Wellensittich Einzelhaltung/Vergesellschaftung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

Dein Züchter ist wohl einer der alten Schule, der ein paar Paradigmenwechsel in der Vogelhaltung nicht mitbekommen hat, die gibt es leider, und mindestens einer davon ist auch noch hier unterwegs... ;) Ich finde es gut, dass du dich informierst und das Beste für deinen Welli willst.

Zu deinen Fragen:

1. Natürlich können auch mehrere Vögel handzahm werden. Ich selbst hatte gleich zwei und sie waren schon nach ein paar Tagen so zutraulich, dass sie sich auf meine Hand gewagt haben. Gerade bei Jungvögeln ist das meist so. Auch ältere Vögel können noch zutraulich werden. Allerdings hängt es stark von Charakter ab, denn wie bei Menschen auch haben Wellis einen Charakter, manche sind mutiger, neugieriger und zutraulicher, andere ängstlicher, aggressiver oder einfach desinteressierter als andere. Eine Garantie auf Zutraulichkeit gibt's daher nicht, wenn man ein zahmes Tier erwartet, sind Vögel einfach die falsche Wahl.

"Vorzähmen" in Einzelhaltung halte ich auch für überflüssigen Mist. Erstens fühlen sich Wellis nur in Gesellschaft wohl, da sie Schwarmtiere sind. Zweitens schließen sie sich in Einzelhaltung in erster Linie aus Mangel an Artgenossen dem Menschen an - das grenzt für mich an Erpressung, und wer will schon eine "Freundschaft" aus Erpressung mit seinem Haustier schließen? Drittens kann eine längere Einzelhaltung die spätere Vergesellschaftung erschweren.

Mehr dazu, wieso das m.E. gemein und überflüssig ist, hier: https://www.welli.net/vorzaehmen.html

2. Ja, Einzelhaltung ist schädlich. Bloß weil nicht alle Vögel sichtbare Verhaltensstörungen entwickeln, heißt das nicht, dass es für diese Vögel schöner und angenehmer wäre! So wie ein Vogel dir nicht Freunde und Familie ersetzt, ersetzt du deinem Vogel nicht seine Artgenossen, denn du bist nunmal kein richtiger, artgleicher Sozialpartner. Außerdem braucht man sich nur mal anzuschauen, wie goldig die Kleinen miteinander balzen, spielen, toben, streiten und kraulen. Wer das sich und seinem Welli vorenthält, verpasst das Beste an der Wellihaltung.

https://www.welli.net/einzelhaltung-bildersammlung.html :-)

3. Ja, du solltest möglichst schnell einen zweiten Vogel kaufen. Er sollte etwa im gleichen Alter sein wie dein jetziger. Welches Geschlecht hat dein Welli denn? Wenn du dir unsicher bist, stell mal ein Foto von der Wachshaut ein. M/M oder M/W sind gute Kombis, zwei Hennen sollte man besser nicht zusammen halten, da dies meist Streit gibt.

LG


P.S.: Mit nur 60 cm Breite ist dein Käfig sehr klein. Besser wären 80 cm oder mehr, also eine richtige Voliere. Bei dieser kleinen Größe brauchen deine Vögel ganztägigen Freiflug!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ,

Einzelhaltung führt zu starken Fehlprägungen. Ein Mensch kann keinen Partner ersetzen egal wie lange du dich mit ihm beschäfigst.

Der Zukünftige Sittichpartner kann ruhig etwas älter sein, solange er nicht schon mehrere Jahre auf dem Buckel hat. Sonst ist ihm der junger warscheinlich zu "Lebendig" Bei einem Großen Schwarm kann der alters unterschied ruhig auseinander gehen.

Ein Wellensittich wird auch mit dem Partner zusammen zahm. Selbst wenn beide nicht Zahm werden ist das nicht schlimm denn Vögel sind keine Kuscheltiere. Du hast schon viel an vertrauen gewonnen wenn sie keine Angst mehr vor dir haben wenn du vor ihnen stehst.

Zwinge deine Tiere nicht auf den Finger zu kommen, das ist von Charakter zu Charakter unterschiedlich und sollte Akzeptiert werden. Sonst hätte man sich lieber eine Katze oder einen Hund angeschafft.

Zu diesem vermeindlichen Züchter würde ich nie wieder hingehen da er anscheinend nicht Artgerecht sondern Egoistisch denkt.

Bitte hole deinem Vogel so schnell es geht einen Kameraden.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mastermxmxmx
09.09.2016, 21:57

Ist es denn besser, den einen, den ich schon habe erst zahm zu bekommen und dann einen zweiten zu kaufen oder lieber direkt einen zweiten zu kaufen und dann beide zu zähmen?

Bezüglich der Käfiggröße für ein Paar kannst du was sagen?

0
Kommentar von Daniasaurus
09.09.2016, 22:26

Nein, das ist leider wieder Egoistisch gedacht. Für das junge Tier ist es besser einen Partner zu haben. Wie oben schon erwähnt kann es auch sein, dass sie gar nicht Zahm werden. Vögel müssen nicht auf einen Menschen abgerichtet sein, da eignen sich andere Tierarten besser. Zum essen und schlafen reicht ein Käfig mit 1m-1,2m Kantenlänge. Generell gilt "Länge ist wichtiger als höhe".

