Welches wäre aus moralischer bzw. philosophischer Sicht für euch besser bzw. sinnvoller?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Andere Person. Das ist einfach ein menschlicher Grundinstinkt: Wenn wir die Wahl haben, entweder selbst zu sterben oder jemand anderen zu töten, versuchen wir, zu töten.

Dazu kommt noch, dass man auch nicht erwarten kann, dass jemand sich in dieser Situation selbst umbringt oder nichts tut. Ultra posse nemo obligatur- über das Mögliche hinaus wird niemand verpflichtet. Schon allein das rechtfertigt einen Mord in der beschriebenen Situation. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr könnt euch nur retten, wenn ihr entweder die Person umbringt oder euch selbst, welches würdet ihr bevorzugen?

Diese Annahme ist schlicht falsch. Zunächstmal ist der Tod keine Rettung diesbezüglich und zum Anderen gibt es immer einen Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich muss niemanden umbringen. Ich kann denjenigen auch einfach mal nur außer Gefecht setzen und dann eben abhauen.

Nur in Horrorfilmen sind Bösewichte erst ruhig, wenn sie tot sind. Manche müssen halt mehrmals sterben, bis sie endgültig Ruhe geben, aber egal. XD

In der Realität reicht auch schon ein klassisches K.O., um sich von einem anderen zu befreien. Dabei ist der ohnmächtige aber noch lebendig. ;)

Auf jedenfall neige ich nicht dazu, die unerträgliche Situation weiterhin mein Leben bestimmen zu lassen, obwohl sie nicht mehr vorhanden ist. Ich bin also wirklich frei.

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem Fall ist mir mein eigenes Hemd schon näher. Nein, mich selbst umzubringen, wäre das letzte was mir einfiele.

Aber ich bin überzeugt davon, dass es immer auch eine andere Lösung außer Mord gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
25.01.2016, 22:12

Aber ich bin überzeugt davon, dass es immer auch eine andere Lösung außer Mord gibt.

Aber ich weis, dasz es Situationen gibt, aus denen man sich nur durch Tötung befreien kann.

PS, wenn die Tötung des Peinigers das einzige Mittel ist, um unermesslichen Qualen zu entkommen, dann ist es nämlich kein Mord, sondern Notwehr und stellt nur eine Tötung dar. 

0

Warum so drastische Wege?

Die Missbräuche bei der Polizei anzeigen, Schutz und Hilfe in den entsprechenden Einrichtungen (Jugendhaus, Frauenhaus etc.) suchen, in eine andere Gegend oder ein anderes Land ziehen.

Warum gleich einen von beiden töten müssen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
25.01.2016, 22:07

Warum gleich einen von beiden töten müssen?

naja,, entweder wirst Du vom Peiniger im Keller in Ketten gefangen gehalten oder Du sitzt in einem Kerker unter der Burg. Es kann durchaus eine Sachlage geben, in der man unermesslichen Qualen und Demütigungen nur entgehen kann, in denen man sich des Peiniger entledigt.

1

Selbstverständlich die andere. Diese Oerson ist an dem Leid schuld, nicht man selbst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?