Wellensittich plötzlich gestorben. Wie geht es nun weiter?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Arya15, zuallererst möcht ich Dir mitteilen, dass es mir für Dich leid tut, dass einer Deiner Wellis gestorben ist. Zumal Du aus den Ferien kamst und plötzlich davon erfahren hast ohne dass Du Deinen Wellis selbst gesehen hast. Es ist immer ein totaler Schock, und bei den Wellis kommt es meistens soo plötzlich. Es ist daher schwer zu sagen, warum und woran Dein Welli gestorben ist. Und Dein Nachbar kennt Deine Wellis nicht so gut wie Du und konnte daher sicherlich nichts genaueres berichten...

Ich selbst habe vor ein paar Tagen ein Welli-Weibchen verloren, war vorher beim Tierarzt, aber der konnte auch nicht wirklich weiterhelfen wegen einer Bauchspeicheldrüsenüberfunktion wurde das Essen nicht mehr verdaut. Ich habe zwar Medikamente bekommen und das Weibchen wurde mit einer Kropfsonde beim Tierarzt gefüttert, aber es hat trotzdem nichts mehr geholfen und für meine Molly war es nicht so toll, weil sie es ja nicht verstehen konnte.

Ich würde Deinem Männchen schon ein Welli-Weibchen besorgen, nur nicht unbedingt aus einer Tierhandlung. Lieber aus dem Tierheim oder von einem Züchter! Gib' Deinem Welli (und Dir) Zeit zu trauern, vielleicht ein paar Tage. Besorge ihm ein neues Weibchen und lasse ihm Zeit, wenn er nicht gleich begeistert ist. Auch beim Tier heilt die Zeit die Wunden und wenn er etwas Abstand genommen hat ist er sicherlich wieder für was neues zu haben. Da Du ihm Musik anlässt und Dich mit ihm beschäftigst, helft ihr euch gegenseitig über den Verlust hinwegzukommen...

Ich muss und werde meinem Welli-Männchen auch wieder ein neues Weibchen besorgen, aber er hat noch weitere Welli-Gesellchaft und trauert mit ihnen zusammen, alle 3 sind auffallend ruhig geworden und noch nicht wieder wie vorher. Aber auch ich brauche einen Moment Zeit bis ich bereit bin ein neues Welli-Weibchen aus dem Tierheim zu holen! Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute und hoffe, dass Du dann ein passendes Welli-Weibchen für Dein Männchen bekommst. LG Caro!

Es ist gut, dass ihr nicht direkt einen neuen Wellensittich kaufen könnt, denn das Hähnchen (Männchen) braucht eine Trauerzeit. Dann braucht ihr einen zweiten Käfig, in den ihr den neuen Vogel setzt. Ihr dürft die beiden nicht einfach sofort zusammensetzen, sondern solltet ihnen mindestens 1 Woche Zeit geben, sich durch die Gitterstäbe kennzulernen. Dann wird es wahrscheinlich auch keine Probleme geben.

Es tut mir leid, dass dein Wellensittich so plötzlich gestorben ist. Schwer zu sagen, was die Todesursache ist, aber ich glaube nicht, dass du dir Vorwürfe machen musst, weil du nicht da warst. Einer Freundin ist vor einiger Zeit auch ein Wellensittich gestorben, ebenfalls ganz plötzlich - und sie war die ganze Zeit zuhause.

Fein, dass du dem verbliebenen Vogel einen neuen Gefährten holen willst. Wellensittiche bekommst du übrigens auch im Tierheim. Schau am besten gleich am Montag nach, ob euer Tierheim gerade Wellensittiche da hat.Wenn du den alten und den neuen Vogel langsam aneinander gewöhnst, müsste es eigentlich klappen mit den beiden ;-)

