Welchs verschiedene möglichkeiten gibt es um mit geistern zu kommunizieren?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du wirst hier selten jemand finden, der hier eine gute Antwort geben kann. In der Regel sucht man sich Gleichgesinnte und nimmt an Treffen Teil und redet darüber. Ich kenne allerdings nur Scharlatane und Möchtergerne.
Wenn es Geister gibt, kommunizieren können oder wollen sie nicht mit uns kommunizieren. In allen Kulturen gibt es eine Art Medium, das diese Art von Kommunikation beherrschen soll. Eine Art Trance und eine sehr starke Empfindlichkeit gegenüber Stimmungen scheint unerlässlich. Wie gesagt: echte Medien ( nix Madame Emsaralda gefilmt von RTL) sind Öffentlichkeitsscheu, da sie nicht mit den Scharlatanen etc in einen Topf geworfen werden wollen.
Begib dich in die Kreise und frage dort vorsichtig weiter. Und denke immer daran, dass viele nur auf dein Geld aus sind und NICHTS können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Einzige was du dazu brauchst ist die Gabe, die haben aber nur sehr wenige Menschen. Der Glaube daran reicht nicht aus. Davon abgesehen würde ich dir dringend davon abraten, da dies kein Spaß ist und es in extremen Ängsten und Alpträumen enden kann... Außerdem kommen sie auf dich zu (solltest du die Gabe besitzen) und nicht umgekehrt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt mehrere Möglichkeiten mit Geistern zu kommunizieren.

Einmal gibt es wie schon gesagt, dieses Ouija-Brett, wobei ich es für zu gefährlich halte.

Die Anleitung kannst du dir auch im Internet ausdrucken.

Da steht auch dabei, wie man sich richtig verhält, nicht so wie ich.

Ich hab den Fehler gemacht, das ich mir das nicht genau durchgelesen habe und habe mich falsch verhalten.

Dann gibt es da noch diese Möglichkeit mit einem Geist zu kommunizieren, mit diesen Klopfzeichen.

Allerdings können da nur Fragen gestellt werden, die mit ja und nein zu beantworten sind.

Du fragst, ob jemand da ist.

Bitte dem Geist, wenn er da ist, sich durch Klopfzeichen bemerkbar zu machen.

Sage ihm, dass er, wenn er da ist 2 mal klopfen soll.

Wenn er da ist und 2 mal geklopft hat, kannst du mit den Fragen beginnen.

Sage dem Geist, er soll 1 mal klopfen, wenn seine Antwort nein lautet und wenn seine Antwort ja lautet, dass er 2 mal klopfen soll.

Das was ich gemacht habe, war das Gläserrücken.

Diese Anleitung kannst du dir auch im Internet ausdrucken.

Allerdings würde ich dir von all diesem Möglichkeiten mit Geistern zu kommunizieren abraten, denn ich hatte wie gesagt mal Gläserrücken gemacht und das ist nach hinten losgegangen.

Durch mein falsches Verhalten, habe ich einen bösen Geist oder Dämon ins
Leben gerufen, was auch immer das gewesen sein mag.

Irgendetwas, ich weiß nicht, ob es
ein Dämon oder ein böser Geist war, hatte mal den Körper eines
Familienangehörigen von mir besessen.

Ich glaube, das ich da auch selber Schuld daran war.

Ich musste ja auch als ich noch kleiner war, eine Geisterbeschwörung machen!

Hätte ich damals gewusst, das so was passiert, hätte ich es doch niemals gemacht.

Und außerdem hatte ich mich bei der Geisterbeschwörung falsch verhalten.

Es passierte nichts.

Auf Grund dessen brach ich die Geisterbeschwörung ab.

Und was dabei heraus kam, konnte ich ja später sehen.

Ein böser Geist oder Dämon hat den Körper eines Familienangehörigen von mir besessen und hat uns psychisch so fertig gemacht, das ich nur noch an Selbstmord dachte.

Ich konnte an nichts anderes mehr denken.

Mir war zu diesem Zeitpunkt einfach alles egal gewesen, ob ich tot bin oder nicht.

Aber ich hatte auch ein schlechtes Gewissen, wegen meinen Selbstmordgedanken.

Deshalb betete ich das Vater Unser und bat Gott, dass er meinen Familienangehörigen von dem Bösen erlösen soll.

Ich konnte einfach nicht mehr.

Nichts war mehr so, wie es mal war.

Kein Frieden, keine Harmonie.

Einfach nur schrecklich.

Aber ein paar Tage danach, als ich das Vater Unser sprach, wendete sich alles wieder zum Guten und Frieden und Harmonie kehrte wieder heim und da wusste ich, Gott hat mein Gebet erhört und hat dieses böse Etwas, das den Körper meines Familienangehörigen besessen hat, aus dem Körper vertrieben und damit mein Familienangehöriger von dem Bösen erlöst.

