Welches Wissen benötigt man um einen Radix einen Horoskop zu erstellen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo timewaver...,
ich weiß jetzt nicht, ob du diese Frage auch so meintest, denn...
das Radix, den Stand der Gestirne zum Geburtsmoment, das können wohl manche Programme, sogar free und ganz easy (steht ja alles in den Ephemeriden und lässt sich ausrechnen - pure Computerarbeit).

Wenn es dir jedoch um eine korrekte Deutung dieses Radix' geht, will ich dir keine Hoffnung auf schnelle Kurse dafür machen. Daran lernt man lange und viele verlieren unterwegs ihre Motivation dafür.

Tatsächlich bedarf es nicht nur der Kenntnis von Einzelbedeutungen (alleine diese Riesenmege!) oder eines Zufallsgenerators wie kami schätzt. Es bedarf auch der Fähigkeit, solche einzelnen Gestirnsstellungen in ihrer Gesamtheit und im Verhältnis zueinander zutreffend zu deuten. Das ist nichts für fantasiebegabte Menschen, sondern eher für Lebenserfahrung und -klugheit.

timewaver 16.09.2017, 10:25

Man hat ein Radix vorliegen. Welchen Wissen/Kenntnisse dafür braucht um daraus ein Horoskop zu erstellen in Textform. Über eine Auflistung der Bereiche und Themen würde mir weiterhelfen

0
holodeck 16.09.2017, 11:15
@timewaver

Welchen Wissen/Kenntnisse dafür braucht um daraus ein Horoskop zu erstellen in Textform.

  • Bedeutung der Planeten
  • Bedeutung der Häuser
  • Bedeutung der Planeten in den jeweiligen Häusern
  • Bedeutung von Aspekten
  • Bedeutung der Planetenkonstellation in Abängigkeit von ihrer Aspektierung
  • Bedeutung der Hauptachsen AC, DC, IC und MC
  • Bedeutung der Häuser in Kombination mit den Achsen
  • Bedeutung von Planeten an den Achsen

Beispielsweise gibt der AC das Lebensthema des Horoskopeigners vor, der Sonnenstand die Verhaltensweisen, die Mittel, um das Grundthema auszuagieren und zu entwickeln. Steht ein Planet in Konjunktion oder Opposition zum AC färbt er das Grundthema noch einmal ganz anders ein.

und .. besonders wichtig, was @naiver bereits erwähnte, denn hier trennt sich die Spreu vom Weizen und genau hieran scheitert bisher jedes Computerprogramm:

Es bedarf auch der Fähigkeit, solche einzelnen Gestirnsstellungen in ihrer Gesamtheit und im Verhältnis zueinander zutreffend zu deuten.

Kurzum: man benötigt neben Wissen auch noch echt menschliche Intelligenz! Sonst kann man ein Radix nicht deuten.

2

Lieber timewafer,

ich will nicht "besserwisserisch" klingen, aber korrekt müsste Deine Frage emtweder lauten: "Welches Wissen benötigt man, um eine Radix zu erstellen?" Oder: "Welches Wissen benötigt man, um ein Geburtshoroskop zu erstellen?" Radix kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Wurzel. Die Wurzel - also heißt es: eine Radix. Radix und Geburtshoroskop sind von der Bedeutung identisch.

Okay, das wäre geklärt. Nun zu Deiner eigentlichen Frage: Das Wissen kann man sich durch ein Buch oder Bücher anlesen. So kann ich zum Beispiel "DAS GROSSE LEHRBUCH DER ASTROLOGIE" von Frances Sakoian & Louis S. Acker empfehlen, erschienen im Fischer Verlag. Als Taschenbuch kostet es etwa 10 Euro, die gut investiert sind. Neben allen notwendigen Fachausdrücken wird auch Schritt für Schritt das praktische Vorgehen erklärt - also alle Schritte, um ein Horoskop auch ohne Computer und ähnliche Hilfen zu berechnen und zu erstellen. Neben astrologischem Wissen wird auch das notwendige astronomische Rüstzeug geliefert. Heutzutage macht sich allerdings kaum noch ein Astrologe die Mühe, ein Horoskop auf die "alte" Methode zu berechnen und zu ermitteln. Es empfiehlt sich, das eigene Horoskop zu berechnen (auf die alte, klassische Methode), um anschließend -  Computer generiert - zu überprüfen, ob man sich nicht verrechnet hat. Im Internet gibt es kostenlose Horoskope, zum Beispiel bei www.astro.com. Wie man das macht, wird dort erklärt. Es gibt auch andere Lehrbücher sowie entsprechende Internetanbieter, bei denen man Horoskope kostenlos herunterladen kann. Mach Dich bitte im Netz schlau.

