Welches W-Lan Modem/Router ist für mich am besten geeignet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

  • Router wechseln z.B. auf die FritzBox 7490 und die Priorisierung (bestimmte Geräte oder Dienste werden bevorzugt) nutzen.

  • Wenn möglich: Lan (Kabel), statt WLAN nutzen = höhere Geschwindigkeit und mehr Stabilität. (Andere Geräte oder Signale in der Umgebung können den WLAN-Empfang stören - auch das WLAN der Nachbarn z.B.)
  • Falls verfügbar, auf einen schnelleren Tarif wechseln (siehe z.B. MangentaZuhause L von der Telekom. Für so viele Geräte sollte das ausreichend sein, damit alle gleichzeitg, ohne Probleme, online gehen können bzw. streamen, spielen, usw.)

Hier sind noch ein paar Artikel zum Thema WLAN, die eventuell auch jetzt schon helfen könnten:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erste und wichtigste Frage, was für eine Leitung habt ihr? Sprich die Geschwindigkeit, weil bei einem Haushalt mit 5 Leuten und 3 davon sind gerne mal am zocken ... da geht eine Leitung schon gerne mal an ihre Grenzen.


Wir haben zuhause z.B. eine 16.000er Leitung und sind 4 Personen, ich zocke gerne und viel, meine Schwester nutzt es hauptsätzlich für Facebook, Youtube und co und meine Eltern schauen übers Internet russisches TV. Da geht nichts mehr, wenn ich zocke und meine Eltern fernsehen ist es ja alles noch in Ordnung aber wenn ich zocke und meine Schwester z.B. einen Stream vom Handy auf Google Chromecast lädt, legt das das gesammte Internet lahm (Hier ist beispielsweise der UPlaod das große Problem, 1. haben wir kein schnellen Upload und 2. beansprucht der Upload komischerweise die gesamte Leitung). Da bringt auch der beste Router nichts.


Auch ist die Frage ob ihr denn WLan nutzt oder eher das LAN-Kabek? Die Daddler wohl eher das LAN-Kabel und der Rest das WLAN, das legt auch einiges Lahm. Es gibt gute Wlan Router nur bringen die nichts wenn es die Leitung nicht hergibt.


Aber das Problem mit dem Neuverbinden damit der den Download anfängt, scheint am Router zu liegen, stöpsel den mal 10 Sekunden vom Strom und mache den dann wieder an.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt nicht unbedingt am Router. Ihr braucht vielleicht eine bessere Leitung bei eurem Verbrauch 50k oder höher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von serge4ntimp4ct
05.09.2016, 11:22

und eine Fritzbox 7490

0
Kommentar von fornicem
05.09.2016, 11:22

Die Leitung ist groß genug, keine Sorge! Das Problem taucht auch auf, wenn unser momentaner Verbrauch nicht so hoch ist.

0
Kommentar von serge4ntimp4ct
05.09.2016, 11:24

Also wenn nur wenige zugreifen ist es langsam oder wie?

0

Nimm ne utm

Schadet bei Kindern nie (webfiltering, traffic shaping) 

Ich nehme im Moment eine sophos xg her, benutze normalerweise Fortinet aber wollte mal was anderes probieren 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?