Nun ist alles wieder gut und ich hoffe auch, das es so bleibt.

Ich schwöre.

Ich werde nie wieder eine Geisterbeschwörung machen.

Sonst passiert mir vielleicht noch mal so was.

Ich wäre vielleicht mit dem bösen Geist oder Dämon auch alleine fertig geworden, aber dann hätte ich es auf eigene Gefahr gemacht und das wollte ich auf keinen Fall.

Deshalb konnte ich nur noch zu Gott beten, damit er dieses böse Etwas aus dem Körper meines Familienangehörigen vertreibt und meinen Familienangehörigen auch von dem Bösen erlöst.

Und das hat er gemacht.

Aber einen Dämon habe ich zum Glück noch nie gesehen.

Das will ich auch niemals.

Und außerdem, die Seelen der Verstorbenen waren doch auch mal Menschen und sie wollen nicht durch Geisterbeschwörung gestört werden.

Ich finde sie haben ihre Ruhe und ihren Frieden verdient.

Sie wollen doch auch einfach nur in Ruhe und in Frieden gelassen werden und nicht durch Geisterbeschwörung gestört werden.

Meiner Meinung nach, grenzt das schon fast an Störung der Totenruhe.

Wenn man die Geister durch Geisterbeschwörung ins Leben ruft, macht es sie auch wütend.

Vor allem, wenn es einfach nur mal so zum Spaß oder Interesse ist.

Aber wenn du mit Geistern reden willst, kannst du es natürlich machen.

Dann aber auf eigene Gefahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sohnvonluzifer
06.06.2016, 13:31

ich dachte mir beim durchlesen dass ich dir ein danke geben würde aber dann hast du angefangen von gott zu schreiben......

0

Du kannst einfach so in die Luft reden. Allerdings funktioniert die Kommunikation mit Geistern nur in eine Richtung, du wirst also leider keine Antwort oder Reaktion in irgendeiner Form erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gebe dir einen gut gemeinten Rat: Lass es lieber. Man weiß nie mit welcher Art von Wesen man spricht. Und wenn du Pech hast, hast du einen Dämon gerufen und wenns ganz blöd läuft hast du den Herr der Fliegen höchstpersönlich an der Backe den du nicht mehr so schnell los wirst. Das ist verdammt gefährlich. Vor allem wenn man sich damit nicht auskennt. Selbst Leute die darin schon Jahrelange Erfahrung haben wissen wie gefährlich das ist und tun sowas nur unter allen Vorsichtsmaßnahmen und nur wenn es absolut notwendig ist. Und diejenigen die das trotzdem einfach so tun haben entweder Glück gehabt oder aus ihren Fehler nichts gelernt. Ich kann und will es dir natürlich nicht verbieten aber ich hoffe dass du diese Warnung ernst nimmst und es nicht tust. Guck dir lieber einen guten Horrorfilm mit viel Popcorn und deinen Freunden an. Ist absolut ungefährlich. (Es sei denn man verschluckt sich am Popcorn weil man sich erschreckt. ;)

LG
Mondverehrer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es lieber, es mangelt Dir an Ernsthaftigkeit und bei Deiner Intention ist es wahrscheinlich, dass Du nur unreine Geister und Ärger auf Dich ziehst sowie dadurch in eine Situation gerätst, die nicht mehr beherrschbar für Dich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spontan fällt mir nur das Ouija Brett ein. Das kannst du im Internet kaufen oder selber machen. Ich rate dir aber davon ab, das kann in - sagen wir mal - beängstigenden Situationen enden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Quijabrett vielleicht wenn man an so was glaubt? Oder Gläserrücken? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sohnvonluzifer
05.06.2016, 12:11

Naja ich meinte ja mit möglichst wenig Material aber ok danke

0

Das fängt damit an, dass man erst mal rauskriegen muss, ob die Geister Festnetz haben oder Handy. Falls keines von beiden zutrifft, muss man leider einen Brief schreiben, wobei Geister Briefe bevorzugen, die mit Federkiel und Eigenblut geschrieben sind.

Als nächstes Problem erweist sich das Ermitteln der Adresse. Nach meinen Recherchen lautet die Scheldemolenstraat, 9130 Doel und liegt in Belgien.

Ich würde einfach den Namen des Geistes auf den Brief schreiben, möglichst in Druckbuchstaben, und drauf hoffen, dass er vom Postamt, so sich eines in Doel befindet, richtig zugeordnet wird. Falls kein Name bekannt ist genügt das Wort "GEIST". :-DDDDDD

Übrigens, wusstest Du nicht, dass alle besonders "geistreichen" Fragen von GF automatisch ins Reich der Geister weitergeleitet werden?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?