Welches vegane Fleisch kommt nähesten an das normale ran?

9 Antworten

am nächsten Tag fragen wir ihn dann, ob es ihm körperlich gut geht und ob ihm das Essen geschmeckt hat, und wenn er ja sagt beweisen wir ihm somit, dass er ruhig Fleisch essen kann und bringen ihn wieder zum Fleisch essen.

Mach das mal mit einem Ex-Raucher, der schon jahrelang nicht mehr raucht, stattdessen nur noch E-Zigaretten nutzt. Tausche es mit einer E-Zigarette mit Nikotin und frag ihn am nächsten Tag, ob es ihm gut geht. Wenn ja, dann beweist ihr ihm somit, dass er ruhig mal wieder rauchen kann und ihr bringt ihn zum Rauchen. Grandiose Idee, meinst du nicht auch?

und an alle Veganer: Es ist legal, einem Veganer Fleisch zu geben😉

Körperverletzung, Arglistige Täuschung usw.

Körperverletzung, Arglistige Täuschung usw.

Und vor allem der Beweis, dass er seinem Bruder nicht vertrauen kann, dass er von diesem nicht ernst genommen wird.

7

Anmerkung zu deiner sehr richtigen Antwort:_

Gilt auch für "trockene" Alkoholiker oder z. B. Nuss-Allergiker...

Irgendwo hört der "Troll"-Spaß auch auf ! :(

2

Ich bin zwar kein Veganer, würde ich sowas aber mitbekommen wäre das für mich ein Grund jeglichen Kontakt zu der Person abzubrechen.

Selbst wenn es meine eigene Familie wäre und meine Schwester wäre betroffen, dann würde ich so eine extreme Respektlosigkeit nicht dulden und fürs erste sämtlichen Kontakt einstellen, wenn es sein muss für immer.

Da hört bei mir jede Freundschaft auf, selbst wenn ich (als Fleischesser) nicht das Opfer wäre.

Im Freundeskreis würde ich ebenso zum Opfer dieser Aktion stehen und den Tätern die Freundschaft kündigen.

Ganz ehrlich, wenn euch dein Bruder auch nur irgendwie am Herzen liegen würde, würdet ihr ihm seine Ernährung selber überlassen und ihn evtl. sogar dabei unterstützen sind im Rahmen seiner Entscheidung möglichst gesund zu ernähren.

Zudem würde ich jeden unterstützen der versucht solche Aktionen zukünftig als Körperverletzung werten zu lassen.

Aus Versehen kann es mal passieren, dass man was falsch macht (gerade bei Vegetariern mit Gelatine, tierischem Lab oder roter Lebensmittelfarbe), aber mutwillig jemanden etwas unter zu jubeln geht echt gar nicht.

Ich finde eure Idee nicht gut und auch nicht witzig..

Wenn ihr Lupinenfilet in Würfel schneidet und anbratet (entweder mit oder auch ohne Öl) und es etwas dunkeler werden lasst, schmeckt es 1:1 wie gebratene Jagdwurst

Du kannst Deinen Nutzernamen echt wörtlich nehmen. Ich wäre stinksauer auf Dich, würdest Du diese Aktion bei mir bringen. Es ist die freie Entscheidung Deines Bruders, vegan leben zu wollen, da hast Du nicht dazwischenzufunken. Er wird sich sicherlich etwas dabei gedacht haben.

Es ist arglistige Täuschung einem Menschen etwas zu geben was gegen seine ethischen Bedürfnisse verstößt. Das kann sogar als psychische Folter gewertet werden.

Also keineswegs ist sowas wirklich legal...

Du solltest Dich nicht auf das Niveau von militanten Veganern begeben die Fleischkonsumenten vegane Alternativen unterjubeln die sie doch ausdrücklich nicht haben wollen.

Weder sollten Veganer Fleischkonsumenten derart hinterfotzig missionieren noch umgekehrt!

Lasst den Leuten doch einfach die Wahl, was sie essen wollen. Wenn einer kein Fleisch essen will ist das sein gutes Recht. Genauso darf man Fleisch essen.

Lasst euch einfach gegenseitig euren freien Willen!

warehouse14

"Lasst euch einfach gegenseitig euren freien Willen!"

Sehr authentisch, muss ich sagen...:(

1

Was möchtest Du wissen?