Welches Ultrabook sollte ich kaufen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine Vergleichsliste ist etwas unfair, weil das XPS 15 bereits zu den großen Notebooks zählt und als einziges einen 'großen' i7 eingebaut hat (nicht nur die Subnotebook-Variante i7-xxxxU). Das wird also in jedem Benchmark alle anderen meilenweit hinter sich lassen.

Stehe aktuell fast vor der gleichen Entscheidung, hier mal meine Gedanken:

Macbook 12' fällt leistungsmäßig deutlich ab im Vergleich zu den anderen. Wäre also für mich raus. Surface Book auch, weil ich keine Convertibles mag (persönliche Präferenz natürlich).

Bleiben noch MBP und XPS übrig. (MBP in  diesem Fall ohne Touchbar, ist in meinen Augen eine  - zwar ganz nette - Spielerei, aber das Geld nicht wert)

Hier bin ich etwas hin- und hergerissen. Beide dominieren auf diversen TechSeiten die Bestenlisten in den entsprechenden Kategorien, gerade zum XPS findet man aber auch sehr viele negative Userreviews (Spulenfieben, Probleme mit der Bildschirmhelligkeit, langsame SSD, keine vernünftigen Treiber, insbesondere wenn man Linux draufhaben will).

Vom MBP auf der anderen Seite würde ich persönlich einfach mal aus Erfahrung wieder erwarten, dass das alles rund läuft.

Letztendlich gibt es damit 2 Punkte: XPS mit etwas mehr Leistung fürs Geld, damit vermutlich mit einigen (mehr oder schwerwiegenden) Problemen, oder MPB mit weniger Leistung dafür vielleicht das stabilere Rundumpaket.

Ich würde mir evtl einfach mal überlegen, den XPS zu holen, rundum zu testen und bei Nichtgefallen evtl das 14-tägige Rückgaberecht nutzen.

Hab selber ein Macbook 12", schneide Videos, mache meine normalen Tasks, öffne gleichzeitig 10 Programme, zeichen CAD, mache ansich alles damit. Dann soll mir einer erklären das es zu wenig Leistung hat.

Und ich weiß wie Leistung ausschaut, hab selber eine 12core Mac Pro mit 64GB Ram gehabt.

0

Ich würde wieder zu einem Macbook kaufen. Das Pro bringt mehr Leistung (natürlich mit Touchbar) dafür ist das 12"er mobiler

Was willst du denn damit machen?
Im Prinzip empfehle ich das MacBook, außer natürlich du spielst viel. Hab selbst von Windows auf Mac gewechselt und finde den Mac in den meisten Belangen einfach vom System her besser. Ansonsten das touchpad das außer Konkurrenz steht.
Mit oder ohne Touch Bar? Kommt drauf an. Ich empfinde es als Spielerei aber würde es mir kaufen, einfach weil es geil is:D ob das für dich ein Argument ist, musst du entscheiden. Mir wäre es den Aufpreis wert.

Hm. Eigentlich hauptsächlich surfen etc...
Dann mal ein bisschen mit iMovie herumspielen und über Pages Flyer etc erstellen.
Ich hatte bis jetzt ein Macbook, da das allerdings im Browser sich so oft aufhängt bzw. dort laggt, muss ich das Macbook eh zurücksetzen, dann hab ich nix mehr drauf und kanns so gesehen verkaufen und dafür ein neueres kaufen.
Mich spricht das Surface Book mehr an, da ich sehr gerne zeichne und das Surface Book dafür perfekt wäre.
Außerdem fände ich mal ein kleines Spiel zwischendurch auch net schlecht, das Dell und Surface Book wären dazu besser geeignet als das MacBook (Pro)...
Da der Wert des Macbooks aber nicht so schnell sinkt, überlege ich eben den Kauf eines MacBooks, da ich das dann später fasr zum Kaufpreis verkaufen kann.
Da kann ich mir fast gleich ein 2500€ Macbook Pro 15' kaufen, wenn das in 4 Jahren nur um 600€ oder so sinkt.
LG

0

Welches Spiel spielst du denn?

Also wenn du die passenden Programme zum zeichnen hast und mit Windows klar kommst kannst natürlich auch das Surface nehmen;)

0

Also so krasse Spiele will ich jtz net spielen.
Vielleicht mal ne Runde Minecraft, vlt mal bisschen LoL.
Für Windows macht mich Forza Horizon 3 sehr an, das braucht aber mindestens ne GTX 750TI.
Hab zwar gesehen, dass läuft auch auf ner GTX 960M, aber eben nur mit 30FPS. Glaube low / medium.