Die zweite Möglichkeit, sich Wissen anzueignen, um eine Radix berechnen zu können, ist zum Beispiel eine Ausbildung zum Astrologen. Da wäre zum Beispiel zu nennen: Deutscher Astrologen-Verband e.V. Weitere Institute findest Du ebenfalls im Netz. Die Ausbildung ist in der Regel sehr gründlich. Details - zum Beispiel die Frage nach Dauer und Kosten - bitte jeweils erfragen.

Hoffe, Dir ein wenig geholfen zu haben.


Da gibt es Apps die das machen sogar mit Deutung, die gar nicht schlecht sind AstroWorx Worx z.b.

timewaver 15.09.2017, 11:19

Glaube du hast die Frage falsch verstanden. "Es heißt welches wissen benötigt man..." und nicht "Wie deutet man ..."

0
MKausK 15.09.2017, 11:20
@timewaver

Du brauchst dort nur Geburtstag, Zeit und Ort eintragen, den Rest macht die App

0
holodeck 15.09.2017, 20:33
@timewaver

Immer noch nicht meine Frage verstanden ?

Wer im Glashaus sitzt ... aus der Antwort von @timewaver hättest du mit etwas gutem Willen schließen können:

Man muss wenigstens wissen, wie man Horoskope-App bedient.

welches wissen benötigt man ...

Aber anscheinend möchtest du ja wissen, wie man ein Radix Horoskop von Hand erstellt. Dazu hättest du die Frage anders stellen müssen, damit man auf Anhieb versteht, was du meinst.

Um ein Radix Horoskop zu erstellen musst du wissen, was die Epheremiden sind und wie man sie anwendet. Denn daraus ergeben sich der Aszendent, der Deszendent, der IC und das Medium Coeli. Außerdem die Planetenstände zum Zeitpunkt der Geburt.

Hier mal ein Auszug aus den Epheremiden für das Jahr 2000

http://www.astro.com/swisseph/ae/2000/ae_2000.pdf

Außerdem solltest du wissen, wie man die Geburtszeit auf die GMT, die Greenwichzeit, umrechnet. Auch eine Sommerzeitkorrektur ist ggf. erforderlich.

Eine weitere Korrektur wird durch die Erddrehung nötig. Liegt der Geburtsort westlich von Greenwich, musst du für jeden Längengrad vier Minuten abziehen, liegt er östlich, 4 Minuten addieren. Du weißt doch sicherlich, was Längengrade sind. Falls nicht, musst du natürlich auch das wissen.

Außerdem muss der Mondstand gesondert korrigiert werden, weil die Angabe in den Epheremiden ungenau ist.

1
kami1a 15.09.2017, 21:22

Zufallsgenerator ist auch gut.

0
Naiver 16.09.2017, 02:09

Hallo MKausK...,
du kennst dich damit aus und kannst dazu weiterführen?
Fein! Ich interessiere mich für Astrologie und 'gute' Deutungen! Woran machst du die Qualität solcher App-Deutungen fest? Hast du sie mit anderen Deutungen verglichen, dass sie so gut abschneiden? Mit welchen?  Bitte erzähle mehr dazu. :- )

2

Hallo! Man braucht kein Wissen - nur etwas Geschick und Phantasie. Bei einer großen Zeitung haben mal Auszubildende die Horoskope gemacht. 

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

holodeck 15.09.2017, 20:36

Hallo!

Deine Antwort ist grundfalsch. Man sollte vielleicht schon etwas über Astrologie wissen, wenn man in dieser Rubrik hilfreiche Antworten geben möchte, die über anekdotische Bekenntnisse hinausgehen.

2
kami1a 15.09.2017, 21:21
@holodeck

Meine Antwort ist grundrichtig und Dein Kommentar grundfalsch

0
holodeck 16.09.2017, 11:18
@kami1a

Deine Antwort mag für Illustrierte wie die BILD gelten.Aber die erfinden ja häufig genug auch den Rest ihrer Inhalte.

Bezüglich der seriösen Erstellung und Deutung eines Radixhoroskopes hast du mit deiner Antwort das Thema verfehlt.

1
kami1a 16.09.2017, 12:00
@holodeck

Aber die erfinden ja häufig genug auch den Rest ihrer Inhalte.

Passt doch......

0
holodeck 16.09.2017, 12:07
@kami1a

Ja. Für BILD und andere Magazine. Wie war nochmal der Name von dem Magazin, wo Horoskope von Praktikanten geschrieben werden? Ist das nun nur ein Gerücht oder auch belegbar?


2

Was möchtest Du wissen?