Welches Topf und Pfannen Set können Sie empfehlen?

8 Antworten

Für unter 200 Euro ist kein gutes Set zu haben.

Ich empfehle eine Stielkasserole, zwei kleine Töpfe mit Deckel Durchmesser 16 cm in zwei Höhen, zwei große Töpfe mit Deckel Durchmesser 24 cm und in zwei Höhne, sowie eine Pfanne Durchmesser 24 cm und eine mit Durchmesser 28, diese mit hohem Rand.

Damit lassen sich nahezu alle Gerichte kochen. Eine große Auflaufform mit Deckel für den Ofen wäre noch eine sinnvolle Ergänzung.

Also ich rate erstmal von bunt lackierten Töpfen ab. Sonst hast Du grüne oder lila Lacksplitter im Essen.

Die Böden sollten schon dicker sein. Mit so Aluzeug hast Du keinen Spaß. Und lieber wenige gute, als viele mittelmäßige Töpfe.

Ebenso ist eine gute beschichtete Pfanne besser, als dieses Zeug, bei dem das Teflon ständig abgeht und der Boden schief wird. Eigentlich mache ich ja keine Werbung, aber ich hab eine Pfanne, die besser ist als alle, die ich die letzten 20 Jahre gekauft habe. Die ist unzerstörbar und einfach nur gut:

https://www.hoeffner.de/artikel/11531286

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Schulte-Ufer, WMF, Silit, Fissler, Zwilling - das sind Markenhersteller für Töpfe, die man guten Gewissens kaufen kann. Ich hab das "Romana i" von Schulte-Ufer und bin seit etlichen Jahren sehr zufrieden damit.

Für den ersten gemeinsamen Haushalt könntet ihr aber auch über die "365+"-Serie vom bekannten, schwedischen Möbelhaus nachdenken. Die hat auch eine sehr solide Qualität, mit der man gut anfangen kann. Und da bleibt vielleicht dann doch mehr Geld für anderes übrig, denn so ein erster, gemeinsamer Haushalt kostet ja einiges :).

Und bei beschichteten Pfannen kauf ich sowieso nur noch so ca. alle 2-3 Jahre eine neue bei Ikea. Teurere halten da auch nicht länger bei der Beschichtung... Einzig meine gusseiserne Pfanne von Le Creuset ist wirklich ein Teil "für's Leben", aber gusseiserne Pfannen sind halt auch nicht für alles optimal geeignet :).

Ich hab nen 28cm Gussbräter. Vom Chilli bis zum Brathuhn wird alles phantastisch. Aber das hat seinen Preis und braucht natürlich etwas Extrapflege.

0
@mendrup

Ein Bräter ist aber wieder was anderes für andere Einsatzgebiete und an sich auch nichts, was zwingend in der Erstausstattung vorhanden sein müsste ;). Meiner ist übrigens ein familienintern weitergereichtes AMC-Teil - kann was, würde ich aber heutzutage nie kaufen, weil im Vergleich einfach viel zu teuer :).

1

Was möchtest Du wissen?