0

Ich würde auch das Surface nehmen WENN es wegen dem komischen Schanier hinten net dick wie ein Gaminglaptop wäre, wobei dann dazwischen ein Hohlraum ist, sodass das Display net wirklich geschützt ist, wenn man mir nicht gesagt hätte, das Windowslaptops nach 3-4 Jahren nicht mehr flüssig laufen und wenn ein Surface Book in 3-4 Jahren noch nen guten Wiederverkaufswert hätte.
Ein Macbook fällt kaum im Preis, das Surface Book ist in 3 Jahren wahrscheinlich nur noch die Hälfte wert...
Beim Macbook könnte ich in der Theorie also gleich das 15' für 2.5k kaufen, da es dann immernoch 1.8k wert ist, beim Surface für 1.7k hab ich in 3 Jahren vielleicht noch 800€.
Sprich ich zahl fürs Surface Book fast mehr als fürs Macbook, obwohl das Macbook virl teuerer ist...

0

Aber ein Surface hat ja nicht mehr Leistung als ein 15" MacBook Pro, oder?  Kenn die genauen Daten jetzt nicht.

Für minecraft oder LOL reicht es locker. Das schafft mein 13" aus 2013 ohne Probleme.
Also ich würd das MacBook empfehlen, und wenn es dir nicht gefällt sofort wieder einpacken und um max 200€ weniger verkaufen. Dann hast du zwar bisschen Verlust aber du machst wahrscheinlich keinen Fehler. Umgekehrt wird das wie du erwähnt hast nicht so gut klappen^^

0

Einmal Apple immer Apple. 

Wenn du mit deinem derzeitigen MacBook und OS X zufrieden bist dann bleib doch dabei. 

Wenn du unzufrieden bist warum würdest du ein Apple Produkt auf die Liste setzen. 

Und warum überhaupt ein neues? Was ist an dem alten nicht richtig ? 

Mein altes hängt sich in Safari und vorallem auf YouTube immer auf und laggt dann auch... Und wenn ichs zurück setze, kann ich mir ja gleich ein neues kaufen, da dann eh alle Daten weg sind.
Ich selbst tendiere eher zum Dell / Surface Book, aber Macbooks haben einfach einen sau hohen Wiederverkaufswert, der sinkt fast langsamer als der Euro xD.
Was schätzt du denn, was ein 1900 und ein 2500€ Macbook in 3-4 Jahren noch wert sind?

0
@BugattiVision

WTF? Deine Daten sind doch nicht weg. Wozu gibt es das beste Backup Tool die Apple Zeitmaschine? Schließe eine leere externe Festplatte an deinen Mac dann öffnet sich Time Maschine selbstständig oder du drückst CMD + Leertaste und tippst timemaschine ein. Wenn das Backup fertig ist ✅ und du deine apple ID und Passwort Auswendig kannst ✅ dann machst du deinen Mac erstmal schön platt. 

Nach der Neuinstallation und dem wiederherstellen aus einem Backup (Neustart CMD + R) testest du erstmal ab der Safari wieder flüssig läuft. 

Deine Daten sind bei Apple heilig. 

0

Na das ist gar net so schlimm.
Wichtige Sachen sind da net drauf.
Aber 1. ich hab keine externe Festplatte, 2. ich verkauf das Ding lieber, wenns leer ist, da das iwie net das richtige für mich war.
Deswegen zweifel ich ja auch, ob ich nochmal Apple nehmen soll, glaube das ist für mich net das richtige...
Aber danke für die Anleitung!

0
@BugattiVision

Gerne. Wenn du zu Windows wechselst dann ist das doch voll Ok.

Deine Meinung ist 1000 mal glaubwürdiger als 999 Apple Hater, die noch nie ein Apple Produkt in der Hand hatten. 

Schreibe aber das Passwort deiner Apple ID gut auf falls du mal Käufe dadrüber getätigt hast. Vielleicht kommst du ja wieder zurück, auf die nicht angebissene Seite des Lichtes 

0

ohne Anwendungsbereich kann keine Aussage getroffen werden.

Maximal eine Schätzung oder Raten.

Was möchtest Du wissen?