Welches Zeugnis für Bewerbung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst das schicken, was der potentielle Arbeitgeber ausschreibt. Wenn die alle Zeugnisse sehen wollen, dann solltest du die auch in deine Bewerbung einpacken. Später ist das mit den Zeugnissen nicht mehr so wichtig, wenn du z.B. die Ausbildung fertig machst und dann vielleicht studieren gehst, dann reicht oft das letzte Zeugnis. Dies solltest du auf der Berufsschule eben rocken, damit keiner mehr nach deinem ABI-Zeugnis fragt. Aber zurück zum Thema.

Schlechte Noten musst du mit einer Hammer-Bewerbung eben wettmachen. Also ein ansprechendes Design deiner Bewerbung wählen und ein tolle Deckblatt, Anschreiben + Lebenslauf. Den Personaler beeindruckt man zuerst mit einem ansprechenden Deckblatt (auch Online-Bewerbungen) und dann mit dem Lebenslauf! Also suche soviel es geht zusammen und halte die Form und ein einheitliches Design ein. Natürlich musst du dann auch in deinem Anschreiben alle Punkte der Stelle abdecken und am Ende ein schlagendes Argument bringen, warum du die "Richtige" für den Ausbildungsplatz bist. Wichtig noch zum Schluss:

Kein Konjunktiv verwenden wie: "Über eine Einladung würde ich mich freuen" sondern gleich Fakten: Gerne überzeuge ich Sie... blablabal

Achja für was bewirbst du dich denn? Ich habe Personalmanagement im Studium gehabt und berate auch gerne Leute dazu!

Viel Glück!

Nein, das solltest Du nicht tun. Als potentieller Ausbilder würde ich Dich immer danach fragen, was Du seit dem Realschulzeugnis getan hast, und spätestens dann musst Du die Wahrheit sagen. Außerdem ist es verständlich, dass sich ehemalige Realschüler auf dem Gymnasium schwer tun. Das ist auch Ausbildungsbetrieben nicht unbekannt.

Eigentlich immer das letzte Zeugnis mitgeben. Aber ein besseres Realschulzeugnis kann als Dreingabe nicht wirklich schaden. Warum du es mit gibst, kann der Entscheider ja aus deinem Lebenskauf oder Anschreiben erkennen.

Wie schreibt man in die Bewerbung das man wiederholt und es trotzdem nich besser wird?

Hallo, ich wiederhole zurzeit die 11. Klasse des beruflichen Gymnasiums. Ich merke jedoch wie eig von Anfang an, dass das überhaupt nichts für mich ist. Nach der 10. Klasse hatte ich eigentlich einen sichereren Ausbildungsplatz und genau für den möchte ich mich auch wieder bewerben, aber wie schreib ich das jetzt so in eine Bewerbung ohne das die mich gleich als dumm oder blöd abstempeln? Und welche Zeugnisse pack ich mit rein? Hab recht guten realschulabschluss (durchschnitt von 2,2), aber die 2 11er Zeugnisse sind dagegen schlecht (1. Durchschnitt von 4,3 & 2. 3,5).

...zur Frage

Zeugnis Realschule

Eine Frage an alle, die den Realschulabschluß in der Tasche haben. Bekommt man am Ende des Schuljahres nur das Abschlußzeugnis ausgehändigt oder auch noch ein Blatt extra wo die einzelnen Noten der Prüfungsfächer aufgeführt sind?? Danke danke!!

...zur Frage

Mit welchem Zeugnis bewirbt man sich für Ausbildung?

Also ich komme jetzt in die 13. Klasse vom Gymnasium. Mein Problem ist aber, dass meine beiden Zeugnisse aus der 12. Klasse überhaupt nicht gut geworden sind, unter anderem eine 5 in Mathe. Bei vielen Ausbildungen wird ja nur ein Realschulabschluss gefordert, diesen habe ich mit dem bestehen der 11. Klasse ja auch erhalten. Dieses Zeugnis war deutlich besser als das jetzt.

Also mit welchem Zeugnis muss man sich bewerben? Müssen es die letzten beiden, also die von diesem Schuljahr sein oder könnte ich mich auch eben mit diesem Realschulabschluss bewerben?

...zur Frage

Mit welchen Zeugnis muss ich mich nun Bewerben?

Moin,

ich bin derzeit in der 11 Klasse Wirtschaft auf einer Berufsschule. Meinen Realschulabschluss habe ich nach abgang der 10te gemeistert. Nun bekomme ich in der 11ten Klasse einen Abgangszeugnis. Kann ich nicht die Zeugnisse von der 10. Klasse nicht nehmen für Berufe mit Hauptschulabschluss?

mfg

...zur Frage

Mein letztes Zeugnis ist nicht mein Abschlusszeugnis?! Was jetzt nutzen?

Ich war auf einer Gesamtschule, habe dort einen erweiterten sekundarschulabschluss I (erweiterter realschulabschluss, mittlere reife nennt mans glaub ich) nach der 10. klase bekommen.

danach hab ichs mit der oberstufe (11. und 12. klasse) versucht, bin aber gescheitert. dementsprechend ist jetzt mein letztes zeugnis NICHT mein abschlusszeugnis.

bei bewerbungen würde ich natürlich lieber mein abschlusszeugnis wegschicken. dort habe ich einen glatten 2er durchschnitt. mein letztes zeugnis aus der 12 klasse hingegen... hüstel sprechen wir nicht darüber ;-)

aber was ist die vorschrift? muss ich mein letztes zeugnis oder mein abschlusszeugnis in meine bewerbung stecken?

...zur Frage

Nach Realschulabschluss in 11. Klasse einsteigen?

Wenn ich schon den Realschulabschluss (10. Klasse) habe, kann ich dann in die 11. Klasse einfach so einsteigen? Oder muss ich dafür etwas bestimmtes machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?