ich denke,dass es an Langeweile liegt,habe ich denen ein Spielzeug gebastelt,welches null Beachtung bekommen hat.

Mir ist durchaus bewusst,dass vier Wellensittiche mehr Dreck und Unsinn machen,aber wohl nicht so viel,dass die Voliere einen Schlachtfeld ähnelt,oder?

Was kann ich besonders gegen das Futternapf runterwerfen unternehmen und wodran liegt das? An der Langeweile oder gibt es dafür einen Grund?

Liegt es vielleicht an den neuen Vögeln?

Dankeschön :*

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?