Mein Wellensittich verhält sich merkwürdig

Ich hatte bis vor 4 Tagen 2 Wellensittiche. Einer von beiden ist am Sonntag gestorben. Der übriggebliebene ist ca 3-4 Monate alt. Der verstorbene Welli zeigte vor seinem Tod merkwürdiges Verhalten. (er ließ sich plötzlich in die Hand nehmen, war schwach und plusterte sich auf) auf dem Weg zum Tierarzt ist er gestorben. Der andere zeigt auch ein komisches Verhalten. Klar, am Sonnatg hat er den anderen oft gerufen und so, das hielt ich für normal, da der Vogel ja nicht genau weiß was mit seinem Freund passiert ist. Gestern hatte ich im Käfig ein neues Spielzeug, ein Kugelartiger mit Knabberfutter gefüllter Holzball, aufgehangen. Jedoch saß der Welli die ganze Zeit nur gelangweilt auf dem Käfig, ging nicht zurück in den Käfig und es schien als hätte er Angst vor der Kugel, also hängte ich das Spielzeug wieder ab. Später ging er dann wieder in den Käfig. Heute morgen hängte ich das neue Spielzeug in das Zimmer und befestigte es an einem Strick. (Mitlerweile hab ich es wieder abgenommen) Den ganzen Tag verhielt die der Kleine ziemlich komisch, flog vor das Fenster und vor die Wände. Er schrie rum und verhielt sich anders als sonst. (zur Info der Vogel ist in der Mauser) Meint ihr das verhalten hängt mit dem ungewohntem Spielzeug oder mit dem verstorbenem Freund zusammen? Ich hatte eigentlich vor heute oder morgen einen neuen Spielkameraden für den Kleinen zu kaufen, bin mir aber nicht zu 100% sicher, ob sich dann sein Verhalten ändert. Danke im Voraus.

...zur Frage

Was ist das für ein Vogel und was habe ich falsch gemacht?

Hallo,

Mein Freund hat vor 2Tagen ein kleines Vögelchen bei sich im Garten gefunden. Ich habe ihm gesagt er soll es einfangen. Mir ist bewusst, das man keine wild Tiere mit nehmen sollte, aber ich wollte nicht das die Katze es frisst und es hatte noch kein vollständiges Federkleid. Es war sehr klein und wir haben alles nach einem Nest abgesucht. Als wir versuchten seine Gattung zu bestimmen sind wir auf Buchfink gekommen, obwohl es eigentlich nicht die Brutzeit für diese Vögel ist. (Ich füge ein Paar Bilder ein und wäre sehr dankbar, wenn jemand mir sagt, was das für ein Vogel war, denn vielleicht lag es an der falschen Ernährung) Wir setzten es in einen Karton mit Zewa und Zewa kleingerissen was wie ein Nest sein sollte (Troknet Zewa küken vielleicht aus?) und dann haben wir eine Wärmflasche, die nicht heiß war mit decken unter den Karton gelegt. Es war ungefähr drinnen Körpertemperatur. Nur Nachts wurde die Wärmflasche nicht so oft gewechselt, da ich leider immer lange schlafe. Gefüttert haben wir es mit Regenwürmern undzwar mit jeder Menge, Spinnen die wir gefunden haben und auch mit Fliegen. Als wir im Garten gruben haben wir auch 4-5 komische Maden gefunden die wir ihm zerteilt auch gaben. Habe dann recherchiert und herausgefunden das es sich um Schnaken Larven gehandelt hatte. Würde jetzt gerne wissen ob er vielleicht daran gestorben ist, die Viecher kamen mir komisch vor, habe sie zwar jedesmal abgetötet, aber aus ihnen kam ein grüner Schleim heraus und letztendlich hätte ich sie lieber nicht gegeben, dachten halt es wären eiweiß Bomben. Der kleine Vogel war wirklich ein Nimmersatt und wollte immer weiter fressen. Wir haben ihm recht viel gegeben und sein Kropf war auch immer gefüllt. Ist es vielleicht gestorben, weil wir ihm keine Planzliche Nahrung gegeben haben?

Mir ist bewusst, das man die genaue Todesursache/n nicht bestimmen kann, doch ich hätte gerne gewusst ob ich was falsch gemacht habe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?