2

Toller Züchter. Der arme Kleine! 6 Wochen ist viel zu früh, er sollte noch von seiner Mutter lernen, bzw in gewohnter Umgebung bleiben. Fürs nächste mal: frühstens mit 7 Wochen kaufen, besser 8-9 . Ein Züchter der das nicht beachtet kann nicht gut sein. 

Das sogenannte" Vorzähmen" ist nicht empfehlenswert. Der Welli ist dadurch echt gestresst, so allein in neuer Umgebung, und dann kommt noch so ein riesiger Mensch der ständig in seiner Nähe ist. Zudem ist dein Welli noch extrem klein! Bitte schnell vergesellschaften. Zahm werden sie auch zu zweit, nur dauert es halt etwas länger und man braucht Geduld. Dafür kommt der Vogel dann aber freiwillg zu dir, und nicht weil du sein einziger Sozialkontakt bist. Trotzdem musst du wissen: nicht jeder Welli wird zahm. 

Der neue Welli sollte am besten in seinem Alter sein, vielleicht findest du einen der noch nicht "in der Pubertät" ist, also am besten unter 3 Monaten.

Hast du ein Männchen ist das Geschlecht des Partnervogels egal, zu einem Weibchen würde ich nur ein Männchen setzen.

Wenn du noch Infos brauchst kannst du hier fragen, und auf Welli.net und birdsonline schauen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mastermxmxmx
09.09.2016, 21:46

Bezüglich der Käfiggröße für ein Pärchen, kannst du was sagen? Sie würden natürlich immer Freiflug bekommen, wenn ich da bin. VG

0
Kommentar von gregor443
09.09.2016, 22:02

Ein junger Wellensittich wird in der freien Natur etwa in der Mitte der 5.Lebenswoche ausfliegen und am Ende der 6.Lebenswoche, also 1,5 Wochen danach, von diesen verbissen sein!

Was heißt, er ist selbstständig, was seine Ernährung anbetrifft!

In Gefangenschaft ist das nicht anders!

0

hallo,

wellensittiche sind schwarmvögel. 

zwei sind das absolute minimum, damit das tier nicht verkümmert.

und - dein vogelbauer ist VIEL zu KLEIN.

eigentlich sollte es so sein, dass man sich erst umfassend informiert und sich dann ein tier zulegt.

nun ist aber das vögelchen nun mal da. möglichst bald einen weiteren in einem ähnlichen alter dazusetzen. und vor allem - eine grössere "behausung" muss her.

sittiche brauchen flug-, kletter- und nagemöglichkeiten.

du benötigst einen trinknapf, handelsübliches sittichfutter - noch besser hirsekolben (natürliche nahrung) und gekalkten vogelsand - oder besser noch eine sepiaschale.

ausserdem kannst du frische obstzweige von ungespritzten bäumen anstatt der handelsüblichen holzstangen verwenden.

und dort findest du wellensittichfreunde mit viel erfahrung - und kannst ganz viel zum thema lesen. die seite ist kostenlos und scheint mir von den vielen wellensittich-foren die beste. auf der startseite findest du eine themenübersicht und kannst dich wunderbar einlesen.

https://www.welli.net/forum/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du dich intensiv um deinen Wellensittich kümmern kannst, dann ist eine Einzelhaltung durchaus sinnvoll, wenn du schnell einen zahmen Wellensittich haben möchtest.

Das ist auch keine Tierquälerei - wie es populistische Tierschützer immer wieder hinzustellen versuchen.

Wenn du von Anfang an ein Paar oder gar noch mehr Wellensittiche hältst, wird eine Zähmung ungleich schwerer bis fast unmöglich.

Da solltest du dir auch von sogenannten "Tierschützern" kein x vor ein u machen lassen, sprich: dir nichts einreden lassen, was sich zwar gut anhört - aber in Wirklichkeit nicht so ist.

Wenn du zwei zahme Wellensittiche haben möchtest, dann ist die beste Chance die, daß du einen zweiten Wellensittich jetzt gleich oder auch später, unabhängig vom ersten Wellensittich zähmst.

Dabei heißt unabhängig, daß sich die Tiere weder sehen, noch hören dürfen, bevor sie nicht beide zahm sind.

Die Unterbringung in einem anderen Zimmer derselben Wohnung reicht dafür gewöhnlich nicht aus, weil Wellensittich ein immens feines Gehör haben.

Wenn beide handzahm sind, dann kann man sie vorsichtig vergesellschaften.

Meist bleibt dann ein Großteil der Prägung zum zahmen Tier erhalten.

Wenn du den zahmen Wellensittich auch zum Sprechen abrichten möchtest, dann solltest du unbedingt bei einem einzeln gehaltenen Wellensittich bleiben.

Sonst klappt das nicht!

Zur Abrichtung und zur Sprecherausbildung gibt es gute alte !! Wellensittichbücher.

Eins davon solltest du unbedingt lesen, um dir das benötigte Wissen für deine Haltung anzueignen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg für dein Vorhaben!

Mit besten Grüßen

gregor443

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sophilinchen
09.09.2016, 21:51

Das ist einfach nicht so. Ich hab/hatte 5 Wellis, zurzeit 2. ALLE sind zahm, keiner war je alleine. 3davon kamen aus dem Zooladen und waren am Anfang panisch wenn man vorbei ging.

Man brauch Einfühlungsvermögen und Geduld. Was man nicht braucht ist Einzelhaltung.

3
Kommentar von Daniasaurus
09.09.2016, 22:27

Langsam denke ich wirklich du bist ein Troll Gregor.

2

Was möchtest Du wissen?