Welches Stativ würdet ihr mir empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da gibt nur eins: probieren ... vielleicht was billiges gebrauchtes kaufen und damit mal testen wie man damit zurecht kommt. 

Dann kommt es immer drauf an, was man machen will .. für Reisen kommt es aufs Gewicht an, da reicht es für die Nachtaufnahme  wenn die Kamera irgendwie fixiert ist. 

Macht man mehr damit, Nahaufnahmen, Portraits, dann lernt man ein solides schweres Teil zu schätzen, und der Neigekopf sollte präzise und feinfühlig verstellbar sein .. da kommt dann kein Komplettstativ mehr in Frage, und der Kopf kann alleine über 100 eur kosten. Und ich persönlich hasse Beine mit Schraubverschlüssen .. langwierig und man weiss nie, obs wirklich fest ist, Knebel sind schneller und sicherer.

Aber .. erst mal irgendetwas billiges kaufen, vielleicht verstaubt es ja in der Ecke, vielleicht macht es auch Lust auf mehr und dient dann als Reisestativ, oder als Stativ für die Fotoleuchte oder den slave blitz .. Es schadet nie, mehrere zu haben.

P.S. und wenn man alles hat, für bewegte Motive, denen man mit dem Neiger nicht folgen kann, aber gerade bei langen Telebrennweiten doch nicht ganz aus der Hand arbeiten will .. da braucht man dann noch ein Einbeinstativ. 

Hi Eliana, und du kommst schnell zum wichtigsten Punkt: Das Ding soll stabil sein. Gerade bei etwas Wind.

Deine Kamera wiegt 800 Gramm schreibst du. Dann noch das Objektiv und du wirst knapp über einem Kilo liegen. Nicht zu vergessen, das der Stativkopf auch noch was wiegt. Und das muss das Stativ bewältigen. Auch wenn du es ausfährst.

Daher sollte es mindestens 5-6 Kilogramm tragen können. Ich persönlich habe keines unter 10kg.

Aus persönlicher Erfahrung kann ich Berlebach und Sirui empfehlen.

Aber Manfrotto und Vanguard sollen auch gut sein.

Warum empfehle ich Sirui? Qualitativ sehr hochwertig wie Manfrotto aber etwas günstiger. Ich könnte behaupten dass du bei Manfrotto den Namen mitbezahlst.

Warum Berlebach? Weil es sich hier um Stative aus Holz handelt und die die Schwingungen im Boden bei Naturaufnahmen SEHR SEHR gut dämpfen.

Fürn Anfang könnt auch ein hama traveller reichen https://www.fotokoch.de/Hama-Dreibeinstativ-Traveller-Premium-144-Ball_71498.html?redirect=71498&partnerid=10261&utm_source=froogle&utm_medium=referral&gclid=Cj0KCQjw8b_MBRDcARIsAKJE7lm5ZBYjMzkudwsQ_Paesy_CtVs90ANOITj7Xsnplhj2tIWQyhumZZAaAuwAEALw_wcB das hat ein geringes Packmaß und ist relativ leicht. Zum Stabilisieren hängt man ein Gewicht zB nen Rucksack an den Haken zwischen den Beinen und wenns nicht erforderlich ist verzichtet man generell darauf das zentrale Rohr auszufahren, sondern benützt nur die Höhe der Beine. Selbst, bzw Fernauslöser sind hier bei den meisten Fotoarbeiten eh Pflicht und nützlich wäre Spiegelvorauslösung (bzw auf Liveview schalten nach dem Fokusieren und vor dem Auslösen).

Hallo!

  • Leider erwähnst du mit keinem Wort, wofür du das Stativ verwenden willst und wo?
  • Outdoor, Indoor, auf Reisen, für Foto oder Video, für welche Brennweiten ...?
  • Welcher Budget-Rahmen?

Bitte die Anforderungen etwas präzessieren.

LG Bernd

Kauf dir bloß kein 30€ Klappergestell,für kleine Kameras ist das vielleicht ausreichend ,aber nicht für Große. Die wackeln ja schon,wenn man auf den Auslöser drückt.

Ich habe ganz gute Erfahrungen mit Manfrotto und Berlebach gemacht

K&F Concept Videoreise Stativ
Alta Pro
Soligor Stativ

Das sind meine 3 top Stative die nicht teuer sind und leicht und stabil.

Viel Spaß beim Fotografieren

Cullmann alpha 2500

Diese gibt es ab ca. 25€ bei Amazon. Natürlich ist es nicht zu vergleichen mit einem teuren Stativ aber es erfüllt seinen Zweck und ist für den Preis ein sehr gutes Stativ. Es hat eine max. Höhe von 165 cm und zusammengeklappt eine min. Höhe von 63 cm. Die es hat ein Gewicht von 1,277kg und eine max. Belastbarkeit von 2,5kg.

Kauf dir bitte kein 25€-Teil, denn dann wirst du dir später nochmal eins kaufen müssen !

"Wer billig kauft, kauft zweimal.."

Besorg dir, wenn dein Budget kleiner ist, lieber ein gebrauchtes Stativ... aber ein gescheites!

Ich habe nur Manfrotto, sowohl Drei- als auch Einbein... die sind bombenfest / stabil !

Gibt auch Carbon... ist dannleichter ! Aber stabil (!) muss es sein und sollte einige Kilos stemmen können...

Diese 25€ Teile wirds dir beim ersten stärkeren Windstoß umhauen und dann brauchst du ne neu Kamera.,,, 

Was möchtest Du wissen?