Welches Softair-Sturmgewehr ist für Anfänger die beste Wahl, es sollte nicht mehr als 80 Euro kosten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

80€? Die meisten Softair, die so billig sind sind auch dementsprechend Schrott. Fast komplett Plastik und dazu auch nicht sonderlich gut verarbeitet. Hinzu komm, dass die meistens die Kugeln nicht gerade sehr beschleunigen, was die Reichweite extrem einschränkt.

Ich hab von Anfang an eine Transform 4 (eine umgebaute Variante einer M4) von ICS. Die machen eigentlich gute Softairs, kosten aber dementsprechend auch mehr. Waren sicher an die 300€ für die Waffe und das mit Sponsor-Rabatt, weil ich in einem Airsoft-Team bin und die einen Airsoft-Onlineshop als Sponsor haben. (20% Rabatt, wenn ich mich nicht irre).

Bin aber sehr zufrieden, außer mit dem Verschluss, der geht ein wenig schwer. Aber auch mit 1,5 Joule und Kugel, die durch Spin noch weiter fliegt, ist die Reichweite eingeschränkt...

Bei der Hauptwaffe sollte man sicht so sehr sparen. Soll ja Leute geben, die sich so ein billiges Ding kaufen und denen dann beim rennen immer die Magazine aus der Waffe fallen XD

Hallo!

Ich kann dir gerne helfen, ein Einsteigergewehr für dich zu finden.

Gleich mal vorneweg: 80€ sind für eine empfehlenswerte Einsteiger AEG zu wenig, ab 130€ gibt es da was. Die AEGs um weniger als die 130€ sind Schrott, unter Anderem wegen der Plastikgearbox und der eher niedrigeren Energie (nicht nahe an der 0,5 Joule Grenze.)

Eine AEP (elektrische Pistole, schießt vollauto und semiauto) wären bei den 80€ drinnen. Das sind meiner Meinung nach aber gute Sekundärwaffe, eine Primärwaffe ersetzen sie auf Dauer nicht.

Wenn die die G36C gefällt, empfehle ich dir eine von der beliebten Einsteigermarke Jing Gong um ca 140€.

Mal die grundelegenden Fragen:
Hast du schon ein legales Spielfeld?
Wie alt bist du?

Lg leNeibs!

PS: Es gibt gleiche Waffenmodelle von verschiedenen Airsoftherstellern. Es geht also nicht unbedingt um das Modell, sondern um die Marke (zB gibt es eine G36C um 50€, die natürlich Schrott ist, es gibt sie aber auch von anderen Herstellern, von denen sie besser ist.)

0

nein ich hab noch kein legales Spielfelt ,da ich auch erst 14 bin ...

0
@herberttina

Ein legales Spielfeld hat mal Vorrang, dann kann man über die Airsoftwaffe nachdenken. Spielst du nämlich irgendwo illegal (Garten, Wald, etc.) ist das ein Verstoß gegen das Führverbot von Anscheinswaffen und das kann teuer kommen.

In der ASVZ Teamsuche (einfach so in Google eingeben) kannst du nach einem Team in deiner Nähe suchen, die so ein Spielfeld haben oder du googelst nach Airsoft Spielfeldern in deiner Nähe, wo man dann eine Art Miete zahlt, und dann eine gewisse Zeit spielen kann.

Bei weiteren Fragen melden ;-)

0
@leNeibs

kannst du mir bitte diese frage beantworten ?

ist RS2 für 100 euro oder G36C 50 euro  besser ?


0
@herberttina

Ich muss den Hersteller wissen, der die Airsoft produziert, sonst kann ich nichts dazu sagen. G36C ist nur der Name der echten Waffe, ich brauche den Herstellernamen der Airsoftwaffe davon.

Die RS2, da meinst du die von Combat Zone, oder? Die ist nicht gut.

Bei der G36C gibt es sehr viele verschiedene Hersteller, die günstigste, die zu empfehlen ist, ist die Jing Gong G608 (das ist eine G36C), um ca 140€. Die ist viel besser als die Combat Zone RS2. Die G36C von Umarex zum Beispiel, die es um ca 50-100€ gibt, ist ebenfalls nicht gut.

0
@herberttina

Von den beiden ist keine gut, glaub mir. Beide sind gleich schlecht ^^

0
@leNeibs

du hast ja recht ,nur ich möchte eben nicht so viel gelt ausgeben :(

ich möchte ja nur eine einsteiger waffe die nicht mehr als 100 euro kostet  (bei amazon)

g36c  von henkel & koch

0
@herberttina

Die sind beide nicht von Heckler und Koch. Heckler und Koch stellt nämlich nur scharfe Waffen her, sie sind von Umarex und beide, wie gesagt, nicht zu empfehlen.

Wenn du nicht mehr als die 100€ ausgeben willst, dann wäre es empfehlenswerter, dass du dir eine AEP von Cyma kaufst. Das sind elektrische Pistolen, die vollauto und semiauto schießen können. Qualitativ sind sie besser als die AEGs (elektrische Gewehre) unter 140€. Also besser als z.B. die RS2 und deine erwähnte G36C.

Preislich liegen die AEPs bei ca 75€. Einige davon lassen sich mit einem größeren Magazin ausstatten, das ist recht sinnvoll, wenn du die Waffe als Primärwaffe nimmst. Zum Einsteigen ins Hobby ist diese AEP viel empfehlenswerter als eine Billig - AEG.

Ich rate dir ab, Airsofts bei Amazon zu kaufen, weil da die Airsofts oft teurer sind und sollte mal was zu reparieren sein, hat Amazon kein fachmännisches Wissen. Airsoftshops bieten sich sehr viel mehr an.

http://www.softair-professional.de/shop/index.php?cat=c21_Vollautomaten-ab-14.html

Cyma AEPs

0
@herberttina

die ganzen komentare sagen auch , dass die waffen gut und qualitativ sehr gut sind

0
@herberttina

Die empfehlenswerten Softairs sind meist nicht billiger auf Amazon. Die schlechten bekommt man auf Amazon günstig nachgeworfen.

Ja, diese Rezensionen kommen von Leuten, die sich bei Airsoft nicht besonders auskennen, wahrscheinlich irgendwo illegal spielen und noch nie eine bessere Airsoft in den Händen hatten.

Aber was du kaufst, ist schlussendlich deine Entscheidung. Ich kann dir nur meine Meinung und meine Erfahrung sagen. Wenn du auf Amazon eine Billig AEG kaufen willst - ist ok.

Wenn du dir aber meinen Tipp, wegen dem legalen Spielfeld und dem Team zu Herzen nimmst und ein seriöses Team findest (ASVZ Teamsuche) wird dir jeder Spieler von den Billig AEGs abraten und so ca das Selbe sagen wie ich.

Lg

1

Beide sind nicht gut. Empfehlenswerter ist eine AEP von Cyma.

Was möchtest Du wissen?