Welches Zahlungsziel gilt für die Nebenkostennachzahlung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn die Rechnung vom Betrag und von der Sache her nicht zu beanstanden ist und man nur nicht soviel Geld hat, um alles zu bezahlen, dann muss man sich an den Vermieter persönlich oder schriftlich wenden und die >zahlunggsmodalitäten zu vereinbaren. Auf ein Zahlungsziel wird man sich wohl nicht unbedingt einlassen, aber doch auf eine Ratenzalung. 50 Euro sind da wohl die unterste Latte.

Da in der Regel der Vermieter die Nebenkosten auch direkt zahlen muß und teilweise sogar in Vorkasse getreten ist, ist das rechtens. Ich würde wie Indy vorgeschlagen hat, versuchen eine Ratenzahlung zu vereinbaren.

Hallo. Die Nebenkosten sind natürlich sofort fällig (soweit diese rechtmäßig abgerechnet wurden). Allerdings sind viele Vermieter kulant bei Ratenzahlungswünschen. Evtl. sollte man für die Zukunft auf höhere mtl. Vorauszahlungen bestehen, dann kommt im nächsten Jahr keine so große Überraschung mehr, und daß die Nebenkosten in der Zukunft deutlich günstiger werden, davon kann wohl niemand ausgehen. Gruß justii

Was möchtest Du wissen?