Welches Tier für meine Tochter?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo vonundzu

ein Kind wünscht sich schnell mal dies oder das. Das ist jetzt nicht böse gemeint, aber wie schnell können sich die Wünsche ändern. Gestern war es der Hamster, heute die Katze und morgen der Hund.

Ich würde vorschlagen, einfach mal abzuwarten und nicht sofort losrennen um diesen Wunsch zu erfüllen, denn wie schnell erkennt man, dass es ein Fehler war und dann landen die Tiere im Heim. Und schon gar nicht zu Weihnachten.

Wie wäre es, wenn Du dann später mit ihr in ein Tierheim fährst und ihr schaut Euch mal gemeinsam Tiere dort an und sprecht vorher mit einem Mitarbeiter/einer Mitarbeiterin über den Wunsch. Es wird dann doch bestimmt möglich sein, mal das ein oder andere Tier auf den Arm zu nehmen, zu streicheln und zu schauen wie die Tochter damit umgeht.

Ein Tier behält man unter Umständen viele Jahre und Tierhaltung ist nicht nur streicheln und füttern. Das Tier muss gepflegt werden, gefüttert und wenn es krank ist zu einem Arzt. Unter Umständen wird es gar nicht mehr gesund, muss regelmäßig zum Tierarzt, muss Medikamente nehmen. Frag sie, ob sie dazu bereit ist, immer mal wieder fragen.

Vielleicht wäre es eine gute Möglichkeit, wenn Du ihr im Haushalt eine Aufgabe erteilst, die sie jeden Tag erfüllen sollte, vielleicht den Müll raus bringen, den Tisch abwischen oder decken, da gibts genügend Möglichkeiten.

Alles Gute und liebe Grüße, Bea26

Bilduntertitel eingeben... - (Tiere, Haustiere)

ACHTUNG!!!

KEINE NAGETIERE FÜR KINDER ERLCH!!!

Meine Eltern haben den Fehler gemacht und mit einen Hasen und ein Meerschwein als Haustier geholt wo ich noch klein war. Das ist echt Quälerei für die Tiere.

  1. Entweder oder. Hase und Meeri is echt unzumutbar weil die nur eine Zweckgesellschaft eingehen.
  2. Nagetiere sind keine Streichel und Kuscheltiere. Wenn deine Kleine ein Streicheltier haben will dann kauft euch eine Katze.
  3. Informiert euch bevor ihr euch ein Tier holt. Falls ihr euch doch für einen Nager entscheidet wie z.B. ein Kaninchen, dann denkt dran, dass diese weder Pflegeleicht sind d.h. mind. alle 2 Wochen den riesen Stall sauber machen (Pro Kaninchen mind 2x2m), täglich Gemüse und Obst schneiden denn Trockenfutter aus dem Handel ist ganz schlecht für die Kleinen. Das selbe gilt auch für Meerschweinchen.

Zum Thema Hamster und Mäuse...ich denke nicht dass das für ein Kind geeignet ist, da die Kleinen so empflindliche Knochen haben, dass sie leicht zerdrückt werden können. Wellensittiche sind gleich garnichts für Kinder weil dazu braucht man viel Gedult. Bis ein Wellensittich auf den Finger kommt hat das Kind schon längst die Lust verloren.

Also für Kinder gibt es wenige geeignete Huastiere. Nager würde ich generell lassen. Das bringt nichts, weil Kinder auch nich gerne einsehen wenn ein Hase z.B. nicht angefasst werden will.

Schwere Sache. Am geeignetsten denke ich ist eine Katze.

Achja und zu euren ganzen "Hamster-Antworten" Hamster sind eine ganz schlechte Wahl für Kinder!!!!!!!

Das sind für mich schon zwei Argumente, um abzuraten.

Klar kann man ein Meerschweinchen in einem DinA4-Blatt großem Käfig halten, doch je größer, desto wohler fühlt sich das Tierchen.

Klar überleben Wellensittiche in Einzelhaft in viel zu kleinen Käfigen, aber das ist ein Vegetieren...

Klar macht ein Hamster nicht viel Arbeit, aber er ist nachtaktiv, mag tagsüber seine Ruhe, und nervt nachts das Kind mit dem rollenden Laufrad.

Große Käfige, Artgenossen, viel Zeit und Zuwendung, Freilauf oder Freiflug, umfassendes Wissen über die Bedürfnisse unserer Anvertrauten - das ist es, was Haustiere brauchen.

Danke Maienblume, Du sprichst mir aus dem Herzen

0

Von Meerschweinchen oder Kaninchen möchte ich Dir abraten. Kaninchen habe ich in einem Kommentar hier beschrieben. Meerschweinchen haben sehr empfindliche soziale Beziehungen untereinander. Es ist so lange nicht gesagt, daß 2 Meerschweinchen zusammen passen. Alleine darf man sie eigentlich gar nicht halten. Das wäre nicht artgerecht. Und wenn das nicht passt: die sind so extrem, daß sie Dir einfach wegsterben. Dann schon lieber Mäuse, Wellensittiche etc..

Sowas sollte immer gut überlegt sein. ein Haustier egal welches brauch Zeit und einen Verantwortungsvollen Menschen. Aber ich denke mal ein Hamster wäre für den Anfang ganz Nett.

Ich hatte Meerschweinchen und Hamster. Hamster sind definitiv pflegeleichter, sind aber für Kinder nicht so spaßig wie Meerschweinchen, weil sie einfach nicht ganz so zahm werden. Bin eindeutich für Meerschweinchen oder Kaninchen!!!

Meersau oder Kaninchen, besser zwei gleichgeschlechtliche.

wieso??? Hatte als Kind ein Meerschwein Mann und eine Frau...und irgendwann hatte ich morgens anstatt 2 Haustieren --> 6 ! hihihi... gibt doch nichts tolleres für kinder!

0

Eine Ratte. Da sie sehr schlau sind, werden sie auch stubenrein und können Deine Tochter begleiten, fast wie ein Hund. Aber einen ausreichend großen Käfig brauchen Sie auch. L.G.

Farbmäuse kann man in 80er-Aquarien halten.

Kauf Dir was ausgestopftes, das erfüllt alle Deine Bedingungen.

Bei den Voraussetzungen, ein Stofftier.

Hamster :) klein, wenig platz, einfache Haltung --> gib denen nur zu fressen und streicheneinheiten :)

Und wenn Du Dir ein Buch über Hamster kaufst, wirst Du feststellen, daß Alles, außer das hamster klein sind, nicht stimmt.

Bitte, bitte keinen Hamster als Haustier für ein Kind. Das ist Tierquälerei

0

ich würde auch einen hamster empfehlen...mein hamster war nicht so sehr nachaktiv...i-wann hat er sich das abgewöhnt...und er war sehr pflegeleicht...

Wellensittich! Wenn dann aber zwei!

FÜR EIN KIND??? Die haben doch die Luft verloren an den Tieren bevor diese überhaupt zahm sind -.-

0

kaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaze,da kann man nichts verkehrt machen.wenig aufwand.wenn freigang.

Da kann einiges schief laufen.

0
@mayflake

DH für diese antwort, auch wenns beim kommentar nx bringt.

0

Was möchtest Du wissen?