Welches Studienfach wäre hier am angebrachtesten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mathe-Studium würde ich dir empfehlen.
In allen 3 von dir genannten Tätigkeitsfeldern gibt's einen erheblichen Anteil Mathematiker.
Mathe gehört allerdings zu den schwierigsten und arbeitsintensivsten Studiengängen und hat deshalb eine extrem hohe Abbrecherquote.
Aber es lohnt sich, wenn man's schafft :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Mathematikstudium würde wohl wenig Sinn machen. Dann eher was in Richtung Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsinformatik, Finanzmathematik etc.

Vielleicht würde ein Mathematikstudium an einer FH sogar eher Sinn machen, wie an der Universität. Dort ist das meiner Meinung nach viel zu abstrakt, theoretisch und abgehoben und dafür stellt dich keiner ein, außer dass man dadurch lernt abstrahieren zu können und andere Softskillartige Dinge.

Aber ich denke, dass man das auch in der Wirtschaftsmathematik lernt und man aber auch Inhalte hat, die praktisch relevant sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du wirklich "Top" bist, dann solltest du dich mal nach  internationalen Business Schools umschauen. Da kannst du sowas dann als Major und Minor wählen, also deine Schwerpunkte setzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jonas2016
20.04.2016, 19:32

Hast du das auch gemacht also kamst du mir vielleicht etwas raten oder einfach mal sagen was du so für Erfahrungen damit gemacht hast

0

Was möchtest Du wissen?