Welches Thema war die Dr. Arbeit vom Martin Luther?

2 Antworten

Die Frage war gut! Die Beantwortung hat mich eine geschlagene Stunde Bibliotheksarbeit gekostet, mich dann aber selbst interessiert.

Hier meine Ergebnisse (Quelle: Hellmut Diwald, Luther. Eine Biographie, Bergisch Gladbach 1982, S. 57-58.):

Luther selbst hat sich gegen die Promotion gewehrt, der damit verbundene Aufwand erschien ihm zu groß. Dennoch hat er eingewilligt, sodass er am 18./19.10 1512 in Wittemberg die Doktorwürde zugesprochen bekam. Zu der Zeit war ein Anfertigung einer Doktorarbeit nicht notwendig, um den Doktorgrad zu erlangen. (Vgl. S. 57 (dies ist kein wörtliches Zitat!)). Voraussetzung für die Verleihung der theologischen Doktorwürde war ein intensives und breit gefächertes theologisches Studium und die Errichtung einer für die damalige Zeit sehr hohen Gebühr von 50 Gulden (die Gönner Luthers für ihn errichteten, er selbst hätte sich diese Summe niemals leisten können). Die eigentliche Verleihung, bzw. die Entscheidung, wem die Dr.würde verliehen wurde, lag im Ermessen des jeweiligen Generalvikars.

So - ich hoffe, dass ich Dir helfen konnte, wie gesagt: War ein Batzen Arbeit, aber das Stöbern hat Spaß gemacht.

Herzlichen Gruß, Baiana

Tolle Antwort !! DH!!

0
@Benjamin

DH! Wußte zwar, dass man damals die Promotionsschrift nicht zwingend anfertigen musste, aber nicht, dass sich Dr. Luther seinen hut gekauft hatte.

0

Baiana, da hast Du m. E. etwas wichtiges vergessen: Zur Erlangung des Doktorgrades musste sich der Kandidat einer akademischen Disputation dem etablierten Lehrkörper seiner Universität stellen - also eine Art mündliche Prüfung. Ganz ohne einen Nachweis der Fähigkeiten ging es auch damals nicht.

0

Systematische Theologie (was immer das sein mag).

Hier steht's drin: http://en.wikipedia.org/wiki/Martin_Luther_King,_Jr.

0

Systematische Theologie steht im Gegensatz zu historischer Theologie (Kirchengeschichte), Exegese (Altes und Neues Testament), Kirchenrecht und praktischer Theologie (Pastoraltheologie, Religionspädagogik, Moral).

Damit ist also entweder Philosophie oder Dogmatik gemeint.

0
@Baiana

Heute werde ich es nicht mehr schaffen, aber wenn Du magst, dann kann ich morgen nachschauen - im Büro hab ich mindestens ein Buch, in dem es drin stehen müsste.

0
@butz1510

Nein, ich weiß nicht, worüber der Herr promoviert hat, ich muss ja selbst auch erst nachschauen.

Aber ich bin unter anderem Theologin - da weiß ich die Aufteilung der Theologie.

LG, Baiana

0

Was möchtest Du wissen?