Wellenlänge berechnen bei dieser Aufgabe?

 - (Schule, Mathe, Mathematik)

2 Antworten

Energie der Photonen:

 mit Es können also Elektronen in das 2./3. Energieniveau gebracht werden.

Nach dieser Anregung fallen diese wieder in den Grundzustand zurück, dabei wird die Energiedifferenz in Form eines Photons emittiert.

Es werden also Photonen mit 12,1eV/10,2eV emittiert.

mit:  (Umstellung der Formeln oben) ergibt sich:

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Weil bei dem Versuch Laserlicht(Photonen) verwendet wird, kann es nur zur Anregung kommen wenn das Photon absorbiert wird (-> die Energie genau passt).

Die von mir beschriebene Rechnung funktioniert nur bei Elektronen oder ähnlichen Energieträgern, die Energie abgeben können.

Es müsste also Licht einer exakten Wellenlänge sein.

Die Photonen verfügen zwar über genug Energie zur Anregung können aber aufgrund des Quantencharakters diese nicht verursachen.

Man bräuchte also Licht mit ungefähr 102nm oder 121.6nm um die beschriebene Anregung durchzuführen.

0

Woher stammt die Aufgabe?

Nach meinem Verständnis kann eine Anregung innerhalb des Atoms nur stattfinden, wenn die Energie des Photons "genau passt".

Sonst gäbe es ja auch keine scharfen Linien bei Absorptionsspektren.

Stimmt, habe ich übersehen.

Weil bei dem Versuch Photonen (Laserlicht) verwendet wird, kann es nur zur Anregung kommen wenn das Photon absorbiert wird (-> die Energie genau passt).

Die von mir Beschriebene Rechnung funktioniert nur bei Elektronen oder ähnlichen, die Energie abgeben können.

Es müsste also Licht einer exakten Wellenlänge sein.

Die Photonen verfügen zwar über genug Energie zur Anregung können aber aufgrund des Quantencharakters diese nicht verursachen.

1

Was möchtest Du wissen?