Welches Tier kann dem weißen Hai das Wasser reichen?

8 Antworten

Natürliche Fressfeinde sind Schwertwale (besser bekannt als Orcas) und gegebenenfalls größere weiße Haie, solch ein Fall soll bisher aber erst ein einziges Mal dokumentiert worden sein.

Auch den Mensch kann man theoretisch unter natürliche Feinde zählen, da ja auch wir "Natur" sind, nur eben etwas fortschrittlichere Natur.

Orcas unter Umständen. Riesenkalmare sind nicht so groß wie man sie sich vorstellt, Mit Mantel und den 8 kurzen Armen erreichen große Exemplare 5 Meter, häufiger so 4 Meter- und wiegen vielleicht 200 Kilo- keine Chance gegen einen großen Hai. Riesenkraken sind noch deutlich kleiner.

der größte gefundene (tote) Riesen kalmare was um die 18 Meter (mit fangarmen) und soll um die 500kg gewogen haben. und sie sollen es ja mit pottwalen aufnehmen koennen deswegen finde ich das sie es schon mit einem weißen Hai aufnehmen könnten

2
@trolli54

Nein, erstens beziehen sich die 18 Meter auf die 2 langen Fangarme, die zum Eindruck der Größe des Tieres wenig beitragen, dazu ist diese Größe nicht in Übereinstimmung mit den Proportionen von sauber vermessenen Tieren, Da der Körper dieses Tieres nicht besonders groß war. Wahrscheinlich waren die Arme gedehnt worden.

Tatsächliche Maximallängen mit den 2 Fangarmen sind 10-13 Meter. 

500 kg ist übertrieben, das erreicht eher der beeindruckendere Kolosskalmar.

Riesenkalmare haben absolut keine Chance gegen einen Pottwal außer sich verkrümeln oder losreißen. Ein Kampf findet da nicht statt, eher ein verzweifeltes sich wehren des hoffnungslos unterlegenen Kalmars. Das ist so ein Mythos aus Illustrationen und reißerischen Dokus.

0

vlt auch mehr die 500kg wog ein lebendes Exemplar was der andere wog weiss ich nicht genau

0

Okay, ich dachte der kolosskalmar ist der riesenkalmar, nur eine andere Bezeichnung

0

aber man sollte bedenken wie die Tiere leben und kämpfen, ein kalmare mit einer Fang arm Länge von 13 Meter kann einen pottwal von der Seite fest halten und an fressen, durch das Zusatz Gewicht koennte der pottwal nicht mehr auftauchen und wuerde ertrinken oder durch die Bisse in die Seite verbluten, ein weißer Hai wuerde wenn er fest gehalten wird und am schwimmen gehindert wird auch ersticken da sie die Bewegung brauchen um Sauerstoff reichens Wasser durch die Kiemen zu pumpen. ich glaube nicht das kämpfe Unterwasser ein reines kraefte messen ist wie, so wie an Land

0
@trolli54

Der Kalmar kann den Pottwal nicht festhalten und nicht anfressen. Er ist sehr, sehr viel kleiner als der Pottwal. Das Zusatzgewicht wenn der Kalmar am Wal hängt ist das selbe wiie wenn de Wal mit dem Kalmar in seinem Magen auftaucht, also vernachlässigbar.

Der Kalmar kann mit seinem Schnabel den Wal nicht schwer verletzen, da der Wal keine großen Blutgefäße direkt in der Haut hat, er kann allenfalls die Haut und das darunter liegende Fettgewebe verkratzen.

Und beim Hai wieder das selb3, der ist schwerer als der Kalmar, der Kalmar kann ihn nicht festhalten, dazu ist der weiße Hai viel schneller und die begegnen sich sowieso nicht.

Es ist unter Wasser schwerer jemand festzuhalten als an Land.

0

Pottwale zum Beipiel Auch Schwertwale. Die würde ein Weißer Hai nicht angreifen.  Schwertwale töten sogar größere weiße Haie manchmal.  Große Tümmler wenn sie im der Gruppe angreifen. Als Jungtiere haben auch weiße Haie  noch einige Feinde.

Was möchtest Du wissen?