Wellenfunktion normieren/Integral lösen

Normierung, Partielle Integration - (Mathematik, Chemie, Quantenmechanik)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tip: cos²(x) = 1/2(1+cos(2x)). Den Rest packst du selbst ;) Wenn nicht, kommentiere hier einfach rein.

51

Schaut euch eine Aufgabenstellung scharf genug an, dann löst sie sich in Wohlgefallen auf (mein Matheübungsleiter).

2
29
@cg1967

Danke für die Tipps Leute!

Das Problem hat sich geklärt und die Aufgabe mit den restlichen Teilaufgaben hab ich mittlerweile auch gelöst...Auf dieses Standardintegral von dir bin ich auch gestoßen, das ist eine Möglichkeit, allerdings hab ich mich mit Kollegen besprochen, da man in der Klausur solche Standardintegrale nicht gegeben hat, müsste man sie sich entweder merken oder man Integriert cos^2 einmal partiell, substituiert dann sin^2 durch 1-cos^2 und kann das dann einfach auf die andere Seite der Gleichungskette ziehen, dort kann man das dann einfach durch das 1/N^2 als Normierungsfaktor substituieren, auflösen, fertig...

2

Ich bin zu spät dran. Aber Du willst offenbar ein Integral über sin²(x) berechnen, und zwar über eine volle Periode. Die Antwort ist offenbar π, das sieht man sofort, wenn man die Fnktion aufzeichnet und bemerkt, daß sie in einem Rechteck der Länge 2π und der Höhe 1 liegt und dieses zur Hälfte abdeckt.

Um das Integral auf sin²(kx) aufzumotzen, brauchst Du nur zu substituieren. Da rutscht dann der Faktor k rein und fertig.

Ich würde dir das ja gerne lösen. Aber digga, es ist 22:41, mein Gehirn schaltet Punkt 20:15 für das Abendprogramm aus, was verlangst du da von der Menschheit

Integralrechnung - Geometrische Interpretation?

Ich soll am kommenden Donnerstag eine GFS (Presentation) halten und von mir wird zum Thema Integralrechnung die Geometrische Interpretation verlangt, also das ich die Geometrische Interpretation erklären soll. Das Problem daran ist, das ich nicht genau weiß was damit gemeint ist. Hab gelesen, dass damit die Fläche zwischen einer Funktion f und der x-Achse gemeint ist. Das ist aber die Erklärung zur Grundidee der Integralrechnung.

Das Thema Integral hatte ich in der 11. und 12. Klasse. Und ich bin momentan in der 13. Klasse und jeder kennt das Gefühl das man nach so einer langen Zeit einiges vergisst :D

Ich hoffe auf eine verständliche Erklärung :) Danke schon mal im Vorraus.

Zusatzinformation: Meine Unterthemen sind Grundidee der Integralrechnung Geometrische Interpretation Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung Integrieren durch Substitution Berechnung von Integralen durch partielle Integration Berechnung von Integralen mit Hilfe der Kettenregel Berechnung von Integralen mit Hilfe der Partialbruchzerlegung

...zur Frage

Integral 0 bis pi von sin(x)*cos(x)³ berechnen?

Wir sollen dieses Integral einmal mit der partiellen Integration lösen und mit der Substitution. Ich komme nach doppeltem Integrieren mit der partiellen Integration auf die Stammfunktion:

0.5sin(x)sin(x³)+0,5cos(x)cos(x³) aber wenn ich hier die Grenzen einsetze kommt -0,041 raus. Laut Taschenrechner und Wolfram Alpha muss aber ungefähr 0.247 raus kommen und wie man hier die Substitutionsregel anwenden soll ist mir generell ein Rätsel. Mittlerweile sitze ich schon zwei Stunden an dieser Aufgabe und ich wäre sehr froh, wenn mir jemand helfen könnte. Meinen Rechenweg habe ich abfotografiert.

...zur Frage

Wie kann ich folgendes Integral bestimmen?

Hallo, kann mir jemand helfen, folgendes Integral zu lösen?
Ist das mit Hilfe der partiellen Integration möglich?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Taschenrechner zeigt falsches Ergebnis - Grund?

Hallo, bei folgender Funktion:

f(x) = 12+2.4sin(0.0172(x-80))

zeigt mir mein Taschenrechner TI-30XIIS für den Wert f(0) das Ergebnis 11,9424 an, wogegen Wolfram Alpha (und auch das Lösungsheft) 9,6454 (http://www.wolframalpha.com/input/?i=12%2B2.4sin%280.0172%280-80%29%29)

Woran liegt das und wie sollte ich das am besten umgehen? ^^ .

Kann es daran liegen, dass der Taschenrechner (aufgrund von mangelnder Präzision oder so) das gar nicht lösen kann? Denn bei der Aufgabe handelt es sich um ein Integral, was man ja durch substitution, partielle integration usw. lösen kann UND durch annäherung (simpson-formel).. Soll vlt. die Simpson-Formel dadurch unterbunden werden? oO

...zur Frage

Das Integral e^x*sin(x)?

wie löst man dieses Integral? Wenn man dieses über die Partielle Integration löst dann steht im "hinteren" Integral e^x * cos(x) dx, sprich wieder ein Produkt. Wenn man dieses wieder Partiel Integriert dann e^x* sin(x) dx

Sprich es steht jedes mal ein Produkt. Wie löst man dann dieses? Ich hab gelernt das dort niemals ein Produkt stehen darf -.-

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?