Welches Studium nach der Abitur?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

NICHT Journalismus.

Miese Gehälter, viele Überstunden, nur Zeitverträge, keine Zukunftsperspektive. Wer irgendwie kann, verlässt den Bereich wieder.

http://www.spiegel.de/karriere/volontariat-blog-ueber-miese-journalisten-gehaelter-fuehrt-zu-jobangebot-a-853733.html

Das ist ein Artikel über meine Nichte. Auch sie hat dem Journalismus inzwischen wieder den Rücken gekehrt und arbeitet in einer anderen Branche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von filmnoir
25.02.2017, 07:14

Vielen Dank für deine hilfreiche Antwort! Sowas hab ich mir schon gedacht... Daher hab ich auch die Frage hier gestellt. Das Problem bei diesen Uni/FH Infotagen ist ja immer, dass die über ihre Studiengänge soooo schwärmen. Ist ja auch irgendwie logisch, sie würden wohl kaum irgendwelche Studierende hinstellen, die sich kritisch äussern. War jetzt schon an einigen Unis und habe gemerkt, dass viele einfach nur dort sind um ECTS-Punkte zu sammeln...

1

Ich denke das musst du für dich selber entscheiden. Du wirst hier immer jemanden finden, der einen Studiengang toll findet. Du wirst aber auch immer jemanden finden, der dir davon abrät.

Mein Tipp: wenn es bei dir in der Nähe eine Uni oder FH gibt, erkunde dich doch mal ob die Informationstage haben. Teilweise bieten Hochschulen für Schüler "Schnuppervorlesungen" an. Da erfährst du dann auch, was im Studium alles dran kommen wird und welche Jobs du damit später machen kannst. Teilweise hast du auch die Möglichkeit mit Studierenden aus höheren Semestern zu sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von filmnoir
25.02.2017, 07:18

Hab ich schon. Daher hoffe ich, dass ich hier Leuten begegne, die diese genannten Studiengänge studiert haben und mir eine ehrliche Antwort geben können... Mir ist einfach aufgefallen, dass die Studierenden an den Uni/FH Infoabenden nicht so ehrlich sind und es den meisten einfach darum geht ECTS-Punkte zu sammeln beim ,,Nichtstun"...

0

Das musst du für dich selbst entscheiden und hängt auch von deinen Noten ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Studiengänge haben ja einfach gar nicht miteinander zu tun. Wie soll man dir da jetzt einen Rat geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von filmnoir
24.02.2017, 21:46

Wieso müssen die denn was miteinander zu tun haben? Ich frag mich nur, ob es hier Leute gibt, die so ein Studium gemacht haben und wie ihre persönliche Erfahrungen sind. Bei Infoveranstaltung erzählt jede Uni oder FH wie toll sie sind. Mich interessieren verschiedene Themen. Zum einen Biologie, Kreativität etc und zum anderen die Arbeit mit verschiedenen Menschen und ihren Lebensumständen. Da es ja noch keinen Studiengang gibt, der das alles vereint, muss ich mich entscheiden...

0
Kommentar von filmnoir
24.02.2017, 21:54

Gibt es denn so grosse Unterschiede? Pädagogik etc. kann ich ausschliessen. Ich dachte eher daran später in einer Jugendanstalt oder so zu arbeiten...

0
Kommentar von filmnoir
25.02.2017, 12:47

Okay. Danke. Es geht mir einfach darum, dass mir ehemalige Absolventen etc etwas über den Studiengang berichten können, da ich es einfach komisch finde, dass alle Studierenden an den Unis am Infoabend Lobeshymnen von ihrem Studium singen. Sowie es jetzt aussieht wird mein Studienwunsch eher diese Richtung einschlagen. Würdest du auch sagen, dass dieses Studium sehr vielseitig ist...?

0

Biotechnologie.
Hat Zukunft und die Gefahr auf Erschöpfung ist geringer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht Journalismus studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von filmnoir
24.02.2017, 21:47

... Begründung?

0

Was möchtest Du wissen?