Wellensittich (lässt sich kraulen) kommt aber nicht auf Finger!

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nachdem der Wellensittiche sich an sein neues Zuhause gewöhnt hat, nicht mehr ganz so ängstlich wie in den ersten Tagen und durch die tägliche Zuwendung schon ein wenig zutraulicher ist, kann man damit beginnen, ihn an die Hand zu gewöhnen. Der erste Schritt: Eine Zeitlang die Kolbenhirse nicht mehr ans Gitter klemmen, sondern täglich zur gleichen Stunde die Vogel im Käfig auf der Hand reichen. Anfangs werden sich warscheindlich noch nicht trauen, so nahe an die Hand heranzukommen, daßsie die Hirse erreichen, sondern sie nur kurz anschauen und wieder wegsehen. Bleibe dabei ganz ruhig und rede leise mit dem Vogel.Der zweite Schritt: Villeicht werden sie am nächsten Tag aus größtmöglichen Entfernung mit langen Hals versuchen einige Körner von der Hirse abzupicken. Ebsogut kann der Versuch aber auch einige Tage hintereinander erfolglos bleiben. Einmal Jedoch werden die Wellensittiche genügen Mut aufbringen und sein Glück wagen, sie müssen das Angebot nur täglich mit gleicher Geduld und Gelassenheit wiederholen. Bal ist ihrem Wellensittich die Hand dann genauso vertraut wie die Kolbenhirse, und eines Tages wird er, um besser daran zu gelangen, auf ihrem Finger Halt suchen, aber nur mit einem Fuß; der andere bleibt vorsichtshalber noch auf der Sitstange.Der dritte Schritt: Verlieren sie nicht die Geduld schließlich werden die Vögel die ganze Hand als Sitzplatz akzeptieren, und das nicht nur zum Essen. Bald nemmen sie auch auf ihr Platz, um aus dem Käfig zu dürfen oder sie zurückgebracht zu werden.

Was möchtest Du wissen?